Allgemeine Tiersuche

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2228

Allgemeine Tiersuche

Beitrag#1von open_mind » Dienstag 15. Juli 2008, 12:06

Hallo,
ich bin grade im Begriff einen Schweinehaustierpark mit Therapiezentrum für tiergestütze Therapie und integrierter Nutztierarche zu gründen.
ich bin noch interessiert an folgenden Tierarten/Rassen:

2 Schwarzwälder Füchse oder Noriker oder Knapstrupper, keine Fohlen

2 Exmoorponies oder Dülmener oder Dartmoor, keine Fohlen

1 Zuchtgruppe weiße gehörnte Heidschnucke oder Moorschnucke oder Zackelschaf oder Skudde

1 Zuchtgruppe Thüringer Waldziege oder Bündner Strahlenziege oder Pfauenziege oder Walliser Schwarzhalsziege


jeweils einen Welpen insgeamt 2 oder drei, Altdeutscher Hütehund oder Groendale oder Appenzeller Sennenhund, Harzer Fuchs oder Großspitz

Außerdem suche ich Esel ! Und zwar 6 Stück, keine Fohlen und gut erzogen

Schweine aller Rassen, auch Rassen die nicht bedroht sind.

Würde mich freuen über Angebote, wenn hier Jemand Tiere der genannten Rassen abzugeben hat.
Meine mailaddy:
Ines.Brandau@t-online.de
Liebe Grüsse
Ines
Benutzeravatar
open_mind
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 38
Registriert: 10.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Conny » Dienstag 15. Juli 2008, 12:09

An welche Anzahl von Skudden hast du gedacht? Und wie alt sollten sie sein?

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von open_mind » Dienstag 15. Juli 2008, 12:24

Hallo,
bei den Schafen und Ziegen denke ich an Miniherden, 1 Bock und drei bis fünf weibliche Tiere.

Außerdem brauche ich noch einen neuen Vorwerkhahn, weil meiner "umgefallen" ist.

Ferner würde ich auch noch gerne meinen "Geflügelhof" vervollkommnen jeweils 1 Hahn und 5 Hennen:

Lachshuhn, Westfälischer Totleger

Gänse: Lippegans oder Deutsche Legegans oder Emdener Gans

Bronzepute oder Cröllwitzerpute

Enten: Orpignonenten oder Pommernenten oder Deutsche Pekingenten oder Aylesburyenten

Kaninchen: Meißner Widder

Liebe Grüsse
Ines
Benutzeravatar
open_mind
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 38
Registriert: 10.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Conny » Dienstag 15. Juli 2008, 14:36

Hallo,

einen jungen Skuddenbock könnte ich abgeben, vom weiblichen Nachwuchs möchte mein Mann keines hergeben.

Mit Bronzeputen kann ich erst im kommenden Jahr dienen, da ich dieses Jahr erst mit der Zucht begonnen habe.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von open_mind » Dienstag 15. Juli 2008, 19:49

Hallo Conny,
der Skuddenbock, wird dann interessant für mich wenn ich dazugehörige weibliche Tiere gefunden habe.
Spätestens bis zum 1.11.08 möchte ich aber alle Tiere die ich noch gerne haben möchte beisammen haben. Forsche natürlich auch noch überall anders. Auf gut Glück erst mal einen Bock von einer Tierart kaufen und dann die dazugehörigen weiblichen Tiere will ich nicht. Ich möchte die Gruppen möglichst zeitnah zusammen haben. Aber vielleicht meldet sich ja hier noch Jemand und/oder ich werde noch woanders fündig. Ich will auch von den Schafen und Ziegen jeweils nur eine Rasse haben. Die Hauptsache sind und bleiben für mich die Schweine. Die Ziegen und Schafrasse die ich zuerst komplett anschaffen kann werde ich dann anschaffen.
Bei allen Tieren außer den Schweinen will ich aber bei Neuanschaffung nur bedrohte Haustierrassen anschaffen.
Auch meine Therapiehunde und Pferde sollen gefährdete Haustierrassen sein.
Und bei den Eseln wird es wohl auch,wahrscheinlich , ziemlich schwer gefährtede Rassen zu bekommen.
Liebe Grüsse
Ines
Benutzeravatar
open_mind
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 38
Registriert: 10.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Conny » Mittwoch 16. Juli 2008, 09:39

Schon einmal in Zoos und Tierparks angefragt? Oftmals geben diese Nachwuchs ab, gerade bei Schweinen, Ziegen und Schafe.

In Berlin züchtet die Domäne Dahlem alte, vom Aussterben bedrohte Rassen, u. a. auch Schweine wie Sattelschwein und Wollschwein. Man konnte sie bisher auch käuflich erwerben.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Ich hätte da ein paar ganz tolle Schafe für Dich...

Beitrag#7von Gotlandfan » Dienstag 22. Juli 2008, 21:13

Hallo Ines,
Ich bin ganz neu hier im Forum, aber auf Deinen Eintrag MUSSTE ich mich einfach melden.
ICh finde Deine Idee total klasse und Deine Homepage gefällt mir auch.
Du schreibst, dass Du Schnucken, Skudden oder Zackelschafe suchst.
Das waren auch exakt meine favorisierten Schafe, bevor ich die Guteschafe kennenlernte.
Und jetzt haben wir eine kleine Herde Guteschafe (gehörnte Gotlandschafe) und wir könnten zwei kleine Zuchtgruppen abgeben.
Um Dich von den Guteschafen zu überzeugen hier ein paar Argumente:
- Es ist eine sehr ursprüngliche, robuste Rasse, die man im ganzen Jahr draußen halten kann.
- Sie waren wirklich kurz vor dem Aussterben und dazu sind sie einfach zu schön.
- An den Guteschafen ist deutlich "mehr dran" als an den Skudden
- Die Wolle: ist einfach genial. Im Vergleich zu den anderen "Schnucken" (oder gehörnten Kurzschwanzschafen) haben sie wirklich eine viel angenehmere Wolle, die man super gut zum Spinnen und Filzen verwenden kann. Und die Farben sind vielfältiger als bei den SChnucken. Und zum Teil muss man die Tiere nicht einmal scheren, denn sie verlieren die Wolle von selbst.
- unsere Tiere sind sehr ruhig und werden schnell handzahm (das ist für Dein Vorhaben vielleicht auch interessant). Das macht die Klauenpflege etc... angenehmer.


Hmmm, wenn ich Dich jetzt noch nicht überzeugen konnte, dann hilft vielleicht dies:
Wir hätten einen sehr charmanten dunklen Bock, zu dem du Dir aus unserer Herde 5 blutsfremde weibliche Lämmer von diesem Jahr aussuchen könntest. Oder einen wunderschönen hellen Bock zu dem ich noch exakt drei blutsfremde weibliche Lämmer abgeben könnte.
Und immerhin wohnen wir auch in Niedersachsen (Landkreis Leer), da ist die Anfahrt nicht sooooo weit. Und ich wäre sehr sehr froh wenn ich auf diese Weise wenigstens einem Bock den WEg zu Schlachter ersparen könnte.
Ach ja und Gänse kann man bei uns auch ansehen und kaufen (altdeutsche oder von mir aus auch bayrische Landgans).


DAS wars erst mal.

Herzliche Grüße aus dem Nordwesten


Julia
Benutzeravatar
Gotlandfan
Beiträge: 1
Registriert: 07.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von open_mind » Mittwoch 23. Juli 2008, 20:17

Hallo Julia,
soviel überzeugendes Herzblut für eine Rasse hat mich überzeugt Bild Ich wußte ehrlich gesagt noch nicht einmal, dass es die Rasse gibt Bild
In erster Linie habe ich mir auch "nur auf die Fahne" geschrieben, dass alle Tier die neu angeschafft werden müssen unbedingt einer bedrohten Rasse angehören sollen. So habe ich nun inzwischen schon einen Altdeutschen Tiger Hütehund Welpen reserviert, einen englischen Otterhund Welpen der noch nicht geboren ist und bin dabei noch einen noch nicht geborenen Großspitz zu reserviern Bild
Die Schafe sollen auch durchaus als Therapietiere mit eingesetzt werden, ich habe da schon sehr gute Beispiele aus Fachkreisen gesehn, wo das mit Schafen praktiziert wird.
Was du da über deine Rasse schreibst, kommt mir also sehr entgegen Bild
Also würde ich dir gerne eine Zuchtgruppe abkaufen.
Ich denke, du solltest mir nun auf meine angegebene e-mail schreiben oder mich anrufen: 05026/900013
Ich bin grade in der "heißen" Gründungsphase, da ich mit meiner Geschäftsidee ins Wirtschaftsförderungsprogramm aufgenommen wurde und mit einem Coach das "Zahlenwerk" erarbeite, dauert es noch bis zum Spätsommer/Frühherbst bis das "Ding" steht.
Morgen schaue ich mir noch ein Objekt an, das ich erst vor kurzem angeboten bekommen habe und werde dann das von mir eigentlich schon reservierte vielleicht wieder fallen lassen.
Ich kann die Schafe also erst frühestens im September übernehmen.
Liebe Grüsse und ich freue mich von dir zu hören
Ines
Benutzeravatar
open_mind
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 38
Registriert: 10.2007
Geschlecht: nicht angegeben

walliser

Beitrag#9von cornelia » Mittwoch 9. September 2009, 20:32

hallo, ines !
bei schwarzweissen für diesen "job" mag ich dir zu bedenken geben, dass sie sehr temperamentvoll sind und wegen ihres langen fells relativ "pflegeaufwändig" sind. bei einem erwachsenen bock, der die fellpflege als unangenehm empfindet und fixiert werden muss, damit man ihn durchkämmen kann, wird das sehr leicht für alle beteiligten mehr als anstrengend. tut man es nicht, hat man nach zwei jahren einen riesigen filzklumpen auf der weide stehn. sie sind unglaublich schön aber auch sehr lebhaft und stolz unsere schwarzweissen. falls dich das immer noch nicht abschreckt *lächel* kann ich dir mehrere mädchen von diesem jahr anbieten oder einen bock ebenfalls aus 2009.
connigrüsse aus dem hunsrück
Benutzeravatar
cornelia
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 31
Registriert: 09.2009
Wohnort: westerwald
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende