Ziegenlämmer

Moderator: Claudia


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 468

Ziegenlämmer

Beitrag#1von ikormarie » Montag 13. April 2015, 20:40

Hallo,
ich habe seit Karfreitag zwei zuckersüße Lämmer doch leider hat die Mutter es nicht geschafft.
Hat jemand von euch Erfahrung auf dem Gebiet handaufzucht! Ich gebe jetzt (1 Woche) alt ca 250ml pro mahlzeit und vier mal am tag alle 5 Stunden. Und die bekommen richtige Ziegenmilch von der Nachbarin hole ich welche.
Wie würdet ihr weiter machen und wie lange milch geben?
Vielen Dank
Benutzeravatar
ikormarie
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2015
Wohnort: Obercarsdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#2von schnuckened » Dienstag 14. April 2015, 06:15

250 ml sind zu viel am Anfang! Die überschüssige Milch geht in den Pansen und verursacht Fehlgärungen. Versuche noch öfter etwas weniger zu verabreichen, ich denke mal so 150 gramm.

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#3von Conny » Dienstag 14. April 2015, 18:38

Hallo,

haben die Lämmer Kolostralmilch bekommen(ganz wichtig)?
Anfangs ist weniger mehr. Die ersten Tage sollte man rund um die Uhr alle 4 Stunden tränken. Wenn es nach den Lämmern geht, hören die nicht auf zu trinken, daher ist weniger mehr, wie Ed bereits schrieb, kommt e sonst zu Verdauungsschwierigkeiten und Durchfall. Nach 14 Tagen sollte man den Lämmern gutes Heu vorlegen und auch bereits Wasser hinstellen. Anfangs werden sie nur am Heu rumlutschen und mehr spielen, als fressen. Aber nach und nach fressen sie es dann auch, natürlich erst sehr verhalten. Nach 1 Woche kann man die nächtlichen Fütterungen weglassen, nach 14 Tagen nur noch 4x/Tag die Flasche geben, sie sollen sich ja ans Heu/Gras gewöhnen. Ab der 4. bis zur 8. Woche 3x/Tag Milch und ab der 8.-12. Woche 2x/Tag und dann ganz weglassen. Mit fortlaufendem Alter auch die einzelne Portion Milch erhöhen.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#4von ikormarie » Dienstag 14. April 2015, 21:18

Hallo,
ja Kolostralmilch haben die noch bekommen. Ich danke dir. Das Wasser darf das kalt sein.
Am freitag sind sie ja 14 tage bin allerdings jetzt schon bei 4x mal tägl. eine volle Bulli. Aber die sind echt munter. Kann da noch was schief gehen?
Vielen Dank!
Benutzeravatar
ikormarie
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2015
Wohnort: Obercarsdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#5von Conny » Mittwoch 15. April 2015, 10:15

Hallo,

das Wasser kannst du kalt geben, kein Problem. Sie werden anfangs noch nicht davon trinken, müssen es aber lernen, das wird schon. Da es unterschiedliche Größen bei Fläschchen gibt, wieviel Milliliter bekommen sie pro Mahlzeit? Auch jetzt kann zuviel Milch auf einmal noch zu Problemen führen. Wenn man säugende Ziegen beobachtet, fällt auf, dass das Muttertier die Kitze immer nur kurz trinken lässt, da die Joungsters einen ordentlichen Zug drauf haben. In den ersten zwei Lebenstagen lässt die Altziege die Kitze so oft und so viel sie mögen trinken, da sie noch nicht so viel Kraft besitzen und daher immer nur kurz am Euter und wenige Milliliter nuckeln. Sie schlafen auch noch viel. Danach teilt die Mutter die Trinkzeiten und Trinklängen ein ;).

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#6von ikormarie » Mittwoch 15. April 2015, 20:24

Hallo,
die bekommen jetzt 250 ml pro Mahlzeit alle 5 Stunden und 4 mal am Tag.Ist das OK soweit.
Hast du selbst schon mal mit der handaufgezogen?
Vielen Dank!
Benutzeravatar
ikormarie
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2015
Wohnort: Obercarsdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#7von schnuckened » Donnerstag 16. April 2015, 06:26

Eine gute Eselsbrücke ist die sog. 12% Regel! Du fütterst etwa über den Tag verteilt diese Menge im Verhältnis zum Körpergewicht des Lammes. Daran kann man in etwa sehen, dass Du extrem zu hoch mit der Futtermenge bist!

Grüße

Ed
Zuletzt geändert von schnuckened am Donnerstag 16. April 2015, 12:21, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Provokant
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#8von Conny » Donnerstag 16. April 2015, 08:54

ikormarie hat geschrieben:Hallo,
die bekommen jetzt 250 ml pro Mahlzeit alle 5 Stunden und 4 mal am Tag.Ist das OK soweit.
Hast du selbst schon mal mit der handaufgezogen?
Vielen Dank!


Guten Morgen,

habe bereits ca. 20 Flaschenlämmer großgezogen. Ich würde auf max. 800ml/Tag reduzieren, kommt aber auch ganz auf die Größe und Ziegenart an. Wenn sie zu satt sind, haben sie keinen Drang auch mal Heu bzw. Gras zu probieren. Kleine Lämmer benötigen weniger Milch, größere etwas mehr. Ist aus der Ferne immer schlecht zu beurteilen. Um was für eine Ziegenart handelt es sich? Könntest du Bilder von den Kitzen einstellen? Was wiegen sie (die Milchmenge richtet sich nach dem Gewicht) ?

LG Conny
Zuletzt geändert von Conny am Donnerstag 16. April 2015, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#9von ikormarie » Samstag 18. April 2015, 14:23

Hallo,
hab mal paar Bilder gemacht. Sie machen sich gut der kleinere Braune Knappert schon bisschen am Heu und Wasser haben sie auch schon getrunken. Obwohl ich das nicht so gut finde gestern einen Hasennapf und heut auch hat meine Schwiegermutter rein gestellt.
Was es für eine Rasse ist weiß ich nicht so recht. Ab wann merkt man ob die kleinen Hörner bekommen. Und ab wann Kastrierst du deine Böcke?
Vielen Dank!
Lg Marie
PS Ich hoffe du findest paar Bilder unter Galerie. Das war sehr schwierig da Bilder zu groß und zu viele Pixel hatten.
Benutzeravatar
ikormarie
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2015
Wohnort: Obercarsdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#10von Conny » Samstag 18. April 2015, 17:55

Hallo,

aus was die Lämmer trinken ist egal, Hauptsache das Wasser bleibt sauber. Das Hörnerwachstum ist unterschiedlich, da muss man einfach abwarten. Ich kastriere die Böcke mit ca. 8-10 Wochen, da viele Böcke bereits mit 3 Monaten zeugungsfähig sind. Deine Lämmer sehen gut aus, scheint sich um Mischlinge zu handeln :).

LG Conny
Zuletzt geändert von Conny am Samstag 18. April 2015, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#11von ikormarie » Samstag 18. April 2015, 19:35

Ich danke dir für deine infos. Werd jetzt so weiter machen wie du es beschrieben hast und wenn ich was hab werd ich mich wieder melden.
Lg Marie
Benutzeravatar
ikormarie
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2015
Wohnort: Obercarsdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#12von Claudia » Sonntag 19. April 2015, 06:03

ob die Hörner bekommen, kannst Du ab Geburt fühlen, hornlose haben eher runden Höcker und mit Horn ist "kantiger"
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegenlämmer

Beitrag#13von Conny » Sonntag 19. April 2015, 12:45

Ich habe heute mal meine Ziegenlämmer unter "die Lupe" genommen. Sie sind 7 Wochen alt und wenn man genau hinschaut, sind kleine Hornspitzen erkennbar.

Bild

Bild

Bild


LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende