Schweinepest-News

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1476

Schweinepest-News

Beitrag#1von klosterbauer » Dienstag 17. März 2009, 18:34

Hallo liebe Leute,

da der alte Thread "Schweinepest" ja im Zuge der Rödertaler-Löschung verschollen ist (oder ich ihn jetzt nicht wiederfinde), kurz aktuelle Infos zum Thema Schweinepest.

Eben erreichte mich die Antwort des NRW-Landwirtschaftsministers Uhlenberg auf eine Anfrage eines hiesigen Landtagsabgeordneten. Darin wird dem MdL Gero Karhaus mitgeteilt, dass sich der Minister NICHT gegen eine Freilandhaltung der Schweine (besonders der alten Rassen) stellt, allerdings Doppelzaun und Unterwühlschutz für notwendig erachtet. Ebenso wird angedeutet, dass eine Impfung sinnvoll ist.

Wir harren noch auf die Antwort auf den Brief von Vielfalt lebt.

Die Historie könnt Ihr nachlesen unter www.vielfalt-lebt.de - diese aktuelle Info noch nicht, da ich dazu noch einige Dinge klären will. Aber die Vorab-Nachricht war mir doch wichtig genug!

Beste Grüße aus dem Bergischen von
Peter Schmidt
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Weitersbacher Hof » Donnerstag 19. März 2009, 22:12

Hallo Peter,

in dem alten Thread hattest Du gefragt, wie es in Rheinland-Pfalz aussieht, habe auch irgendwo geantwortet, allerdings etwas später.

In der Südwestpfalz sind neuerdings Frischlinge mit dem Virus geschossen worden. Jetzt werden die Wildschweine geimpft.

Bei uns hört man noch gar nichts vom Veterinäramt, aber Wildschweinspuren führen im Dorf direkt bis an die Häuser.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von klosterbauer » Sonntag 22. März 2009, 12:10

Hi Doris,

wie? Infizierte Schweine gefunden und keine Sperrbezirke, keine Hygienemaßnahmen ??? Das gibt´s doch gar nicht. Wenn ja: Habt´s Ihr ein Glück.

Überrascht grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Weitersbacher Hof » Sonntag 22. März 2009, 16:26

Doch Peter,

der Kreis Südwestpfalz und Teile vom Kreis Kaiserslautern sind Sperrbezirk. Wir sind im Kreis Kusel, ganz am Rand zum Saarland, wo sie auch lange keine Blauzungenkrankheit hatten, so wenig wie in Hessen.Bild
Wo nicht untersucht wird, tritt die Krankheit nicht auf.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Weitersbacher Hof » Sonntag 5. April 2009, 22:54

Hallo Peter,

in Kommern haben sie die Weideschweine schon wieder draußen, weil westlich der A1 und B51 gar kein Schweinepestsperrgebiet mehr sei.

Herrliche Tiere, die rückgezüchteten Weideschweine, fast so schön wie unsere Schwäbisch-Hällischen, nur viel zu üppig gefüttert....

Einen Eber hatten sie im Deckeinsatz, satte 6 geschätzte Zentner schwer (und im Schätzen bin ich gut). Die Sauen waren schon wieder mit Duroc verkreuzt wegen der Inzuchtgefahr, die Bemuskelung stärker als beim Weideschwein, die Speckdicke so, dass sie für die Direktvermarktung fast schon zu heftig wäre.
Obwohl....

Ein schöner Tag und ein Lob dem Landwirtschaftsmeister Linden, der sich um die Glanvieherhaltung besonders verdient macht.

Mal 'ne Frage: was ist so bergisch an der Gegend? Bei uns ist es wesentlich hügeliger.
Aber Gerdauen ist immer schönerBildBildBild

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende