Vorwerk-Frust

Moderator: Conny


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 523

Vorwerk-Frust

Beitrag#1von Christina » Donnerstag 1. Dezember 2011, 19:01

Ich muss mal eben meinen Frust loswerden:

Von meinen im Sommer gekauften 20 Vorwerk-Bruteiern sind damals nur 3 geschlüpft! ...und was soll ich Euch sagen? Es sind alles Hähne!!!! Einen hab ich verschenkt, einen zum Schlachter gebracht und den dritten behalten, damit sich das wenigstens irgendwie gelohnt hat und keine Total-Fehlinvestition ist... seufz... Nun hab ich doch wieder zwei Hähne. Bis zum Frühjahr wirds gehen, dann muss ich irgendwie trennen, was ich eigentlich nicht mehr wollte... Naja, immerhin hab ich nun ein Vorwerktier.
Und nen Morrschnuckenbock, der mich immer stößt. Ich bin also inzwischen eine total erfolgreiche Halterin von alten Nutztieren! Zwei Kerle, dich mich ärgern... Gicker....

Beste Grüße von Christina, die ihren Tierbestand während ihres Schreibens hier im Forum (man beachte das Anmeldedatum!) von einem Hund und einem Pferd auf 1 Hund, 1 Pferd, 3 Ponys, einem Gänsepaar (Nachwuchs ist geschlachtet), einer 8-köpfigen Bande Laufenten(-mixen) (Nachwuchs ist geschlachtet, aber man muss 3 kochen, um satt zu werden), 2 (!!!) Hähnen und 25 Hennen (Hähchen sind geschlachtet), 1 Schnuckenbock und einem Gastbock erweitert hat. Es wird... Noch nicht ganz die richtige Richtung, aber es wird! Lach....

edit: Ich hab die Zwergkaninchen nicht aufgezählt, die meine Nichte bei mir "vergessen" hat. Zu klein zum Essen und nicht zahm genug zum Streicheln... Aber immerhin hab ich durch sie gelernt, dass Kaninchen fast sterben, wenn sie zu viel nasses Gras bekommen. Das eine heißt nun "Jesus", weil es dann doch noch wieder auferstanden ist!
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#2von klosterbauer » Freitag 2. Dezember 2011, 09:54

Hi Christina

alles wird gut - die ersten drei Jahre Schafzucht gabs auch ständig nur Böckchen .... - Du weißt ja: Nur die Harten kommen in den Garten ....

Beste Grüße aus dem Bergischen von

Peter, der fast tagleich mit Dir in diesem Forum auftauchte ...
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#3von Uwe » Samstag 3. Dezember 2011, 11:49

Moin Christina,
bei uns lief es ähnlich - wie Du dich vielleicht erinnerst: 21 Lämmer, davon 14 Böcke ...! Wurden allerdings als Flaschenlämmer gekauft.

Bei der Vermehrung unserer Hühnerschar hat es sich hingegen ganz anders dargestellt: Eine Glucke, sechs Küken und davon fünf (!) Hühner und nur ein Hahn! Sind eben keine Rassehühner ...

PS: Der Bock wird schon noch dein Freund ... ;-)
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#4von Christina » Samstag 3. Dezember 2011, 16:14

Danke, Ihr baut mich auf!
Nun ist ja auch erst einmal Winter... Und im Frühjahr, wenn das Gras wieder grün wird und die ersten Sonnenstrahlen richtig wärmen... Dann hab ich das eh alles wieder vergessen. :-)
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#5von Conny » Sonntag 4. Dezember 2011, 18:51

Hallo Christina,

mach dir mal keinen Kopf. Es gibt Jahre da werden überwiegend männliche Tiere geboren, welche wieder von Jahren , wo überwiegend weibliche Tiere geboren werden, abgelöst zu werden und dann noch Jahre, wo es sich die Waage hält.

Bei meinen Deutschen Lachshühnern hält sich der Anteil männlich zu weiblich seit Jahren die Waage, bei den Skudden warens dieses Jahr fast nur Böcke und bei den Meißner Widdern bis auf eines nur Rammler.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#6von la-pastorella » Mittwoch 7. Dezember 2011, 21:09

2011 war ein Jahr für harte Kerle, irgendwie. Nicht nur bei den Geburten, aber auch. Das mit dem Anfängerpech kann ich so gar nicht bestätigen. Wir hatten zu Beginn der Zucht fast nur weiblichen Nachwuchs. Dieses Jahr war die Rate ca. m-85% : w-15 %. So war das nicht gedacht, Bockherde hin oder her.
Das mit dem bockigen Bock liegt aber wohl eher an der Herdenchefin als am Jahr des Hasen ;-)
Ich freu mich auf 2012 und hoffe, dass da so einiges besser läuft!
la-pastorella
Nutztier Arche Nr 131
ArcheSchäferei
Biosphärengebiet Schwäbische Alb
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
la-pastorella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 72
Registriert: 09.2010
Wohnort: Schwäbische Alb
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#7von Christina » Mittwoch 7. Dezember 2011, 21:42

Ich versteck mich dahinter, dass ich das Vieh verzogen von Uwe übernommen habe! ;-)))
Aber ich werds dem Bockkopf schon noch zeigen.
Ich glaube ja insgeheim, er hats auf mich abgesehen, weil ich seinen Kumpel immer wieder aus dem Kaninchenstall gelassen habe, wenn er ihn eingesperrt hatte... Und dann war ich auch noch Spielverderberin und hab den Stall aus der Weide genommen... Das muss er erst einmal verdauen. ;-)))
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorwerk-Frust

Beitrag#8von Uwe » Donnerstag 8. Dezember 2011, 16:41

Christina hat geschrieben:Ich versteck mich dahinter, dass ich das Vieh verzogen von Uwe übernommen habe! ;-)))
Ich glaube ja insgeheim, er hats auf mich abgesehen, weil ich seinen Kumpel immer wieder aus dem Kaninchenstall gelassen habe, wenn er ihn eingesperrt hatte...


Da habe ich Dir wohl den übelsten aus der Gruppe rausgesucht ... War ja nicht absehbar und auch keine Absicht, bei mir waren die alle "lammfromm"!
Verzogen habe ich die nicht ... ;-)! Die sind eben so!

Passt meiner noch in den Kaninchenstall?? Oder hast Du sein Versteck weggeräumt. Stell doch mal ein Foto ein, sieht sicher gut aus ... :)
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende