Rohe Bohnen als Schweinefutter?

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2282

Rohe Bohnen als Schweinefutter?

Beitrag#1von knüllbergfarm » Mittwoch 9. Januar 2008, 17:53

Hallo ihr alle da man ja nicht alles wissen kann und wir unsere Schweine ja nich umbringen wolln
hab ich ne frage: dürfen Schweine rohe Bohnen.Hühner dürfen die nich roh wegen der Biterstoffe Bild
also wer weis das.


Bei uns halten uns inmoment unsere Walliser Schwarzhalsziegen auf trab diese Bild cher gruss Thomas
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Mittwoch 9. Januar 2008, 19:35

[LEFT][FONT=Comic Sans MS][size=117]Hallo Thomas,[/LEFT]
[LEFT]nicht Gerbstoffe sind das Problem sondern:[/LEFT]
[LEFT]• Lectine[/LEFT][/size][/FONT]sind hauptsächlich in Bohnen und Erbsen enthalten. Es sind Eiweisse, welche sich an die Oberfläche der Darmschleimhaut heften, die[LEFT]Schleimhaut schädigen und dadurch die Verdauungsvorgänge stören.[/LEFT]
[LEFT]Die Lectine können durch eine Hitzebehandlung grösstenteils zerstört werden.[/LEFT]
[LEFT]• Tannine [/LEFT]sind pflanzliche Gerbstoffe, die hitzestabil sind. Sie vermindern die Verdaulichkeit der Proteinfraktion. Tanninreich sind Ackerbohnen, Erbsen, Raps und Hirsen.[LEFT]Wenn man jedoch die gesamte Palette der Futtermittel ansieht, gibt es kaum ein Futtermittel das nicht auch negative Eigenschaften auf die Verdauung bei Schweinen hat. Ich denke das letzlich ein gesundes Maß ausschlaggebend ist. Wenn man nur mit grünen Bohnene versucht Schweine zu mästen geht das garantiert daneben.[/LEFT]
[LEFT]Bekommen aber Schweine gemischtes Futter und da sind mal etwas rohe Bohnen dabei, macht das nix![/LEFT]
[LEFT]Ähnlich sehe ich das mit Kartoffelschalen und dem viel bejammerten Solanin. Keine Panik wenn da mal eine grüne Kartoffel im Korb ist oder ein paar Keime dran sind.[/LEFT]
[LEFT]Das Solanin durch Hitze zerstört wird ist sowieso ein Ammenmärchen, lediglich ein großer Teil geht ins Kochwasser. Dämpfen tut man bekanntlich nicht im Kochwasser. Schließlich werden seit vielen Generationen ganze Rotten von Wildschweinen an den aussortierten Kartoffeln auf den Äckern ernährt ohne gleich zu sterben!![/LEFT]
[LEFT]Die Dosis machts.[/LEFT]
[LEFT][size=117]Da die konventionell wirtschaftenden Bauern meistens ganz andere Stückzahlen haben als wir, gibt es eben die Futterempfehlungen, damit Landwirte nicht im ganzen Dorf die grünen Kartoffeln sammeln und an ihre Schweine verfüttern. Ähnlich ist es mit den Bohnen!! [/size][/LEFT]
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von knüllbergfarm » Mittwoch 9. Januar 2008, 22:03

danke Herwig jezt sind wir"n ganzes stück schlauer BildBildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende