Weitere Duroc - Halter hier?

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 672

Weitere Duroc - Halter hier?

Beitrag#1von serradella » Mittwoch 10. August 2011, 13:46

Moin,

hat noch jemand aus dem Forum Durocs?

Evtl. schon mal Ferkel gehabt?

Seid ihr mit dem Fleisch zufrieden?

Wir schlachten kommende Woche das erste - bin selber noch neugierig.

Serradella
Benutzeravatar
serradella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 69
Registriert: 09.2010
Wohnort: 31595 Steyerberg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#2von alfredo » Freitag 12. August 2011, 13:50

Vor 10 Jahren hätte ich fast auch Durocs angeschafft, doch dann dachte ich an die erhaltenswerten, selten gewordenen Schweinerassen
und begann mit der Erhaltungszuch des Angler Sattelschweins.
Vor knapp zwei Jahren stand ich nun vor der Frage der Erneuerung des Zuchtstammes oder Rassewechsel.

Da es vom Dänischen Sortbroget-Schwein wohl nur noch ca. 250 Tiere gibt, züchten wir nun seit einem Jahr mit einer Sau (L-Linie)
und dem Eber Karlo dieses Glöckchen-Schwein.

Dies nur als Bewerbung dieser Rasse...

Viele Grüße aus der Altmark
Alfredo

Mitgeschöpfe.de
Benutzeravatar
alfredo
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 207
Registriert: 01.2008
Wohnort: Möringen bei Stendal
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von serradella » Freitag 12. August 2011, 14:20

Hallo Alfredo,

mal abgesehen, dass Durocs vllt nicht "erhaltenswert" erscheinen - wie sind deine Erfahrungen mit den Tieren?

Wie beurteilst du sie hinsichtlich robuster Haltung und Fleischqualität?

Hattest du Ferkel von den Durocs oder ausschließlich Masttiere?

Freue mich auf Berichte - serradella
Benutzeravatar
serradella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 69
Registriert: 09.2010
Wohnort: 31595 Steyerberg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von serradella » Dienstag 30. August 2011, 16:19

Also, die Fleischqualität vom Duroc ist, wie sich herausgestellt hat, excellent.

Marmoriertes Fleisch und und ein schöner Fettrand am Kotelett, der knusprig ausbäckt auf dem Grill ohne gummiartig zu werden.

Das Fleisch schmeckt "wie früher".
Es ist auch eine gute Menge Fett dabei, welches zum einen köstliches GRiebenschmalz gegeben hat und zum anderen eigentlich in die Lammwurst gehen könnte - nur sollen die noch einige Wochen auf der Weide bleiben.
Hat schon mal jemand gesalzenen Speck zum Wursten genommen?

Wir haben unserem verbliebenen Schwein wieder ein Duroc - Ferkel zugesellt, was putzig aussieht, da der große etwa 6 mal so schwer ist wie der kleine.

Und mit viel Glück schaffen wir es im September, den Schweinegarten zu bauen - vllt drückt uns jemand die Daumen?

Serradella
Benutzeravatar
serradella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 69
Registriert: 09.2010
Wohnort: 31595 Steyerberg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von Alex » Dienstag 30. August 2011, 22:34

Hallo,

ich friere den Speck, wenn ich ihn mit in die Schafs oder Ziegenwurst geben will ein, bis ich ihn brauch.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende