Kanne Produkte auf dem Hof?

Moderator: Conny


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 405

Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#1von Dine » Freitag 3. Mai 2013, 09:04

Hallo ihr Lieben,

da die Suchen Funktion keine Ergebnisse brachte, möchte ich euch auf diesem Wege einmal fragen, ob jemand von euch die Produkte der Firma Kanne (Brottrunk, Fermentgetreide, Fermentgetreide flüssig) mal ausprobiert hat oder sogar auf seinem Hof einsetzt?

Ich finde sie zur Zeit sehr interessant, da sie vielfache positive Auswirkuungen auf das Vieh haben sollen. U.a. sollen sie den Darm soweit stärken, dass Wurmkuren kaum noch nötig sind (was natürlich trotzdem regelmäßig geprüft werden sollte) sowie die Futter- und Mineralstoffaufnahme verbessern (was für uns bessere Wirtschaftlichkeit bedeuten würde). Ebenso soll es sich auf den Hoforganismus auswirken und sogar im Pflanzenbau sehr gute Ergebnisse bringen.

Hat da jemand schon Erfahrungen oder ebenfalls das "Bio logisch" Buch gelesen?

Würde mich über Rückmeldungen oder einen Meinungsaustausch sehr freuen. :smileyvieh:

LG,
Dine.
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 232
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#2von schnuckened » Freitag 3. Mai 2013, 15:20

sind das die sogenannten "effektiven mikroorganismen"? hört sich jedenfalls in der beschreibung schon so an.

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#3von Dine » Freitag 3. Mai 2013, 16:53

Hallo Ed,

als Kanne vor über 30 Jahren damit anfing, dürfte es weder "Bio" noch "effektive Mikroorganismen" gegeben haben. Und um ehrlich zu sein, kenne ich mich mit letzteren nicht gut genug aus um sagen zu können, ob das jetzt auch welche sind, oder nicht.

Die positiven Effekte sollen auf die Milchsäurebakterien im Produkt zurück gehen. Ob das bei den EMs genauso ist und/oder worauf die zurück gehen oder hergestellt werden: keine Ahnung.

Ich fände es eben nur interessant, hier ein Bio Produkt zu haben, dass ich quasi universell auf dem Hof einsetzen könnte. Von der Fütterung über die Stalldesinfektion bis hin zum Apfelbaum.

Guck doch bitte mal hier:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

LG,
Dine.
Besucht unsere Seite und lernt unsere Schafe kennen! *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Dine
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 232
Registriert: 12.2011
Wohnort: Tellingstedt
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#4von Herwig » Freitag 3. Mai 2013, 18:50

Kanne Brottrunk von Demeter haben wir schon vor 27 Jahren in unserem ersten Bioladen verkauft.
Demeter Höfe und Erzeugnisse gibt es schon seit 1946!!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#5von schnuckened » Samstag 4. Mai 2013, 08:17

mir machen auch diese "kanne-brottrunk" -effektiven mikroorganismen angst. genau durchlesen, dann wird klar warum!
nach dem gießkannenprinzip werden effektive mikroorganismen ausgebracht, feldversuche über ein viertel jahr werden als aussagekräftig dargestellt, letztendlich resistenzen gefördert. natürlich rede ich nicht den kurzzeitigen erfolg ab, sehr nützlich. aber hier wird auch aus werbegründen ein dauerhafter einsatz nahegelegt. es ist im grunde nichts anderes, als der einsatz von antibiotika, nur mit schwächer verlaufenden effekten. für mich ist und bleibt es ein schlichter werbeschwindel! ich meine als fazit: vorsicht bei dauerhafter anwendung!

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Kanne Produkte auf dem Hof?

Beitrag#6von Claudia » Sonntag 5. Mai 2013, 09:56

ich steh diesem kult um bakterien eher misstrausich gegenüber, weil ich den eindruck habe, dass einfach nur gutes marketing dahintersteckt. einen effekt möche ich nicht abstreiten, da wir nun mal in symbiose leben(sollten) mit diesen ganzen kleinen mikros- dann ist ein gleichgewicht hergestellt, dass die gesundheit stärkt.

brottrunk gibt es schon länger als kanne ihn vermarktet, auch in der viehfütterung.
einfach vom sauerteig einen klumpen abzweigen und mit ordentlich wasser verdünnen, noch ein bis ein paar tage stehen lassen und fertig.

und die effektiven(em), leisten ähnliche arbeit wie molke(also richtige). auch hier käsewasser abzweigen(am besten von der (rohmilchfrischkäseherstellung), verdünnen-bisschen(1-2 tage) arbeiten lassen und damit stall sprühen, kompostieren-was auch immer ...
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende