Hilferuf aus der Rhön

Moderator: Claudia


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 877

Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#1von Dine » Montag 11. Februar 2013, 14:45

Das habe ich gerade über Facebook bekommen:

Hilferuf aus der Rhön: 240 Ziegen an gute Plätze zu vergeben!

"Ich bin Ziegenhirtin in der bayrischen Rhön (bei Bad Neustadt) und muß nach langem Kampf meinen Betrieb aufgeben. Schon seit Jahren habe ich das Schlachten eingestellt und versucht, den fehlenden Erlös durch Führungen und Umweltbildung zu ersetzen. Ich will mich kurz fassen. Der Betrieb ist nicht aufrechtzuerhalten, im kommenden Sommer habe ich noch Flächen, im Herbst ist dann Schluß. Auf alle erdenklichen Weisen versuche ich, meine Ziegen unterzubringen (240 Tiere), aber es will mir nicht gelingen.



240 Ziegen von "Ziegenlady" abzugeben!

Meine Ziegen, mit denen ich Landschaftspflege und Natur-(Kultur-) Führungen anbot, standen schon in diversen Zeitungen zum Verkauf, aber es meldeten sich nur Schlachter. Glauben Sie mir, wenn ich nicht müßte, würde ich nicht aufhören, aber ich steh seit Jahren an der Wand.

Ich habe das Schlachten ("Fleischproduzieren") vor Jahren schon eingestellt. Ich konnte nicht dieselben Ziegen auf den Metzgerwagen führen, die mir treu über Autobahnen und Furten folgen, oder ihnen die Lämmer wegnehmen. Ich möchte die Herde nicht schlachten müssen und weiß nicht, was ich noch tun soll.

Meine Bitte an Sie ..., würden Sie diese Info streuen, an Betriebe, die sie kennen, an Alle, die hilfreich sein könnten? Ich habe eine homepage ( www.ziegenlady.de), dort stehen Hintergrundinfos und Fotos von der Herde. Meine Ziegen sind litzentreu, Pferde gewohnt, freundlich, brav zu Kindern, führig als Herde und nicht trächtig, logisch.

Es ist nun vorbei und ich suche händeringend Menschen, die meine Ziegen nehmen. Wo sie noch ein schönes Leben haben. Ob sie schlußendlich geschlachtet werden, kann ich nicht bestimmen, das weiß ich. Aber wie sie und ob sie jetzt noch leben können, das liegt in meiner Verantwortung. Im nächsten Winter habe ich keinen Stall mehr und auch kein Futter. Ich habe mich für diesen Winter tief verschuldet, ich bekomme nichts mehr. Bitte! würden Sie diese Nachricht streuen für meine Ziegen?

Herzlichen Dank,

Elisabeth Sandach, info@ziegenlady.de,
Gänseteich 4, D-97647 Stetten
Tel. (+49) 09779 / 85 89 77
Mobil: (+49) 0170 / 16 78 433
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 232
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#2von Herwig » Mittwoch 13. Februar 2013, 06:41

Uijuijui....
Blind ins Verderben gerannt, wenn ich auf ihrer Homepage lese bin ich hin und her gerissen zwischen Mitdeid und Ärger.
Was entsteht nun bei vielen Menschen wieder für ein Eindruck über Nutztierhaltung??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#3von Alex » Mittwoch 13. Februar 2013, 22:47

Ich hab mir auch die HP und die kl. Doku angeschaut, sie ist ja sympathisch und hat auch irgendwo mein Mitleid, und ihre Gedanken kann ich nachvollziehen. Áber das Leben ist kein Ponyhof, das mussten wir alle lernen. Ein gutes Lehrbeispiel, für meine Kids, dass man zwar seine Träume haben soll, aber ein Fuss sollte doch noch auf der Erde stehen, verirrt man sich zwischen den Wolken, kann man unangenehm auf die Nase fallen. Idealismus ist gut, blinder Aktionismus eher hinderlich.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#4von la-pastorella » Donnerstag 14. Februar 2013, 00:29

Hallo liebe Leute,
das mit der ziegenlady ist vorläufig geklärt. Es geht weiter in der Rhön und ich find das sehr super! WIE man seine Tiere nutzt, ist ja nun egal, oder? Wichtig ist es ja vor allem, dass welche überleben damit es weiter geht... Und dass es einen kalt erwischen kann, sollte jedem klar sein. Ob man nun Ziegen hütet oder bei der Telecom arbeitet, bei Schlecker oder Opel.. das ist doch heute alles keine Garantie mehr, dass es so läuft wie geplant. Es gibt auch diesen Spruch: wer nicht gewagt, der nicht gewinnt. Und wenn alle nur das machen würden was man sicherheitshalber schon immer gemacht hat, gäbe es weder "Vieh-eV" noch die "Entdeckung" Amerikas und wohl auch keine Computer :-) nix für ungut :smileyvieh:
Freundliche Grüße aus der ArcheSchäferei
la-pastorella
Nutztier Arche Nr 131
ArcheSchäferei
Biosphärengebiet Schwäbische Alb
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
la-pastorella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 72
Registriert: 09.2010
Wohnort: Schwäbische Alb
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#5von Alex » Donnerstag 14. Februar 2013, 22:50

Es sei ihr gegönnt, wenn sie einen Weg gefunden hat.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Hilferuf aus der Rhön

Beitrag#6von ginkgo1956 » Freitag 15. Februar 2013, 13:22

Hallo
Wie geht es denn mit Elisabeth Sandach weiter ?
Ich glaube ich hatte im HR ein Bericht über sie und ihren Ziegen gesehen.
Sie hatte doch bei uns in der Rhön mit den Ziegen Landschaftsschutz betrieben.
Bekam sie keine aufträge mehr oder warum ist das Projekt kaputt gegangen.
Eigentlch schade...
Aber Herwig muss ich auch recht geben.
Ziegen sind nun mal auch Nutztiere.
Mark
Benutzeravatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 02.2013
Wohnort: Unterfranken/Hessen -Rhön
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende