Feldflüchter

Moderator: mangalitza


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2635

Feldflüchter

Beitrag#1von Marcel » Montag 20. Juni 2011, 22:27

Hallo an alle hier

Als erstes mal zu mir ich habe zirka 5 Jahre Kanarien und Wachtel gezüchtet jetzt plane ich meine Kanarienzucht langsam abzubauen und in den 3 vorhandenen Volierenabteil tauben zu halten .

Ich möchte gerne die Tauben "nutzen" also sprich auch schlachten und als kleine abwechslungsreiche Fleischquelle gebrauchen.
Ich habe an erst an Klätschertauben gedacht neige aber jetzt mehr zu deutschen Feldflüchtern .
Meine Voliere besteht aus 3 Abteilen mit je einen Schutzhaus . Alle Schutzräume sind 2m mal 1,5 m und enben so groß sin die Ausenabteile , ich würde gerne mit 2 oder 3 Paaren anfangen 1-3 pro woche je nachdem wie ich arbeite sollen sie freiflug bekommen .

Ich möchte gerne wissen von den Tauben erfahrenen hier ob ich mir das richtig ausmale ich würde beim Züchter 2-3 Paare kaufen und sie in die Voliere brüten lassen habe gelesen dass man dazu nistzellen einsetzt und die Paare darin kurz einsperrt muss man denn dass oder kann man auch einfach nur Nistgelegenheiten an bieten und die Paare finden sich selbst?

Ich habe gelesen dass man früher, auf den Gehöften den tauben nur einen Holzkasen angeboten hat und sie darin gebrütet haben
so ähnlich stell ich mir dass auch vor denn sie sollen ja zur fleischlieferung gezüchtet werden und nicht für Ausstellungszwecke .

Mich würde interessieren wie das Leute machen die nicht ausstellen einfach brütenlassen ( die Jungen natülich jedesjahr von den eltern trennen wenn sie flügge sind )?
Benutzeravatar
Marcel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 07.2010
Wohnort: Beerheide
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchter

Beitrag#2von tunk » Sonntag 24. Juli 2011, 17:19

Hallo Marcel,
ich könnte dir da einige Ratschläge geben.
Du musst den Tauben keine Nistzellen bauen es reicht schon eine dunkle Ecke, die oberhalb in deinem Schutzhaus sein sollte. Und da stellst du eine ganz einfache Taubennistschale hin. Wobei sie auch ohne Nistschale sich eine Ecke suchen würden, aber mit ist schöner. Echte Feldflüchter in eine Nistzelle zu sperren und sie da zu verpaaren ? Das wird auf keinen Fall etwas. Das geht bei Brief- und Rassetauben aber nicht bei Feldflüchtern. Feldflüchter sind sehr scheu und mögen es am liebsten wenn der Züchter weit weg ist, am liebsten schauhen sie vom Dach runter aus ca. 10-20 m Entfernung.
Diese Tauben lieben den Freiflug sehr außerdem haben sie ihre Einflüge gerne weit oben an dem Gebäude.
Bei mir sind sie immer im Freiflug ich mache den Schlag nie zu, nur wenn ich welche fange. Sie leben wie eine Wildtaube und suchen sehr viel futter in bis zu 10km Entfernung. Diese Taube ist in Reinform so selten geworden, weil sich kaum noch jemand für diese sehr alte Taubenrasse interessiert.
Obwohl sie so einfach zu halten ist.

Gruß tunk
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Marcel » Sonntag 24. Juli 2011, 21:11

Danke für die Antwort ich hätte da noch eine Frage ob du eine Idee hättest wie ich die Ausflüge Katzen und Marder sicher bauen kann ?

Zum Verdeutlichen hab ich mal ein paar Bilder angehängt .

Ich dachte in das kleine Viereck die Ausflüge zu machen ( angehängte Fotos ).

Mir würde das auch gefallen wenn ich die Ausflüge offen lassen kann .




Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Marcel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 07.2010
Wohnort: Beerheide
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchter

Beitrag#4von tunk » Dienstag 26. Juli 2011, 20:57

Das weiß ich auch nicht wie du das sichern kannst. Das wird nicht so einfach.
Weißt du denn schon wo du diese Tauben bekommst ? Also hast du schon Züchteradressen ?
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Marcel » Dienstag 26. Juli 2011, 21:47

Ja,
eine Züchteradresse habe ich schon ,
in der nähe von Gera .
Benutzeravatar
Marcel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 07.2010
Wohnort: Beerheide
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchter

Beitrag#6von tunk » Mittwoch 27. Juli 2011, 21:50

Heißt der Züchter Herr Grübbe ? Aus Gleina ?
Von dort hatte ich auch mal Tauben das echte Feldflüchter sein sollten. Schon nach der zweiten Brut sind gescheckte junge dabei gewesen. Das sind meiner Meinung nach keine reinen Feldflüchter mehr.
Die haben auch keine gelben Augen und keine Steile Stirn das einen Feldflüchter aus macht. Ein absoluter Experte in Sachen Feldflüchter ist ein guter bekannter von mir, er heißt Rolf Pillen.
Ich persönlich kenne nur zwei Züchter in Deutschland die noch echte und reine Feldflüchter besitzen.

Gruß tunk
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#7von Marcel » Mittwoch 27. Juli 2011, 23:33

Jenau den hab ich gemeint aus gleina .

Wo wohnen denn die 2 dir bekannten Züchter ?
Benutzeravatar
Marcel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 07.2010
Wohnort: Beerheide
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchter

Beitrag#8von tunk » Donnerstag 28. Juli 2011, 21:27

Einer bei Heilbad Heiligenstadt und einer in Neubrandenburg.
Wenn du über echte Feldflüchter mehr erfahren möchtest kannst du gern den Herrn Pillen mal anrufen. Nr. gebe ich dir als Pm.

Gruß tunk
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchterpräperat der Uni Rostock

Beitrag#9von tunk » Sonntag 7. August 2011, 21:04

Bild
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Feldflüchter

Beitrag#10von Meinefeld » Mittwoch 21. September 2011, 23:06

tunk hat geschrieben:Einer bei Heilbad Heiligenstadt und einer in Neubrandenburg.
Wenn du über echte Feldflüchter mehr erfahren möchtest kannst du gern den Herrn Pillen mal anrufen. Nr. gebe ich dir als Pm.

Gruß tunk


Hallo suche auch Feldflüchter und habe auch Herrn Grübe als einzigen Ansprechpartner gefunden. Wäre dankbar für jeden weiteren Hinweis zu Feldflüchtern.
Benutzeravatar
Meinefeld
Beiträge: 1
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Feldflüchter

Beitrag#11von tunk » Freitag 23. September 2011, 20:37

Hallo,
von Herrn Grübe würde ich dir abraten, die Tiere sind nicht rein. Diese Erfahrung habe nicht nur ich machen müssen. Es sind auch bei anderen junge Tauben dabei gewesen die weiße und rote Federn hatten. Außerdem sind die Tauben sehr groß und haben einen untypischen Kopf.
Ich könnte dir Tauben zukommen lassen, aber erst im nächsten Jahr.



Gruß tunk
Benutzeravatar
tunk
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 19
Registriert: 02.2010
Wohnort: Hohenstein
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende