Ziegen vergesellschaften

Moderator: Claudia


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 122

Ziegen vergesellschaften

Beitrag#1von rudi71 » Samstag 5. August 2017, 21:23

Hallo , wir haben uns ein Bocklamm , gut 1 /2 Jahr alt zugelegt. Unsere Damen gingen nach einer Weile immer auf den Neuling zu und Boxen ihn.
Ist das normal und legt sich das nach ein paar Tagen ? Hab die Damen hinterher auf die Weide gelassen , das Böckele im Stall gelassen und ein wenig
abgetrennt. So können ihn über Nacht im Stall nicht alle ärgern , da nur eine von den Damen über die Mauer springt. Bitte um Antworten.
Benutzeravatar
rudi71
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 20
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#2von Claudia » Sonntag 6. August 2017, 16:14

Mit einem Halben Jahr dürfe der Bursche pubertär sein. Ziegen sind da in der Erziehung recht rabiat in ihren Vorstellungen wie sich die Männerwelt ihnen gegenüber zu verhalten hat. :smileyvieh:
Ich vermute der wird einfach ein wenig eingenordet.
Ich würde die mit Sichtkontakt abtrennen, sonst werden die erst friedlicher wenn sie boksch werden oder alternativ genug Platz zum ausweichen lassen
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#3von rudi71 » Sonntag 6. August 2017, 16:26

@ Claudia : Die Damen sind tagsüber auf der Weide. Ich werde das Böckle noch so 2 Tage im Stall beherbergen. Ich find ihn noch recht scheu. Aber sie rufen sich schon gegenseitig. Was sehr auffällig ist , der Efeu , der Efeu hat es denen einfach angetan. Selbst das Böckele hat es mit Efeu.
Benutzeravatar
rudi71
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 20
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#4von Claudia » Sonntag 6. August 2017, 17:43

Ja, Efeu mögen Ziegen gerne. Ziegen sind vom fressverhalten Rehen ähnlicher als Schafen. Die brauchen viel Buschzeug. Durch die gespaltene Lippe können sie auch wunderbar wuchernde Brombeerhecken eindämmen
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#5von Herwig » Dienstag 8. August 2017, 05:59

Ja, stimmt, Tiere gehen nicht gerade zimperlich miteinander um, auch wenn es PETA noch so gut meint mit den Tieren, notfalls attakieren sie sich so lange bis eines schlapp macht. Dennoch müssen sie die Rangordnung herstellen, auch wenn es für den Menschen nicht immer schön aussieht. Normalerweise wird allerdings so ein Lammbock von seiner Mutter verteidigt. Also würde ich auch trennen, wenn es geht mit Sichtkontakt zu den anderen, allerdings genau umgekehrt: Auf der Weide kann das Bocklamm ausweichen, im Stall ist es den Damen ausgeliefert.
Ziegen hatten früher den Beinamen "Wüstenmacher", weil sie mit Vorliebe Dinge in Augenhöhe fressen. Ruckzuck haben sie Buschflächen niedergemacht und Bäume schwer geschädigt. Gerne stellen sie sich auch auf die Hinterbeine um dann die Blätter der Bäume zu erreichen. Die Stämme werden nach und nach bis zu 2 meter hoch geschält.
Und schlau sind die Biester...unfassbar. Wenn das Elektrogerät vom Weidezaun etwas schwächer wird wegen den nachlassenden Batterie hören sie das sofort.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#6von karinenhof » Dienstag 8. August 2017, 13:15

Meine Schafe schälen auch Bäume in Sekundenschnelle und stellen sich auf die Hinterbeine um an Blätter zu kommen. Dafür brauche ich keine Ziegen.

Sonnige Grüße von
Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 27
Geschlecht: weiblich

Re: Ziegen vergesellschaften

Beitrag#7von Uwe » Sonntag 20. August 2017, 23:21

Ziegen sinmd neugierig, penetrant und schlau!
Wir haben unserem Hammel nach dem Tod seiner Partnerin eine neue zugestellt und abgewartet.
Dauert etwas aber die finden ihre Position. Heute, nach ca. 6 Monaten, kommt es immer noch zu Konfrontationen aber die neue kennt einen Ausweg: Ein Unterstand in den der Bock nicht rein kann.
Ansonsten haben die sich arrangiert.
Die Natur regelt das schon.
Da die jeden Aussetzer des E-Zaunes registrieren habe ich mir eine Kontrolle des Zaunes überlegt, an anderer Stelle beschrieben. Ziegen sind schlau!!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 552
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende