Seltsames Wetter

Moderator: Conny


AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1416

Seltsames Wetter

Beitrag#1von Herwig » Mittwoch 8. Januar 2014, 19:21

Ich bin etwas erstaunt was das Wetter angeht.
Ich habe die Befürchtung das wir im Februar noch jede Menge Frost bekommen und dann der Winter wieder bis in den Mai hineingeht. Hat jemand einen 100jährigen Kalender??
Im neuen Windows 8 soll es auch eine App geben die Auskunft gibt darüber, wann es zuletzt um diese Jahreszeit so warm gewesen sein soll, hat das jemand parat??
Wenn das so weiter geht, ist die Mückenplage für 2014 vorprogrammiert!!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#2von Jaegertom » Mittwoch 8. Januar 2014, 21:15

Im Januar 2000 wars auch so warm . Erinnere mich, dass ich um den 20 das Dach neu vom Zimmermann aufgeschlagen bekam.
Saß oben, bekam nen Sonnenbrand bei 25!! Grad mit dem Thermometer oben gemessen.
Die Retourkutsche war der Februar als sogar der Diesel im Tank einfror und erst mit zusätzlichen 10 l Benzin aufzutauen war.
Wird schon noch kommen, die kälte, Geduld.....
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#3von Fuhrmann » Mittwoch 8. Januar 2014, 21:42

Herwig hat geschrieben:der Winter wieder bis in den Mai hineingeht.

Wenn das so weiter geht, ist die Mückenplage für 2014 vorprogrammiert!!


Wenn der Winter bis in den Mai geht, gibt es weniger Mücken weil dann die Brutsaison kurz wird.

Die Winter haben wenig Einfluss auf die Mücken, wenn Mücken die strengen Winter nicht überlegen würden, dann hätten wie schon keine mehr.


Wir brauchen viele Tiere die die Mücken fressen


Hier gab es heute einen interessanten Beitrag zum Klima: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Klima, Wetter und der Wald

Der Biologe Josef H. Reichholf befasst sich in seinem Buch "Die Zukunft der Arten", (Deutscher Taschenbuchverlag, 2011) mit dem Thema Klimaveränderung und Wald.

Einige Zitate:

" Für das ganze Jahr 2003 brachte der ´Jahrtausendsommer´ keinen Rekord. Als außergewöhnliches Wetterphänomen betraf der `Sommer 2003` insgesamt eine Fläche von gut einer Million Quadratkilometer. Das klingt nach `viel`, stellt im globalen Maßstab aber nur ein Zehntel der fläche Europas und ein Fünfhunderdstel der Erdoberfläche dar.

Die Tatsache, dass es rund um das Mittelmeer häufig kühler als in Mitteleuropa war, erzeugt schon einen innereuropäischen Ausgleichseffekt."

"Die Temperatur an sich besagt recht wenig über die Wirkungen auf die Natur. ... Ein Sommer bedeutet für die Nutzholzarten gerade einmal einige Tausendstel ihrer Lebenszeit, die sie ohne Einwirkungen des Menschen erreichen können. Für Eichen, Linden, Eschen oder Buchen zählt die Lebenszeit nach Jahrhunderten. Folgerichtig zeichnen sich sehr trockene, heiße Sommer in ihrem jährlichen Zuwachs in der Regel nur als enge Jahresringe ab ... Es muss schon sehr schlimm kommen, dass ein richtiger Baum, der an der richtigen , also seinen Lebensansprüchen gemäßen Stelle wächst, durch einen heißen Sommer tödlich geschädigt wird."

"Wälder eignen sich höchstens in den Grenzregionen ihres Vorkommens als Indikatoren für großklimatische Veränderungen. Solche mussten sie in den zehn Jahrtausenden seit dem Ende der letzten Eiszeit mehrfach über sich ergehen lassen. Da gab es Warmzeiten mit weitaus höheren Temperaturen als in der Gegenwart und Kälterückschläge, die wohl ganz treffend als `kleine Eiszeiten`bezeichnet wurden."
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#4von Aika » Mittwoch 8. Januar 2014, 23:13

Wenn ich mich recht erinnere war der Winter 2006/2007 auch sehr mild. Ende Dezember blühten die Haselnüsse und unser Teich hatte im ganzen Winter kein Eis.
Die Haselnüsse blühen zur Zeit auch, aber es soll nächste Woche kälter wird.
Für die Bienen wird diese Wärme auch nicht gut sein, der Nachbarimker berichtete von Brut in den Waben.
Gruß Bärbel
Benutzeravatar
Aika
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 50
Registriert: 08.2013
Wohnort: Kreis Kaiserslautern
Highscores: 161
Geschlecht: weiblich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#5von schnuckened » Donnerstag 9. Januar 2014, 07:01

Ich befürchte noch einen langen, bis in den April dauernden Winter, der Grund, meine Schafe wurden sehr spät gedeckt, die Chefaue bockte sogar noch ein 2. mal, Ende November. Auch im vergangenen Jahr (Ostern noch Schnee) verschob sich schon die Deckzeit nach hinten, in allen Jahren davor immer 2-3 Tage nach vor. Die Winter waren ja teilweise nicht schlecht, aber nie so lang...jaaaa, mein rechtes Wetterknie, wir werden sehen...10 fstm Brennholznachschub sind schon aus dem Wald gezerrt! :yahoo:

Grüße
Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#6von karinenhof » Freitag 10. Januar 2014, 09:17

Wir werden, wenn das Wetter so offen bleibt, unsere Wiesen abschleppen. Im vergangenen Jahr war lange Schnee und dann war es zu spät und wir hatten so viel anderes zu tun.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#7von Christina » Freitag 10. Januar 2014, 19:15

Mir erzählte gestern jemand, das Wetter aus Amerika kommt hier mit 6 Wochen Verzögerung.
Hier ist es ja gerade warm, weil es dort kalt ist.
Demnach käme hier im Februar noch was. Zu kalt brauch ich gar nicht. Aber mir geht der Wind auf den Wecker. Weniger Wind und leichter Frost, damit wäre ich zufrieden!
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#8von Claudia » Samstag 11. Januar 2014, 11:43

Ich bin ganz froh über das Wetter, so lässt sich noch gut draussen arbeiten, eben auch die arbeiten für die das Frühjahr zu kurz ist. Die Pferde sehen auch ganz zufrieden aus, wächst doch immer noch das Gras : )
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#9von Fuhrmann » Samstag 11. Januar 2014, 14:47

Die Grünlandflächen sind mit den Pferden derzeit gut befahrbar !
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#10von Christina » Samstag 11. Januar 2014, 15:34

Hier ist der Boden auch quatschevoll mit Wasser. Meine Hausweide geht gerade noch, aber nebenan steht das Wasser.
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#11von Herwig » Samstag 11. Januar 2014, 16:43

Bei mir siehtes ähnlich aus...
Auf der einen Seite hätte ich jetzt gerne Frost, auf der anderen Seite nervt mich die Wasserschlepperei bei Frost.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#12von Fuhrmann » Samstag 11. Januar 2014, 16:44

Die Traktorbauern können hier auch nicht auf ihre Äcker. Da steht das Wasser in den Furchen ! Kein Wunder, unter dem Pflügehorizont alles verdichtet !

Meine Flächen die eine Winterzwischenfrucht haben sind auch mit Pferden befahrbar, trotz Auenlage.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#13von Fuhrmann » Samstag 11. Januar 2014, 16:46

Herwig hat geschrieben: auf der anderen Seite nervt mich die Wasserschlepperei bei Frost.


Einen Esel mit Packsattel und los gehts !

Jetzt braucht der Esel nur noch einen Namen ! ;-)
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#14von Christina » Samstag 11. Januar 2014, 17:47

Wasser müssen wir zum Glück nicht schleppen bei Frost. Nur den einen Eimer zu den Schafen. Das Geflügel bedient sich komplett am Teich, der durch den Zulauf aus dem Drainageschacht immer ein Stück frei gehalten wird.
Und bei den Pferden haben wir folgende Lösung: Ein 2-3 m tiefer Schacht (heißt hier Sot - wie auch immer die Schreibweise ist) in einer Senke, in dem sich das Grundwasser sammelt, unten eine Pumpe rein. Die pumpt hoch in eine dicke KG-Rohrleitung etwa 1m über Boden - mit Gefälle zur ca. 10 m entfernten Badewanne am Pferdezaun. Hört die Pumpe auf, läuft alles leer und friert nicht zu. Perfekt. Funktioniert aber nur mit dem dicken Rohr; das dünne setzt sich zu.
Also deshalb bitte Frost her, das macht mehr Spaß als diese Matsche.

Früher war ich noch mit der Schwengelpumpe dabei. Aber bei der Anzahl an Pferden wurde das irgendwann grenzwertig. Da hatte ich einfach nicht genug Zeit für. Gegen die Automatisierung komme ich hier eh mit dem Elektriker als Mann nicht an. Wenngleich ich mir manches mal doch die einfache Technik wünsche...
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#15von Uwe » Samstag 11. Januar 2014, 20:57

Ja ja, das Wasser ... wir leben hier im Moor und das Wasser steht fast bis an das Haus.
Normalerweise wird hier das Wasser weggepumpt - aber bei den Strompreisen werden die Pumpen nur zeitweise in der Nacht hochgefahren ...
Ich wollte schon vor Jahren auf Elche oder Reiskultur umstellen.
Jedes Jahr dasselbe Theater mit dem Wasser! Mit dem Trecker in die Weiden geht gar nicht! Ich weiß natürlich, dass ich selber Schuld habe, warum muss ich mir auch einen Resthof im Moor kaufen! Was bleibt ist eben nur: Weiter jammern ... bin doch selber Schuld!
Bald ist Frühjahr und der Frust vergessen ... Freue mich schon drauf!! :|
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#16von Christina » Sonntag 12. Januar 2014, 08:18

Naja, damit bist du ja nicht allein ;-) Wenn bei uns die Pumpen ausfallen, ist der Keller voll.
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#17von Fuhrmann » Sonntag 12. Januar 2014, 18:27

für Uwe

Bild
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#18von Fuhrmann » Montag 13. Januar 2014, 19:15

heute im Wald:

Bild
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#19von schnuckened » Montag 13. Januar 2014, 20:05

Ein Traum Fuhrmann, siehste, so ein Wald mit Buchen musste bei uns suchen! Aber das frostfreie Wetter stört mich im Grunde auch nicht, so konnte ich am Wochenende die Koppelerweiterung forcieren, Brombeerbeseitigung, Arbeit von der stachligen Sorte. Obwohl, die zukünftige Esparsettenfläche muss nach Umbruch noch durchfrieren, sonst wird es mit dem "Entklumpen" schwierig. Und trotz anfänglicher Prognose nun doch wieder kein Winter in Sicht!
Hab schon Rudi Carell auf den Lippen "Der Winter war der Reinfall des Jahrhunderts, nur über 1000 m gab es Schneej, mein Milchmann sagt: das Wetter hier, wem wundert´s, denn Schuld daran ist nur die SPDej"!... Wer hat die gewählt???

Grüße
Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#20von Fuhrmann » Sonntag 19. Januar 2014, 10:14

Hallo Mett,

nicht die Reifenbreite ist das entscheidende sondern die Radlast:

Bild
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#21von Christina » Sonntag 19. Januar 2014, 10:28

Die Radlast ist das Problem, aber je schmaler die Reifenbreite wird, desto stärker der Druck unter der gleichen Last.
Nicht der Elefant ist das Problem, sondern der Pfennigabsatz der Frau. ;-)

Deshalb haben Schneeschuhe die große Fläche...
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#22von Herwig » Sonntag 19. Januar 2014, 10:31

Ich dachte auch, entscheidend ist der Druck pro cm²? Oder kapier ich da etwas nicht??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#23von Fuhrmann » Sonntag 19. Januar 2014, 11:12

Es gibt den Kontaktflächendruck und den Unterbodendruck !

So ist z.B. bei einem Schlepper mit Breitreifen der Kontaktflächendruck mitunter niedriger als bei einem Pferd !
Der Unterbodendruck ist aber beim Schlepper deutlich größter weil er ein höheres Absolutgewicht hat.

Ein Pferd oder ein Ackerwagen wie ich ihn nutze macht nur Verdichtungen in den obersten Bodenschichten, also dort wo die meisten Mikroorganismen sind in einem lebendigen Boden ! ( also nicht mit Spritzmittel und Synth. Dünger tot gemacht) Und diese Organismen brechen diese Verdichtungen in kurzer Zeit wieder auf.
Bei einem Hufabdruck haben sie sehr viel Angriffsfläche auf Grund der runden Form !
Je breiter eine Reifenspur desto schwieriger wird es für die Organismen das aufzubrechen.

Im Forst spricht man davon, dass sie Rückegassen die Mikroorganismen isolieren und dadurch kein horizontaler Austausch statt findet.

Beim Unterbodendruck, also je breiter der Reifen und je mehr Radlast desto tiefer geht die Verdichtung in den Boden.
Je tiefer im Boden desto weniger Mikroorganismen, die das aufbrechen können.

Auf ein Forstversuchfläche hat man nach 6 Jahren aufgegraben und festgestellt dass die Unterbodenverdichungen sich nach dieser Zeit noch nicht gelockert haben. Man vermutet, dass sich solche Böden nie mehr erholen.
Im Acker weiss man das unter der Pflugsohle der Bonden dicht ist. Das kommt aber nicht nur vom Pflügen, das kommt auch vom befahren. Nur wird unter der Pflugsohle kaum noch gelockert. Es sei denn man setzt Tieflockerer ein.

Je verdichteter der Boden um so geringer der Bodengashaushalt, sprich in diesen Lagen können auch keine Mirkoorganismen leben weil ihnen der Sauerstoff fehlt und somit auch den Boden nicht aufbrechen.

Zudem werden in den Fahrspuren ein Mehrfaches an klimschädlichen Methangasen gebildet.

Und das erkärt meines erachtens auch, warum frühere Hochkluturen 5-6 Menschen pro ha ernährt haben und wir heute nur noch 1-2 Menschen pro ha ernähren.

Leider wird in den Grafiken immer steigenden Radlast und Reifenbreite zusammgefasst.
Ich habe noch keine gute Grafik gefunden die mal Radlaststeigerung bei gleicher Reifenbreite zeigt.
oder steigende Reifenbreite bei gleichbleibendeer Radlast.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#24von Fuhrmann » Sonntag 19. Januar 2014, 13:05

Hier habe ich noch mal was gutes:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Leider hat man auf YT den Film gelöscht der die Wahrheit gezeigt hat. Warum wohl ? !
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Seltsames Wetter

Beitrag#25von schnuckened » Freitag 24. Januar 2014, 19:54

Na, da kann doch keiner mehr meckern, nicht mal Fuhrmanns Ackerwagen sinkt mehr nen cm in den Boden, eher bleibt der in einer Schneewehe stecken!
Sch...kälte, sibirische!!! :vordiewandrenn: :yahoo:

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Nächste

Beteilige Dich mit einer Spende