Schweinezucht

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6352

Re: Schweinezucht

Beitrag#26von Alex » Dienstag 7. Februar 2012, 22:29

Hallo,

einmal, weil die kommen nur früh und nicht am Sonntag.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 771
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#27von matt23 » Dienstag 7. Februar 2012, 22:41

Ach so. Ok. Dann drück ich mal die Daumen, dass es bald viele gesunde Ferkel gibt!
Benutzeravatar
matt23
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 27
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schweinezucht

Beitrag#28von Conny » Mittwoch 8. Februar 2012, 11:34

@Alex: Danke für die Info.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1526
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#29von Frankenvieh » Donnerstag 3. Mai 2012, 06:05

Wie sieht's denn nun aus? Gleich tragend oder nachbesamen lassen? Ende Mai müsste es doch soweit sein?
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#30von Alex » Donnerstag 3. Mai 2012, 15:43

Hallo,

zwei sind defininitiv tragend, nach erstmaliger Besamung, die eine hat am 29.5 Termin und ist schon mächtig dick. Wir sind alle schon etwas nervös, dass das auch alles klappt. -hab mir die Pfingsferien gleich mal frei genommen ;-)Die zweite Mitte Juli. Die zwei Kleineren die rauschen nicht mehr richtig, die eine wurde jetzt zwar besamt, weil sie einfach gut stand, aber ob das was wird? Und die vierte(wäre die Herdbuchsau), die hält nicht. Die haben super gerauscht mit den anderen, ich hatte aber, weil sie noch etwas klein waren, gewartet, und ab der Rausche, die ich dann eigentlich nehmen wollte ist nix mehr richtig?!

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 771
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#31von Frankenvieh » Freitag 4. Mai 2012, 06:28

Die anderen kannst du doch nächstes Jahr noch mal probieren. Selbst die hochgezüchteten High-Tec Topigs Sauen hatten im Winter die beste "Aufnahme" und März/April die schönsten Würfe. die Natur lässt sich nicht veräppeln, auch nicht mit Kunstlicht, Heizung und Hormonen.
wie gesagt "Märzenferkel, märzenfohlen alle Bauern haben wollen.... Frühjahr ist die Zeit der Jungtiere, da passt doch alles.
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#32von Jaegertom » Montag 7. Mai 2012, 11:15

Hallo!
Wenn ich aber lese was das für ein Aufwand ist mit dem Besamen, ist die Eberhaltung deutlich einfacher.
Ich habe Kune Kune Schweine, 6 Sauen , einen Alteber und einen Jungeber.
Beide kann man in der Gruppe belassen, da sie ihren Jungen nichts tun, höchstens mal anschnüffeln.
Die werden auch bis 140 kg schwer und werden im Sommer ausschließlich mit Gras gefüttert, sind halt vor 2 Jahren nicht schlachtreif.
Aber absolut unproblematisch mit Aufzucht der Ferkel und Freilandhaltung, sogar im letzten Winter sin sie daußen geblieben.
Wenn eben 40 kg weniger Schlachtgewicht ausreichen hat man zudem eine höchst gefährdete Rasse gezüchtet.

Gruß
Tom
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schweinezucht

Beitrag#33von Alex » Montag 7. Mai 2012, 21:30

Hallo,

ich werde es jetzt auch bis zum nächsten Winter mit dem Besamen belassen, weil mir wirds sonst auch zu spät mit den Jungen. Weil zum abferkeln brauchen die Schwäbischen schon ne eigene Box, weil bei der Geburt könnten die anderen auf dumme Gedanken kommen. Ansonsten bin ich mit der Sorte Schweine eigentlich echt zufrieden, sie sind umgänglich, und im Verhältniss zur Turbosau sehr entspannt. Bei mir brauchen alle Schweine recht lang bis sie schlachtreif sind, das liegt einerseits am Futter und andererseits am Auslauf. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man ein Freilandschwein ohne Soja in einem Jahr fertig hat. Egal welche Rasse.

Wir sind jetzt halt alle etwas aufgeregt, vor der ersten Geburt, weil Horrorstorys habe ich jetzt zur Genüge erzählt bekommen, was alles schief gehen kann. Hab auch letztens in ner Ökozeitung gelesen, das die Sterblichkeit bei Ökoferkeln relativ hoch ist, das macht doch Mut.

Naja und für einen Eber hab ich im Moment einfach nicht den Platz, weil ein Eber is ein Eber und man muss dem schon mit Umsicht begegnen, dass hat mir auch der, von seinen Freilandschwäbischen absolut überzeugte Züchter geraten.



Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 771
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#34von Conny » Dienstag 8. Mai 2012, 17:20

Mach dir mal wegen der Geburt nicht so viele Sorgen. Freilandschweine und auch Ökoschweine machen in der Regel alles selbst und die Sterblichkeit der Ferkel ist nicht höher als anderswo, ganz im Gegenteil habe ich bemerkt, sie ist wesentlich geringer. Meine Deutsche Sattelsau hatte mit schöner Regelmäßigkeit 16 Ferkel und hat auch alle 16 immer gut durchgebracht.

Ich drück die Daumen, dass alles glatt über die Bühne geht.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1526
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#35von Frankenvieh » Mittwoch 9. Mai 2012, 06:09

wie begründen die das? sterblichkeit höher in Ökohaltung?

Mach dir keine "Platte", wenn immer alles glatt gehen würde, wäre es doch langweilig. Tierzucht ist Abenteuer! die sau macht des schon!
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#36von Herwig » Mittwoch 9. Mai 2012, 09:12

Die Ökozeitung hieß wohl "Land und Forst" oder "DLZ" Magazin...

Dafür gibt es weder wissenschaftliche Belege noch andere gesicherte Auskünfte, dass Ferkel im Biobetrieb schlechtere Überlebenschancen haben als im konventionellen.
Ich halte vielmehr die Rasse und die Haltungsbedingungen für relevant.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Schweinezucht

Beitrag#37von Alex » Mittwoch 9. Mai 2012, 22:41

Hallo,

nee, stand in Schrot & Korn, und die sind ziemlich Öko. Die sind halt auch recht vegetarisch;-) Das war ein Bericht wie gut habens denn Ökoschweine wirklich und das Weidehaltung von Schweinen nicht so einfach ist usw.

Ich denke aber auch, es liegt wohl auch an der Sau selber, die eine macht ihre Sache toll, die andere halt nicht so, wie das bei jedem Tier so ist. Für mich ist es einfach mal Neuland und ich versuche die Fehler die von meiner Seite kommen können möglichst gering zu halten. Und aufgrund meine Unerfahrenheit in der Schweinezucht könnte ich enstehende Probleme zu spät erkennen, das macht mich ein bißchen nervös. Naja, learning by doing

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 771
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#38von Alex » Sonntag 27. Mai 2012, 22:56

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 771
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schweinezucht

Beitrag#39von Jaegertom » Montag 28. Mai 2012, 10:22

Glückwunsch! Und so viele!
Weiterhin viel Glück bei der Aufzucht.

Tom
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schweinezucht

Beitrag#40von Conny » Dienstag 29. Mai 2012, 10:25

Hallo,

wow, ist das eine niedliche Ferkelei ! Glückwunsch.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1526
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Beteilige Dich mit einer Spende
cron