BIO- Futtermittel

Moderator: armin


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1557

BIO- Futtermittel

Beitrag#1von Helene » Donnerstag 7. Januar 2010, 13:21

Hallo , ich bin noch in der Vorbereitungsphase und überlege, die Vermarktung meiner alten Haustierrassen durch die Verfütterung von ausschließlich zugelassenem Biofutter ( trotz natürlich höherer EK- Preise ) deutlich zu verbessern.

Darf man diese Erzeugnisse BIO nennen oder ist der Begriff geschützt?

Vielen Dank !

Helene
Benutzeravatar
Helene
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 10.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von karinenhof » Donnerstag 7. Januar 2010, 14:40

hallo,

meines Wissens musst Du Dich bzw. die Tierhaltung von einer unabhängigen Behörde kontrollieren lassen und bekommst dann frühestens nach zwei Jahren die Zertifizierung und darfst dann erst BIO verkaufen.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von Herwig » Donnerstag 7. Januar 2010, 19:19

Bio, Ökologischer Landbau sind geschützt, niemand ohne Kontrollnummer darf seine erzeugten Waren darum Bio oder ökologisch nennen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3392
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 203
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Helene » Dienstag 12. Januar 2010, 13:48

Hallo,
vielen Dank für die Hilfe.
Wie könnte man dann formulieren , daß man GVO freie +aus biologischem Anbau hergestellte Futtermittel füttert ?
Kurz gesagt, laut Mühlenangebot heißt es Ökofutter - darf ich diesen Begriff unbedeklich in meinem Flyer verwenden ?
-

Liebe Grüße

Helene
Benutzeravatar
Helene
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 10.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von karinenhof » Mittwoch 13. Januar 2010, 12:49

hallo Helene,

wenn Du nach "BIO" wirtschaftest, warum läst Du Deine Produkte nicht zertifizieren?

Den Begriff BIO od. ÖKO darfst Du nicht verwenden. Ich glaub Herwig hatte das auch schon geschrieben.

Wenn Du Deine Tiere mit BIO Futter fütterst, dann kannst Du auch nur das auf Deine Produkte raufschreiben. Aber auch nur dann, wenn die Futtermittel von einem zertifiziertem Betrieb sind!!!! Und auch nur, wenn alles Futter von zertifizierten Betrieben kommt.

Wenn Gras aus Deinem Garten im Sommer das Hauptnahrungsmittel ist, dann ist es nicht zertifiziert und Du darfst es auch nicht als BIO- Futter bezeichnen.

Wir sind den am Anfang etwas aufwendigeren Weg gegangen und sind derzeit in der Umstellungsphase. Um es später etwas einfacher zu haben, wurde auch unser Hof mit den Obstbäumen mit aufgenommen. So können wir unseren Apfelsaft als BIO verkaufen.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von Helene » Mittwoch 13. Januar 2010, 14:39

Hallo Karin,
vielen Dank, ich habe mir schon gedacht, daß man sich auf diesem Gebiet schon sehr gründlich informieren muß.
Da ich eigene Futtermittel ohne Zertifiezierung zu den gekauften mit Zertiefiezierung verwende , könnte ich es wohl bloß noch als " Ökofutter zugefüttert " bezeichnen .
Ich werde mich jetzt über Umstellungsbedingungen und vor allem den Kosten dazu informieren .
Eigentlich dachte ich , daß diese Möglichkeit nur für Großbetriebe besteht .( in meiner Gegend gibt es nur eine große ehemalige LPG, die diese Zulassung geschafft hat)
So, jetzt muß ich erst einmal mit dem Ponyschlitten meine Tochter aus dem Kindergarten abholen .

Liebe Grüße!

Helene
Benutzeravatar
Helene
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 10.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: BIO- Futtermittel

Beitrag#7von permakult2012 » Dienstag 3. Januar 2012, 09:58

Ach schade, ich dachte ich erfahre hier, wer Biofutter verwendet und wo ich es beziehen kann. Möchte meine Tiere natürlich auch ausschließlich mit Futter aus Bio-LW füttern, aber meine Recherchen im Internet sind bislang erfolglos. Biogetreide in kleinen Mengen für Müslis für Menschen gibts ja (z.Bsp. von Demeter o. Bioland), aber für Nutztiere leider nicht - muss man wenn dann selbst anbauen. Dafür hab ich aber leider nicht die Flächen :-( Wer mir weiterhelfen kann, gerne auch per PN. Viele Grüße Anja
Benutzeravatar
permakult2012
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 82
Registriert: 01.2012
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende