Was darf ein Schwein alles fressen?

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7691

Was darf ein Schwein alles fressen?

Beitrag#1von kekes-tanya » Dienstag 1. Juli 2008, 21:24

Hallo zusammen,

ich heisse Sabine und bin neu hier - naja - nicht ganz neu: "Hallo Herwig, Grüße aus Ungarn und "Asche über mein Haupt, weil ich so wenig Zeit habe mich zu melden, gelle! Bild"

In Deutschland hatte ich die Nutztier-Arche Aartal-Hof, in Ungarn ist es Kekes-Tanya, die ist aber noch total im Aufbau - Lachshühner, Diepholzer Gänse und Gelbbacke aus D mitgebracht, hier sind wir am Aufbau einer Landwirtschaft, sind fleissig am Heuen und und und - um diese Jahreszeit verdammt viel zu tun, hier ist es mal wieder seit Wochen knallheiss -heute auch wieder 34 Grad - und kein Ende abzusehen, bald kommen dann wieder weit über 40 Grad ...

Das wars mal im Schnelldurchgang.

Schweine wollte ich eigentlich nicht, jetzt hab ich aber jeden Tag jede Menge Milch von meinen Ziegen, seitdem die Kitze verkauft sind. Gut, mach ich Käse von, aber wer trinkt schon 4-5 Liter Molke am Tag. Bild

Jetzt meinte mein Mann doch, wir holen uns Schweine. Ich: Mangalica, er: hat zu viel Fett. Lange Rede, jetzt haben wir heute zwei - was-weiss-ich - gekauft, 40 kg schwer, zwei Mädels, sind irgendwie weiss mit längeren Borsten und schwarzen Tupfen - nein - keine Bentheimer ... Die beiden holen wir morgen ab ...

Sind jetzt unsere ersten Schweine, Stall und Weide sind vorhanden. Nun meine Frage, was darf ich alles füttern? Sonst sind ja meine Huhnis die Abfallverwerter, oder die Hunde ... obwohl, die Hühner können auch keine Molke mehr sehen ...

Irgendwo im Internet hab ich heute gelesen, Schweine fräsen auch Heu und Stroh. Stimmt das? Die Ungarn behaupten, die fressen das nicht. Heu hätte ich - für den Herbst gesehen und zwischendurch, schon genug ... Achja - die beiden werden im November geschlachtet, also keine Zuchttiere ...

Ich wollte ja weisse Mangalica, die gibt es hier zuhauf (irgendwer meinte hier im Forum, da gäbe es nicht mehr viele - hier in Ungarn massenweise, aber im Moment grad keine Kleinen für mich ...). Der nächste große Viehmarkt ist erst in 4 Wochen (bei uns in der Nähe) und solange wollten wir nicht warten, vielleicht gibts dann doch noch n Wollschweinchen dazu ....

Okee - Futter: Mais, Weizen, Gerste, alles was grün ist, alles was in der Küche über ist ...

Dürfen die Sachen "verdorben" sein, z.B, schimmeliges Brot?

Hab ich was vergessen, z.B. brauchen meine Ziegen und Schafe unbedingt nen Leckstein - braucht ein Schwein auch ein bestimmtes Mineral oder so?? Auch wenn es nur zukünftige "Schlachttiere" sind, soll es Ihnen doch an nichts mangeln ....

Tausend Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüße
Sabine
Benutzeravatar
kekes-tanya
Beiträge: 3
Registriert: 07.2008
Wohnort: 6326 Harta - Ungarn
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Conny » Mittwoch 2. Juli 2008, 09:03

Hallo Sabine,

schön, wieder einmal was aus Ungarn zu hören Bild.

Verdorbene Lebensmittel und schon gar nicht mit Schimmel, niemals verfüttern. Getreide am besten geschrotet und in Wasser eingeweicht geben . Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das meiste volle Korn hinter genauso wieder rauskommt, wie es vorne reingekommen ist Bild Obst und Gemüse in jedweder Form wird gerne gefressen, Eicheln und Bucheckern und wenn vorhanden Maronen geben dem Fleisch eine besondere Note.

Heu und Stroh wird nur wenig gefressen.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1526
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von pigmama » Mittwoch 2. Juli 2008, 10:58

Hallo Conny und Sabine,

meine Schweine fressen alle Unmengen von Heu. Ist ein prima Beschäftigungs- und Sattmacherfutter. Ich halte hier die unterschiedlichsten Rassen: Meishan, Wolli, Rotbunte Husumer, Hybriden, Hybridmixe, ein Wildschwein und einige wenige Minischweine. Sie sind alle von Anfang an bei uns an Heu gewöhnt worden und es ist keines dabei, das es nicht gerne annimmt. Ich würde es an Deiner Stelle, Sabine, einfach immer wieder anbieten. Ich höre sehr oft, dass Schweine kein Heu mögen und plötzlich klappt es dann irgendwann doch.
Getreide füttere ich auch nur geschrotet oder gehackt, sonst freuen sich die Vögelchen... Bild
Und natürlich gibt es auch jede Menge Obst und Gemüse und mehrmals die Woche Milchkefir.
Die Verfütterung von Küchenabfällen ist wegen der Gefahr von Seuchenübertragungen streng verboten.

Bildle Grüße,

Elke
Benutzeravatar
pigmama
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 83
Registriert: 08.2007
Wohnort: Friesoythe
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von knüllbergfarm » Mittwoch 2. Juli 2008, 12:03

Hallo Sabine wenn du noch Mineralpuver für Schweine bekommen kannst dan bist du auf der sicheren Seite ,es könnte zu Kupfermangel kommen das haben unsere Wollschweine .Wenn die Schweine erstmal am Heu und Weizenstro gewöhnt sind fressen die das auch und Mangalitza brauchen das auch als Rauhfutter.

Das mit der behauptung es gebe kaum noch weisse Wollschweine war ich, die kennt mann hier nicht und werden als Blonde bezeichnet, selbst Dr. Gühnter Schulz kennt die nicht haben die den Borsten wie ein Schaffell .Bild Wenn du für euch Schweine Kaufst kannst du dich den mal bitte erkundigen wie diese Schweine heiße vieleicht LINCOLITZABild und imwww findet man sehr wenig darüber., wenn man nicht weiss wie die bezeichnet werden.kannst du wenn du mal zeit hast ein Foto einstellen von Weißen Wollschwein danke.
Schönen gruss Thomas
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von kekes-tanya » Mittwoch 2. Juli 2008, 20:54

Hallo Thomas,

ich bin mir jetzt grad nicht sicher, ob Blonde und Weisse Wollschweine dasselbe sind ... Weil in Ungarn heissen diese Feher-Mangalica (weisses Mangalitza). Ich seh hier immer die ganz hellen, rote und schwarze ... Ist vielleicht nur die Bezeichnung in Deutschland "Blond" oder sind die weissen dann ganz andere?? Mein Nachbar hat zwei große Sauen im Stall, die werden demnächst geschlachtet, ich mach ma n Foto, stehn halt in nem dunklen Stall, mal schauen, ob es was wird ...

Schau ma hier, sind das weisse oder blonde?? Oder ist das Blond dann doch nur die deutsche Bezeichnung, hmmmm - weiss net ...

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ansonsten schon mal Danke, Danke, Danke für die Tipps, also wird verschimmeltes Brot, wie bisher auch, weggeschmissen. Das mit dem Heu probier ich auf jeden Fall, da hab ich ja bergeweise von ... Warum keine Küchenabfälle?? Na schon ma gut, dass ich net mehr in D lebe ...

Wie meine Schweine jetzt heissen, weiss ich gar nicht, zumindes sind es keine rosanen, da hab ich mich geweigert, die beiden Mädels sind weiss und haben auch weisse Borsten und wiegen um die 40 kg im Moment.

Nun denn, muss ab in die Falle, morgen um 4:30 muss ich wieder raus, mein Mann ist schon die zweite Nacht unterwegs, da wir ja noch kein eigenes Land haben, mähen und schwadern wir für andere und jetzt ist Hochsaison.

Liebe Grüße Sabine
Benutzeravatar
kekes-tanya
Beiträge: 3
Registriert: 07.2008
Wohnort: 6326 Harta - Ungarn
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Herwig » Donnerstag 3. Juli 2008, 08:42

Hallo Thomas,

Dr. Güntherschulze kennt die weißen Mangalitza schon, ist nur davon überzeugt das davon keine lebenden Exemplare mehr vorhanden sind.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Beitrag#7von kekes-tanya » Donnerstag 3. Juli 2008, 11:23

Hallo Herwig,

was ist der Unterschied zwischen den weissen und den blonden Mangalica??? Das interessiert mich doch jetzt richtig. Denn hier sprechen die Ungarn nur von "feher mangalica" - "weissen Mangalitza", eine andere Bezeichnung hab ich hier noch gar nicht gehört ...

Liebe Grüße Sabine
Benutzeravatar
kekes-tanya
Beiträge: 3
Registriert: 07.2008
Wohnort: 6326 Harta - Ungarn
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Herwig » Donnerstag 3. Juli 2008, 13:50

Hallo Sabine,
VIEHle Grüße
nach Ungarn,
leider kenn ich mich auch nicht so richtig damit aus. Der richtige Ansprechpartner für die weißen Mangalitza ist da schon eher Thomas. Thomas hat viel recherchiert und weiß auch am besten bescheid.
Meine Vermutung ist aber eher, das du von den blonden sprichst, weil die Wissenschaft davon ausgeht, das das weiße ausgestorben ist, bzw. nicht mehr reinerbig vorhanden ist. Wenn die aber bei euch wie "Sand am Meer" vorkommen, müssten ja alle Biologen "einen an der Waffel" haben...
Dr. Güntherschulze hat sogar den Verdacht ausgesprochen, das die anders "Felligen", blonden Mangalitza in Deutschland aus Warder stammen, weil er einmal einen Zuchtstamm Mangalitza hatte, die sich ganz anders anfassten und eine andere Figur hatten. Stammten aber von blonden Eltern...
Also, nix genaues weiß man!!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Beitrag#9von knüllbergfarm » Freitag 4. Juli 2008, 11:23

Hallo Sabine danke für den link das sind Blonde die werden in Ungarn heißen weiße und werden woll in Östereich,Deutschland als Blonde bezeichnet. Wenn du wiesen möchtest wie die weißen spitzname Lincolitza aussehen lese bitte "das weisse Mangalitza selten wie keine andere Schweinerasse"
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende