Klätschertauben

Moderator: mangalitza


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1573

Klätschertauben

Beitrag#1von Antje » Sonntag 22. August 2010, 11:01

Hallo,
meine Klätschertauben 1,1 versuchen nun schon das 3.Mal zu brüten. Der Täuber kickt das Ei nach ein Paar Tagen aus dem Nest. Nun hab ich die Seitenwände schon erhöht, doch auch das scheint nicht zu helfen. Habt ihr eine Idee wie ich das Ei aus dem Nest werfen unterbinden kann?

Grüße eure Antje
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Montag 23. August 2010, 10:02

Meine Klätschertauben machen das auch manchmal, meistens sind die Eier dann nicht befruchtet. Der Instinkt der Tiere ist meistens besser als unserer.
Hast du die Möglichkeit sie auf dem Boden brüten zu lassen?

Bist du absolut sicher Tatsächlich ein Päärchen zu besitzen??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3378
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von Antje » Montag 23. August 2010, 11:33

Hm, eigentlich bin ich mir sicher... Es sei denn, es gibt lesbische Tauben, die den Tretakt vortäuschen.
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von alfredo » Sonntag 26. Dezember 2010, 19:13

Hallo Klätschertauben-Freunde,

Als Neuling unter den Taubenzüchtern
(habe 3 Pärchen dieser Rasse aus dem Haustierpark Lelkendorf Ende September
mitgebracht)
darf ich hier mitteilen, dass seit 4. Advent die erste Nachzucht umherflattert.
Leider hatte aber auch der Marder letzten Monat eine Lücke zwischen den Dachsteinen gefunden und 2 Exemplare entführt.

Hatte nicht gedacht in dem schon kühlen Oktober November Nachwuchs groß zu kriegen...

Es grüßt
Alfredo
Benutzeravatar
alfredo
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 207
Registriert: 01.2008
Wohnort: Möringen bei Stendal
Geschlecht: männlich

Beitrag#5von starkepferde » Mittwoch 29. Dezember 2010, 10:33

Hallo Alfredo,
meine Tauben haben im Moment wieder flügge Junge und auch im letzten Winter, der wesentlich kälter war, keine Probleme mit der Nachzucht. Leider nimmt es der Sperber/Habicht nicht so genau mit der Auswahl seiner Nahrung und hat die Tage fast meine Frau gerammt als es sich wieder mal einen Leckerbissen geholt hat. Einen knappen Meter vor ihr hat er die Taube geschlagen und sich dann wieder vom Hof gemacht. das war jetzt schon die fünfte. Aber auch er will leben und fängt dafür von Frühjahr bis Herbsst jede Menge Mäuse vom Feld.

Bild Bild Ein gutes eues Jahr Bild Bild
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
Benutzeravatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Beiträge: 156
Registriert: 01.2009
Wohnort: Büdingen-Orleshausen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Antje » Samstag 29. Januar 2011, 19:00

Ein alter Taubenzüchter meinte, meine könnten Ammenaufzucht sein . Ich solle einen Eimer mit Sand zum brüten anbieten. Aus diesem könnten die Eier nicht rausgerollt werden. Was soll ich sagen... Ich habe erfolgreich Nachgezogen!
Es lohnt sich immer alten, weisen Menschen zuzuhören! Bild
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#7von Tino Gärtner » Samstag 29. Januar 2011, 20:36

Ja Antje,


gut zugehört!!!

Leider sterben solche Leute, welche aus ihre Erfahung heraus solch brauchbare Tipps geben können, langsam aus....

und leider gibt es viel zu wenige, die ihnen vorher zuhören um das Wissen zu erhalten und an die nach uns Kommenden weiter zu geben!


Also Ohren aufgesperrt, bevor noch mehr Wissen für immer verschwunden ist!

LG
Tino
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende