Schnee, Schnee, nichst als Schnee

Moderator: Conny


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1821

Schnee, Schnee, nichst als Schnee

Beitrag#1von Conny » Montag 1. Februar 2010, 11:00

Hallo,

so sieht es derzeit bei uns aus. Ich kann keinen Schnee mehr sehen.

Bild

Bild

Das Gehege der Puten. Die hintere Sitzstange ist eigentlich ca. 80 cm vom Boden weg.

Bild
Am Donnerstag konnte man im Hintergrund noch unseren Pool ein wenig erkennen. Ich versinke bis zu den Knien.

Bild Am Sonntag war der Pool verschwunden, lediglich die Leiter ist noch ein wenig zu erkennen.
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Auch ...

Beitrag#2von Prunus_Spinosa » Montag 1. Februar 2010, 20:21

Hallo Schneegeplagte,
so ähnlich sieht es bei uns auch aus. Der Winterdienst hat inzwischen aufgegeben - sie rücken nicht mehr aus, sagen sie. Hat ja eh keinen Zweck. Öffentlicher Verkehr ist unsicher geworden, die Kinder haben schulfrei.

Die Schafe verlassen den Stall freiwilllig nicht mehr, würden auch bis zum Hals versinken. Ich kämpfe mich jeden mit Wasser, Silage, Heu und Obst durch 1/2 m Schnee die Wiese hoch um die Tiere zu versorgen. Die Weide mit den Aulämmern ist glücklicherweise nicht so weit. Ist inzwischen alles zu echter Schwerarbeit geworden.

Aber schön sieht es schon aus und der nächste Frühling kommt bestimmt.

Liebe Grüße an alle anderen Schneegeplagten
Prunus
Benutzeravatar
Prunus_Spinosa
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 75
Registriert: 02.2009
Wohnort: NRW, MK
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Herwig » Dienstag 2. Februar 2010, 09:52

Hallo Conny, sei froh dass du nur Netze über der Voliere hast, ich hatte ein festes Dach, jedenfalls bis Freitag, alles komplett zusammengebrochen, aufräumen gar nicht möglich.
Ein Huhn und eine Gans hat es zerschlagen.
Unseren Nacvhbarn habe ich vor zwei Jahren ausgelacht, er hat sich im Baumarkt eine Schneefräse gekauft.
Gestern habe ich auf Knien vor seiner Haustür gelegen und um Verzeihung gebeten, vielleicht kommt er ja jetzt mal mit dem Ding vorbei...
Mein Gastank hat noch 30% Inhalt, der Tankwagen war schon da, kommt aber nicht an den Tank heran, zu wenig Schlauch.
Morgen bauen wir uns ein Iglo und ziehen um, aber erst wenn unsere bestellten Schlittenhunde angekommen sind. Täglich gehen wir zum Eisangeln um Robben und Kleinwale zu erlegen, schon wegen der Hunde. Nächste Woche kommt dann endlich die versprochene Expedition aus Brasilien bei uns an. Sie bringen Mehl und Salz und ein Funkgerät, dann machen wir uns auf gen Süden...BildBild
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Conny » Dienstag 2. Februar 2010, 11:17

Ich möchte derzeit dann nicht mit dir tauschen, Herwig. Dich hat es ja mächtig erwischt und da jammer ich wegen dem "bisschen" Schnee.

Unser Holzvorrat zum Heizen neigt sich auch dem Ende zu, da ja derzeit auch das Wirtschatfsgebäude mit versorgt werden muss, damit die Wasserrohre nicht einfrieren (hatten wir ja schon Bild). Und 6 Rundballen Heu haben wir nachgeordert, da unser Heu gerade mal noch für 3 Wochen ausreicht. Bei dieser Kälte fressen die Viecher wie die Scheunendrescher. Jetzt muss nur noch der Lieferant durch den Schnee kommen, was derzeit gar nicht möglich ist. Der Winterdienst war bis gestern nicht im Ort, was ich persönlich eine Riesensauerrei finde. Aber das ist jedes Jahr das gleiche, was regen wir uns da immer auf, nur nützen tut es rein gar nichts. Fragt nur nicht, wie wir am Sonntag aus dem Dorf gekommen sind, unser Offroader kam an seine Grenzen.

Tja und zu guter Letzt habe ich nun auch noch ein Flaschenlamm. Waren Zwillinge, die Kleine war der Aue wohl zu lütt und schwach. Bin bis zu den Oberschenkeln im Schnee zum Stall gestapft. Männe hat Stunden benötigt, um einen Weg zu den Schafen zu schaufeln, trotz Traktorschneeschild.

Aber, was jammer ich hier, anderen geht es viel schlimmer, siehe Herwig. Bild

Für heute Nachmittag ergiebiege Schneefälle mit Sturmböen angesagt Bild

Also, Schneeschippe in die Hand und weitermachen.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von armin » Dienstag 2. Februar 2010, 14:07

Hallo Herwig,

Am besten Ihr zieht Richtung Südwesten. Wenn Ihr über das Weserbergland seid, werdet Ihr gut voran kommen, bis hinter Dortmund ist erstmal alles flach...

Schick eine Taube, wenn Ihr an die Wupper kommt. Wir kommen Euch dann entgegen und können schöne warme Schweinefelle gegen Robbenfleisch tauschen... Bild... Bild Bild
Benutzeravatar
armin
Moderator
Moderator
Beiträge: 289
Registriert: 12.2006
Wohnort: Remscheid
Geschlecht: männlich

Beitrag#6von karinenhof » Dienstag 2. Februar 2010, 17:58

bis jetzt fand ich den Winter schön. Auch mit dem Schnee. Die längere Kälte so um die -20°C war schon ganz schön derb, aber ging noch.
Heute habe ich einen Pferdeanhänger bis unter´s Dach gepackt mit Heu gefahren (schätze so um die 1,2 t Heu plus Hänger). Die Fahrt war schon etwas mit Abendteuer verbunden, aber ohne Probleme.
Der Hänger muste dann in eine enge Hofeinfahrt gefahren werden. Rechts und links ca. 15 cm Luft, die Straße durch die Schneemassen extrem schmal geworden und ich habe ganz schön gerudert. Irgendwann hat es dann doch geklappt und ich mir war gar nicht mehr kalt Bild.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von Herwig » Mittwoch 3. Februar 2010, 10:25

20 cm Neuschnee heute, das interessiert mich aber nicht die Bohne. Wenn ich nach Süden gehe, ist es mir egal, ob ich ich 2 oder 3m hohen Schnee zurücklasse.
Meine kleine Tochter freut sich, die Schule ist heute ausgefallen.

Alle Straßen und Nebenwege sind mit einer 3cm Eisschicht überdeckt, mein Minibagger ist im Schnee festgefahren. Komischerweise laufen im Fernsehen nur Dokumentationen über die Karibik, Sonne Strand und Meer.
Heute ist eine riesen Schneewehe vom Dach gerutscht, macht aber nix, die Haustür war sowieso zugefroren...
Im Radio lief eine alte Kamelle von Rudi Carrel " Wann wirds mal wieder richtig Sommer..."
Das Radio habe ich in der Schneewehe vergraben, nu is Ruhe!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#8von Angelika » Mittwoch 3. Februar 2010, 11:04

Ich gucke aus dem Fenster und es schneit.
Heute Morgen waren die Balken vom Vordach so durchgebogen daß die Tür nicht aufging. Zum Glück haben wir eine Küchen/Hintertür.

Mein Mann schippte Schnee von halb sechs bis halb acht um zur Arbeit zu kommen.
Ich kann nirgendswohin.

Um zu den Schafen zu kommen mußte ich eine halbe Stunde schaufeln.
Um zu den Kaninchen zu kommen ebensolange.

Im Holzschuppen war ich noch gar nicht, aber eh egal, ich friere sowieso nicht, das ewige Schippen hält mich warm.
Meine Schwester wohnt auf Mallorca -vielleicht sollte ich da hinziehen ?
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 104
Registriert: 12.2009
Wohnort: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von Januschka » Samstag 6. Februar 2010, 18:11

Ach ja,

ein richtiger Winter.

Die einen hier sagen 'Früher war das immer so, ihr seid nur nix mehr gewöhnt'.
Die anderen sagen 'sowas hab ich in den 50 Jahren seit ich hier wohne noch nie erlebt.'

Sei es wie es sei.. wie bei Euch bewegen sich die Schafe kaum noch, ich habe den Elektrozaun ausgestellt. Der verschwindet sowieso im Schnee. Kann nur hoffen, daß der Luchs anderswo essen geht. Bei 60 bis 80 cm nassem Pappschnee wird für Viecher im Freien jeder Schritt zur Anstrengung.
Die einzigen, die es genießen sind Hühner, Enten und Kaninchen.
Dank der milden Temperaturen von minus 3 Grädern haben die Hühner Freigang und sortieren den frischen Kaninchenmist. Die Enten haben heute, schließlich ist Sonnabend, eine Wanne zum Baden bekommen, was SEHR geschätzt wurde. Die Freude der Flattermänner entlohnte mich für die Extra-Wasserschlepperei. Die Kaninchen in den Käfigen haben am Wetter eh nix auszusetzen, zu meinem Erstaunen haben alle Käfigdächer standgehalten. Das Außengehege mit zwei Damen wurde heute freigeschippt, sowohl Dach als auch das Gehege selbst. Endlich wieder vernünftige Deckenhöhe!

Die milden Temperaturen und das wiederkehrende Licht sorgen für deutliche Brunft bei der Hälfte der Kaninchendamen, auch bei Entens waren Orgien im Pool zu beobachten. Die Bienenstöcke muß ich noch freischippen und mal schauen, wie's da so geht.. Insgesamt gibt es Hinweise darauf, daß es irgendwann mal Frühling wird. So in.. knapp 3 Monaten Bild

Ich habe beschlossen, dem ewigen nervigen Weiß und Graubraun zu trotzen. Die Amaryllis blühen eine nach der anderen, verschwenderisches, prahlerische Rot, vierfach auf einem Stiel, daneben schüchternes Wachtum bei einem zweiten. Und ich sitze mit meinen Samentüten, entschlossen in einem Monat, nein, in vier Wochen, die Vorzucht auf der Fensterbank zu beginnen. Es wird wieder Chilis geben, Auberginen und Kürbisse! Nichts, gar nichts kann mich von der Überzeugung abbringen, daß der Schnee uns nur etwas lehren will. Geduld, Demut, Achtsamkeit, Vorfreude. Sei das nicht die schönste Freude?

Januschka,
Bad einlassend gegen Schneeschippschmerzen Bild
Zuletzt geändert von Januschka am Sonntag 7. Februar 2010, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 332
Registriert: 10.2009
Wohnort: Västmanland, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#10von Alex » Sonntag 7. Februar 2010, 00:22

Ohne Winter keinen Frühling!Bild


Umso länger und härter der Winter umso größer ist die Freude im Frühling,

habe heute Samen für den Garten bestellt, meine Hühner legen trotz Kälte brav ihre Eier (ohne Legemehl oder sonstige Hilfen),

die Schäfchen bleiben brav im Stall, nur die Ziegen machen mir ein wenig Sorgen, wenn sie anfangen

zu zickeln und es soll ja wieder richtig kalt werden, nächste Woche.

Aus dem Schneematschigen Mittelfranken

Alex
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#11von Christina » Dienstag 9. Februar 2010, 21:27

Ich hasse diesen Winter! Er ist kalt, er ist eisig, er ist lang, er ist weiß, weiß, weiß und wieder weiß! Dieses ewige Weiße ist Schei...!

Aber ich hab die Zeit sinnvoll genutzt: Die ständige Gurkerei mit Wasserfässern über eisige Pisten zur Weide.... , ewig eiernde Pferde auf rutschigem Auslauf, die nur 2 x am Tag kontrolliert werden können... Hühner, die nur auf der Stange hocken, ich dafür im Auslauf, um die Netze vom Schnee zu befreien, der in meinem Nacken landet... blaue Finger, keine Zehen mehr... Keine Heizung oder Toilette in der Nähe, alles nur wieder übers Auto zu erreichen, aber für einen kurzen Besuch hat sich das Anziehen nicht gelohnt, das inzwischen länger dauert als der Aufenthalt bei den Tieren...

... All das hat mich so dermaßen genervt, dass wir kurzerhand ein Haus mit 3,5 ha Land gekauft haben! Bild

Jippiehjeah! Damit haben wir 8 ha in Bewirtschaftung und endlich eine vernünftige Basis! Es geht voran! Und das schlagkräftigeste Punkt des Hauses:
Es gibt bereits einen Unterstand für Schafe und 2 Geflügelställe.... sowie ein Karpfenteich. Bild

Viele glückliche Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von klosterbauer » Dienstag 9. Februar 2010, 21:46

Wow - herzlichen Glückwunsch!!!!!!!! Das ist doch Spitze. Genießt es und macht was draus - es grüßt und gratuliert und gratuliert ...

Peter aus dem Bergischen
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#13von Christina » Dienstag 9. Februar 2010, 21:51

Klasse näch?! Danke für die Gratulation :-)
Und weißte was? Wir wohnen dann im selben Dorf wie der Niedersächsische Landwirtschaftsminister. Bild


Bin heute übrigens 7 Stunden über eisige Straßen gerutscht für 5 Stunden Besprechungen.... Die LKWs kamen kaum noch die Autobahnüberführungen hoch, das ist bei uns im Norden schon ein Ereignis! Bild
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#14von Conny » Mittwoch 10. Februar 2010, 09:29

Guten Morgen Christina,

na, da gratuliere ich doch auch Bild. Nun kannst du diesem schiet Winter doch noch etwas gutes abgewinnen. Bei uns schneit es seit dem frühen Morgen schon wieder wie verrückt und die Temp. sind im Keller. Derzeit liegen sie bei -7 Grad und es wird noch kälter. Hört denn der Winter gar nicht mehr auf?

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#15von Herwig » Mittwoch 10. Februar 2010, 11:04

Na da gratuliere ich doch auch, Karpfenteich, da werd ich ja neidisch!!
Wir wohnen nur 3 km vom Mithelfer (Staatssekt.) des Ministers weg, hat uns aber noch nix genütztBild
Wann wird umgezogen??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#16von Christina » Mittwoch 10. Februar 2010, 14:36

Herzlichen Dank auch euch!
Unsere Wohnung haben wir zu Ende April gekündigt. Das geht jetzt alles ganz schnell, wenn man bedenkt, dass wir das Haus erst mit dem einsetzenden Schnee gesucht / gefunden haben... Bild
Neue Türen und Fliesen sind bereits ausgesucht, die beiden Badezimmer (DG wird vermietet) kommen dieses Wochenende dran und das Fenster-Angebot wird gerade berechnet.
Wir haben uns für neue Fenster entschieden und werden einen Holzofen im Wohnzimmer einbauen. Bei diesen langfristigen kalten Temperaturen denkt man ja richtig über sowas nach. Da wir 2,5 ha Wald haben, wären wir sehr unklug, wenn wir nicht mit Holz heizen würden. Über den Ofen im Wohnzimmer wird wahrscheinlich auch Heißwasser mit erzeugt, das z.B. auch für die Waschmaschine genutzt wird.... So jedenfalls derzeit mit dem Energieberater angedacht. Das Wasser der Drainage (sehr hoher Grundwasserspiegel, deshalb auch der Karpfenteich) soll für die Toilettenspülung genutzt werden... ...und ich will auch noch ein kleines Windrad, zumindest für Stallstrom.
Endlich kann ich mal ein paar Dinge umsetzen, die ich in all den Selbstversorgerbüchern gelesen habe. ;-)
Das wird eine spannende Zeit.

Herwig: Wenn dir der Statssek. nicht geholfen hat, setz dich doch mal zum Angeln an unseren Teich (der an der Straße liegt, die der Minister manches Mal für Radtouren nutzt) und verwickle ihn in ein Gespäch. Vielleicht bringt das mehr?! Bild

...und zum Thema: Hier Schnee, Schnee, nichts als Schnee.... Bin heute das erste Mal diesen Winter hingeflogen.
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#17von karinenhof » Mittwoch 10. Februar 2010, 22:24

das hört sich doch richtig gut und glücklich an.

Ich wünsche Euch viel Kraft!

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland

bei der es gerade wieder angefangen hat zu schneien.
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende