Niederlausitzer Ursprung erwünscht

Moderator: Conny


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 875

Niederlausitzer Ursprung erwünscht

Beitrag#1von Tino Gärtner » Donnerstag 11. November 2010, 07:37

Ich hätte da mal eine Frage an die Agrar- Historiker unter Euch!Bild

Ich beschäftige mich schon länger mit der Suche nach Nutztierarten bzw Nutzpflanzensorten mit historiscchem Bezug zu meiner Heimat.

Leider bin ich da noch nicht so richtig fündig geworden! Bild

Es gibt wohl ein-zwei alte Apfelsorten welche in der (un)mittelbaren Umgebung entstanden sind, aber bei regionalen Nutztierursprüngen scheitere ich kläglichBild

Der Region am nächsten wären noch Sachsenhühner, Meißner Widder und dann war es das auch schon fastBild

BildWenn also Jemand Kenntnis über Herkünfte aus der Niederlausitz/ Südbrandenburg/ Nordsachsen hat-----> bombadiert mich mit diesen InformationenBild


Bildlen herzlichen Dank schonmal im Vorraus!!!

Tino
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von karinenhof » Donnerstag 11. November 2010, 13:15

ja es ist schwierig.
In einem Apfelbuch habe ich eine Übersicht gefunden. Nun bin ich mir aber nicht ganz sicher. Ich glaube, das sind Empfehlungen von Sorten drin, die für Brandenburg geeignet sind.
Ich schau noch einmal nach.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von Mathias Vogt » Freitag 12. November 2010, 22:11

....
Zuletzt geändert von Mathias Vogt am Montag 7. Oktober 2013, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 89
Registriert: 12.2007
Wohnort: Hövelhof
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Tino Gärtner » Freitag 12. November 2010, 22:28

Hallo Mathias,

Danke für die Info, hab noch Nie was davon gehört! Eigentlich spielt in meiner Region sicher auch viel das Schlesische mit rein, das niederschlesische Gebiet geht bis nach Ruhland und das ist gerade mal 40km östlich von mir.

Werd mal weiter rumhören!

Vielleicht weiß ja doch noch jemand etwas???

Liebe grüße
Tino
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Niederlausitzer Ursprung erwünscht

Beitrag#5von schnuckened » Mittwoch 3. April 2013, 09:24

hallo tino, selbst fällt mir in der beziehung jetzt auch nichts ein, aber ich meine, du solltest deine suche eher in den sorbisch/wendischen bereich legen, der erste ansprechpartner wäre hier der "domowina" dachverband. dort wird man dir gerne weiter helfen...

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Niederlausitzer Ursprung erwünscht

Beitrag#6von Tino Gärtner » Mittwoch 3. April 2013, 10:15

Stimmt ;-)
In die Richtung habe ich ja noch gar nicht gedacht!!!

Dank für den Tipp!!!
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende