Presse

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1889

Presse

Beitrag#1von Herwig » Dienstag 6. Mai 2008, 15:41

Liebe Leute,
ich möchte euch noch mal um eure Mithilfe bitten. Wir haben schon einige Presserklärungen rausgegeben, selten jedoch ein Echo erhalten.
Wir haben einen eigenen Presseverteiler mit ca 450 mailadressen von Journalisten oder Redaktionen, das ist natürlich viiiiiel zu wenig.
Um auch die Zeitungen zu erreichen, die bei euch in der Nähe sind oder in der Nähe einer Nutztier-Arche brauchen wir deren mailadressen.
Also bitte schaut einmal in eure Tages- oder Wochenzeitung und schreibt die mailAdresse der Redaktion hier rein, dann kann ich die in unseren Verteiler aufnehmen.
Es ist an der zeit ordentlich Öffentlichkeit herzustellen...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Weitersbacher Hof » Dienstag 6. Mai 2008, 22:37

Hallo Herwig,
unsere Zeitung findest Du unter www.rheinpfalz.de, eMail: redaktion@rheinpfalz.de. Dann könntest Du an maz@diesbachmedien.de schreiben, das sind die Weinheimer Nachrichten im Odenwald. Mal sehen, ob sich da was tut.
Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von mangalitza » Mittwoch 7. Mai 2008, 09:20

Hallo Herwig,

hier einige Adressen:

Rhein-Sieg-Anzeiger

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
E-Mail an die Redaktion
rsa.online@mds.de

Rhein-Sieg-Rundschau

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
E-Mail an die Redaktion
Rhein-Sieg.Rundschau@kr-redaktion.de

Generalanzeiger (Bonn)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
E-Mail an die Redaktion
redaktion@ga-bonn.de
siegburg@ga-bonn.de (Rhein-Sieg-Kreis rrh)
vorgebirge@ga-bonn.de (Rhein-Sieg-Kreis lrh)

Oberbergische Volkszeitung

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
E-Mail an die Readaktion
OVZ.Gummersbach@kr-redaktion.de


Oberbergischer Anzeiger

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
E-Mail an die Redaktion
online@ksta.de
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
Benutzeravatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Beiträge: 511
Registriert: 10.2007
Wohnort: Rheinland
Highscores: 151
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von klosterbauer » Mittwoch 7. Mai 2008, 13:28

Hallo Herwig,

ich habe mir Deinen Post erst ein wenig durch den Kopf gehen lassen, bevor ich jetzt mit einer - vorläufigen - Antwort komme.
Weil ich jetzt vor der UN-Konferenz viel zu viel zu tun habe, will ich es kompakt versuchen. Schließlich verdiene ich einen guten Teil meines Geldes mit PR.
1. 450 Anschriften sind nicht viiiel zu wenig - das ist schon ne Masse Holz
2. vor Versenden wäre wichtig, die Zielbestimmung der VIEH-PR zu definieren
3. macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, einfach Pressemitteilungen quer durch die Republik zu verschicken - über die Wirksamkeit von Medienarbeit gibt es dicke Bücher. Aber das Gießkannenprinzip ist out, Zeitungen denken zielgruppenspezifisch. Allgemein VIEH muss sich überregional betätigen (da sind weniger als 450 Anschriften notwendig ...) - die vor Ort Aktiven müssen in der Region was tun, dann ist die Abdruckquote auch besser. Die Redaktion braucht ein Packan.

Vor dem wilden Rummailen würde ich empfehlen, da eine ordentliche Struktur hinzukriegen. Ich gebe zu, effiziente PR ist richtig harte Arbeit (deswegen lass ich mich ja auch im Job dafür bezahlen). Aber die Arbeit sollte man richtig tun, sonst malocht man und ist nachher noch frustriert ...

Eine regionale Kampagne, die auch viel mit Öffentlichkeitsarbeit zu tun hat, will ich Euch gerne nach Pfingsten vorstellen. Dann starten wir mit den regionalen Pressekonferenzen. Dann hoffe ich auch auf aktive Mitarbeit aller Bergischen von der Wupper bis zur Sieg!

Bis dahin versinkt noch ein wenig in Papier der
Bergische Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#5von Weitersbacher Hof » Mittwoch 7. Mai 2008, 22:52

Guten Abend,
natürlich hat Peter Recht: man mailt ja nicht wild in die Gegend. Die Rheinpfalz hatte schon mal eine Serie über alte Haustierrassen (siehe Artikel über Bayerische Gänse und Cröllwitzer). Der Redakteur der Diesbachmedien hatte mal Interesse signalisiert, aber was schwätzt so ein Journalist nicht alles, wenn der Tag lang ist...
Ich hätte noch ein paar Adressen:

Imke Brammert-Schröder, Agrarjournalistin aus Niedersachsen, wohnt in der Vorderpfalz, hat im Pfälzer Bauer eine Serie über seltene Rinderrassen veröffentlicht:
imke.brammert-schroeder@web.de

Die Bauernzeitung hat e.setzepfand@fraund.de. In letzter Zeit befasst man sich dort auch mit Direktvermarktung und Themen, die über die konventionelle Landwirtschaft hinausgehen.

Bei der Rheinischen Bauernzeitung habe ich jetzt nur anzeigen@rheinische-bauernzeitung.de gefunden.

Die Fleischbeschauerin lässt immer eine Zeitschrift hier, in der interessante Artikel zum Schlachttierschutz, zur Überprüfung von Tierquälereien, zur Vermarktung und sogar über alte Rassen stehen: info@schaper-verlag.de.

Das war's jetzt mal vorläufig.
Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Herwig » Donnerstag 8. Mai 2008, 09:02

Hallo, vielen Dank für die Adressen.

Ntürlich wollen wir nicht wild durch die Gegend mailen. In der Regel ist es besser, wenn jede Nutztier-Arche regional etwas macht.
Es gibt aber durchaus auch Presseerklärungen, die durch den Verteiler gehen sollten. Wenn es um überregionale Angelegenheiten geht. ( z.B. 200 ste Nutztier-Arche, Einführung des Slow-Farming etc)

Weiterhin ist es bekannt, das Zeitungen gelegentlich kostenlose Anzeigen veröffentlichen von sozialen Vereinen, Tierschutzorganisationen etc, als Platzfüller.

Unsere Mails mit Presseerklärungen haben schon hin und wieder zu regionalen Berichten geführt. Da haben sich dan Redakteure oder Verlage gemeldet und angefragt ob sie in der Nähe eine Nutztier-Arche haben oder haben eigene Artikel gemacht und dann angefragt nach Bildmaterial.
Also lohnend ist das immer und besser als gar nix zu machen alle mal,
oder bin ich da völlig neben der Spur??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#7von ranulf » Donnerstag 8. Mai 2008, 22:47

Moin Herwig,

da bist Du auf der richtigen Fährte, in der Regel sind die Zeitung bei uns in der Region ganz interressiert an alten Haustierrassen, was Sie aber gerne haben ist ein Thema, an dem Sie es fest machen können. Nur mal so über eine Initiative zu berichten bringt für Sie kein Vorteil, sondern es braucht auf alle Fälle einen regionalen Bezug. Darum sind Nutztierarchen gut, um die VIEH (oder andere) weiterzubringen und bekannt zu machen.

Ich organisiere regelmässig einen GEH Stammtisch in der Region und bin immer wieder erstaunt, welche unterschiedlichen Menschen den Weg dorthin über Pressemitteilungen finden. Auch wenn sie keine bekennden Arche- Aktivisten werden, können sie doch einige Infos transportieren und verknüpfen. Und Netzwerke, auch im kleinen sind dieser Zeit eine wichtige Sache, siehe Bild-Forum.

Schöne Grüße
Ralf
Benutzeravatar
ranulf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 134
Registriert: 12.2006
Wohnort: Nordfriesland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Canaria111 » Freitag 9. Mai 2008, 11:32

Hm, wir sind zwar weit weg, aber man sollte nicht unterschätzen, dass wir viele Urlauber haben, die, wenn sie hier sind viel unsere deutschsprachigen Zeitungen lesen. Bei der megawelle, das ist eine davon und direkt auch ein Radiosender kann man sich auch unbedenklich auf mich berufen. Ich und meine Nutztierarche sind dort bekannt und meiner Eier sehr begehrt *lach*
das ist info@megawelle.com

und eine vielgelesene auf den ganzen Canaren ist
email: info@wochenblatt.es
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Canaria111
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 259
Registriert: 03.2007
Wohnort: Teneriffa
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von klosterbauer » Freitag 9. Mai 2008, 21:41

Hallo Ralf - im Bergischen ist es genau das gleiche - hier gibt es eine Arche Gruppe Bergisch Land der GEH - und über die gibt es recht oft Anknüpfungspunkte für die Medien. Das klappt gut - und wir sind mittlerweile Mitglied der regionalen Kreistierzuchtzentrale etc. - So kann man schon einiges bewegen.

Alles weitere nach Pfingsten - den Vielfalt lebt im Bergischen Land

Frische Grüße
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende