Wühlmäuse

Moderator: schnuckened


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3108

Wühlmäuse

Post#1by Herwig » Monday 17. September 2007, 08:19

In unserem Garten und auf unseren Rasenflächen sind in diesem Jahr die Wühlmäuse und Maulwürfe so zahlreich, dass es echt beginnt lästig zu werden.
Ich kenne die Methode, zb. Benzin getränkte Lappen in die Gänge zu legen, damit die abhauen, aber das möchte ich eigendlich nicht machen, weil ich bedenken habe ob ich nicht mein Erdreich damit verseuche.
Es muss doch auch andere Methoden geben um sie zu vergrämen.

Ich hörte etwas von saurer Milch, weiß jemand davon etwas oder eventuell sogar mehr??
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#2by magda » Friday 2. April 2010, 19:38

wühlmäuse... das leidige thema. vielleicht haben sie sich in der zeit seit deiner anfrage schon woanders hin begeben. falls nicht, wir haben unsere mit folgendem vertrieben:
MARDERSCHEISSE
kein scherz. unsere stonis (steinmarder) produzieren die kostenlos und den wühlmäusen gefällt das gar nicht. einfach einsammeln, ab in die gänge, wasser hinterher (verteilt sich damit besser) erde drauf und festtreten.
ob das bei maulis hilft, weiß ich allerdings nicht.
User avatar
magda
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 45
Joined: 04.2010
Gender: None specified

Post#3by Mittelerde » Saturday 3. April 2010, 07:47

Moin,

habe in meiner Kraut & Rüben-Zeitschrift gelesen das es von Neudorff gibt ... eine Kartusche die den Maulwurfsgang mit Rizinusgas flutet, das sich an den Wänden festsetzt und so die Tierchen verteibt ..... hab keine Ahnung ob es hilft und was es kostet .....
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Re: Wühlmäuse

Post#4by ginkgo1956 » Thursday 21. February 2013, 14:16

Ich habe es mal mit Karbit probiert....mit mässigen erfolg. Es ist halt zimmlich aufwendig.
Gute erfahrungen habe ich mit den Schlagfallen gemacht. Mit Benzin oder Petro gibt es eigentlich keine Probleme. Das Zeug verfliegt.
Mit dem Frettieren sind die erfolge auch gut. Aber dafür braucht man ja einen Jadschein ? ? ? Aber wo kein Kläger.......
Nur wenn das Frettchen sich unter der Erde erst mal den Ranzen vollschlägt dann kann man froh sein wenn es sich nach Std. wieder blicken läßt. Wenn es vorher gefüttert wird sind die ausichten auf erfolg eher gering . Mann muss halt einen Mittelweg finden.
Zumal das Frettchen erst einmal " ausgebildet " werden muss. Und dazu brauche ich natürlich auch das " jeweilige " Spielzeug ))-
Sind übrigens auch gute Rattenjäger. Ansonsten halt mit ein paar Handgranaten und einen Flammenwerfer anrücken !
Hat man die Viecher erst mal im Garten hat man sie immer im Garten....
Mark
User avatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 33
Joined: 02.2013
Location: Unterfranken/Hessen -Rhön
Gender: Male

Re: Wühlmäuse

Post#5by ginkgo1956 » Thursday 21. February 2013, 14:24

Zu Fa. Neudorf.
Mittelerde , nein das Zeug hilft nicht ! ! Es gibt auf den Markt nichts was wirklich evektiv gegen Wühlmäuse hilft.
Außer die Schlagfallen. Ärgere mich seit gefühlten hundert Jahren mit diesen Gesellen ab und die lachen sich einen Ast.
Ein Angelkollege hat es mal mit Probangas probiert....mit dem Ergebniss eines vollkommen umgepflügten Gartens. Sah aus wie ein
Bombentrichter. Hatte aber eine zeitlang ruhe vor diesen Viechern.
Mark
User avatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 33
Joined: 02.2013
Location: Unterfranken/Hessen -Rhön
Gender: Male

Re: Wühlmäuse

Post#6by ginkgo1956 » Thursday 21. February 2013, 22:16

Kennt sich einer mit den Selbstschussanlagen aus ? Sind die Dinger laut ?
Habe keine lust das mir dann die Schmiere auf der Matte steht....oder Frau Nachbar in Ohnmacht fällt.
Mark
User avatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 33
Joined: 02.2013
Location: Unterfranken/Hessen -Rhön
Gender: Male

Re: Wühlmäuse

Post#7by ginkgo1956 » Thursday 21. February 2013, 22:16

Kennt sich einer mit den Selbstschussanlagen aus ? Sind die Dinger laut ?
Habe keine lust das mir dann die Schmiere auf der Matte steht....oder Frau Nachbar in Ohnmacht fällt.
Mark
User avatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 33
Joined: 02.2013
Location: Unterfranken/Hessen -Rhön
Gender: Male

Re: Wühlmäuse

Post#8by Herwig » Friday 22. February 2013, 06:45

Verwende diese Schußanlage nun seit zwei jahren erfolgreich. Die Auslösung hört man nicht, ich habe es jedenfalls bei rund 20 Auslöungen noch nicht einmal mitbekommen.

Ich kann nur sagen: 20 mal ausgelöst, 20 mal erfolgreich (vermutlich) zuerst habe ich das nicht richtig gegaubt und habe die toten Tiere ausgegraben, nach 5 Stück habe ich das nicht mehr gemacht und blind auf das Gerät vertraut.
Manchmal dauert es ein paar Tage bis es passiert, aber dann ist es zuverlässig!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Wühlmäuse

Post#9by Uwe » Friday 22. February 2013, 21:39

Moin,
ich habe seit Jahren 2 Böller im Einsatz ... jeder Schuss ein Treffer! Die Mäuse sehen aber nicht wirklich gut aus wenn sie das Ding ausgelöst haben! Ich grabe die nicht aus ;(
Nicht ganz billig aber hoch effizient! Und das Beste: Man hört nichts! Nur ein leises "Bubb" - wenn man es denn mitbekommt! Leider erwischt es auch mal einen Maulwurf - das ist natürlich nicht gewollt! Zur falschen Zeit am falschen Ort.
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Patronen nicht vergessen!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
User avatar
Uwe
Moderator
Moderator
Posts: 561
Joined: 06.2010
Location: Wesermarsch
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende