Dänisches Sortbroget-Schwein

Moderator: pigmama


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8020

Dänisches Sortbroget-Schwein

Beitrag#1von Herwig » Donnerstag 30. August 2007, 15:00

Liebe Interessierte und Mitstreiter,
seit einiger Zeit schon plane ich zusammen mit Dr. Jürgen Güntherschulze einen Import von Glöckchenschweinen aus Dänemark.
Hat von Euch jemand Interesse an diesen Tieren?
Wir wollen eine "Produktionsgemeinschaft" oder ähnliches bilden.
Außer dem Bestand im Tierpark Waader gibt es nur noch zwei Zuchtgruppen in Deutschland, die alle hochgradig genetisch verwandt sind. Weltweit gibt es aktuell nur 160 Exemplare.
Wie bei allen Landrassen soll das Fleisch dieser Tiere dem der Hybridrassen weit überlegen sein.
Alle 150 Tiere in Dänemark befinden sich bei einem Züchter, auf einer Insel, im Falle einer regionalen Katastrophe, (Seuche, Brand, Hochwasser etc.) wäre der Weltbestand verloren. Ich halte es darum für wichtig eine gesunde Population in Deutschland aufzubauen.
Schön wäre es, wenn wir noch ein paar interessierte Leute aus Niedersachsen und Schl. Holstein hätten.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Canaria111 » Freitag 31. August 2007, 14:44

Da wünsch ich viel Glück. Wäre schön bei solchen neu Eröffneten Threads, wenn ein Bild dabei wäre, damit wir Nicht-Schweine-Kenner was schlauer werden Bild
Benutzeravatar
Canaria111
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 259
Registriert: 03.2007
Wohnort: Teneriffa
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von herzwig » Freitag 31. August 2007, 15:36

Liebe Cris,
schlau macht man/frau sich doch bei VIEH! Einmal in den Rassebeschreibungen nachgesehn und schwups hat man eine ganze Reihe Bilder wie diese:
Bild
Benutzeravatar
herzwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 88
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Rouven » Freitag 31. August 2007, 18:14

Hallo Herwig,
mal ne Frage ... was verstehst Du und Dr. Güntherschulze denn unter einer
"Produktionsgemeinschaft?
In der Rassebeschreibung steht, es sei ein Speckschwein. Womit denn ungefähr vergleichbar? Ich als Anglerzüchter finde die Angler gerade richtig im Verhältnis Fett/Fleisch.
Ist es bei den Glöckchenschweinenähnlich oder mehr Fettanteil?

Vll. hast du ja Antworten auf meine Fragen.
Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 199
Registriert: 10.2006
Wohnort: 25785 Nordhastedt
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von herzwig » Samstag 1. September 2007, 15:23

Hallo Rouven,
leider tappe ich da auch noch etwas im Dunkeln!
Ich selber kenne Glöckchenschweine nur im lebenden Zustand, geschlachtet habe ich noch keines, kenne auch niemanden der das schon gemacht hat.
Der letzte Züchter in Dänemark kann auch nur eingeschränkt Auskunft geben, weil er ja keine Vergleichsmöglichkeit hat. Er hat eben noch nie ein Bentheimer, Sattelschwein oder Wollschwein geschlachtet.
Mein optischer Eindruck von den lebenden Tieren ist der, das sie wohl eine ähnliche Fleisch/Fett Verteilung haben wie die Bentheimer. Das ist aber keineswegs eine gesciherte Erkenntnis.
Wir müssen da einfach auf das erste Fleisch warten.
Da wir tragende Sauen holen werden, kann das mit den Erkenntnissen noch etwas dauern, es sei denn wir bringen einen Börgen mit, der dann in absehbarer Zeit geschlachtet wird. Steht aber alles letzlich noch nicht fest.

Produktionsgemeinschaften sollen später beim Absatz der Produkte helfen. Es muss unserer Ansicht nach einen Zusammenschluß von Züchtern geben unter denen die Zucht koordiniert wird, ähnlich wie Herdbuch oder Zuchtring. Damit die Tiere auch reinerbig bleiben!!
Es werden aus dem Grunde vermutlich Verträge mit den Züchtern geschlossen, in denen die Haltung, Fütterung und Anpaarung vorgegeben werden wird.

Aber soweit ist es ja noch nicht.

Gut Ding braucht Weile!
Benutzeravatar
herzwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 88
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Herwig » Samstag 1. September 2007, 18:03

Als Nachtrag noch mal Folgendes:

Ich habe eben mit Jürgen Güntherschulze telefoniert und er sieht das genaus so wie ich. Also wird es Verträge geben und eine Züchtergemeinschaft oder ähnliches.


Ich möchte darum hier einmal alle interessierten Züchter oder Neueinsteiger bitten sich bei mir zu melden, die an einem Import interessiert sind. Je mehr wir sind desto günstiger wird der Import. Die Tiere bekommen wir zu einem günstigen Vorzugspreis, resultierend aus der Freundschaft von Dr. Güntherschulze zum Züchter in Dänemark. Der Import ist natürlich nicht verbilligt zu bekommen aber mit Unterstützung von Dr. Güntherschulze nicht ganz so kompliziert wie erwartet. Die 3 tägige Quarantäne würde er für uns entsprechend organisieren, weil er nur 1 Std. von der Greze entfernt wohnt.
Wir würden also die Tiere holen um diese dann an die interessierten Züchter unter zu verteilen.

Also melden wenn Interesse besteht oder Fragen sind.

Als "Erstzüchter" in Deutschland brauchen wir allerdings etwas Pioniergeist.

Die Schweine stammen dann allesamt aus einer großen, ca. 150 Tiere zählenden Herde. Alle haben dadurch ein gutes Sozialverhalten. Genetische Probleme gibt es nicht.
wer hat Lust dabei zu sein??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#7von Rouven » Montag 3. September 2007, 22:28

Hallo Herwig,
ich habe ja meine Angler, aber wenn ihr Hilfe für den Transport braucht um die Tiere nach Deutschland zu holen, würde ich mich zur Verfügung stellen, wenn es mit meinem Schichtplan zurealisieren ist.
Ich habe einen Pferdeanhänger und ein Auto mit Anhängerkupplung. Wenn ihr sowas benötigt einfach melden.

Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 199
Registriert: 10.2006
Wohnort: 25785 Nordhastedt
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Herwig » Dienstag 11. September 2007, 18:54

Hallo Rouven,
vielen Dank für das tolle Angebot.

Ich weiss noch nicht was Jürgen da organisiert, weil wegen der Quarantäne einige Vorschriften zu beachten sind.
Ich melde mich eventuell mal, zumindest wegen dem Hänger, denn Anhängerkupplung haben wir soweit selber. Mal sehen...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#9von Herwig » Donnerstag 27. September 2007, 19:15

Die Schweine werden vermutlich zum Februar 08 importiert werden.
Es gibt verschiedene Konstrukte.
Letzlich wird es nicht sehr teuer, also nicht teurer als Tiere hier in Deutschland kaufen!

Dr. Jürgen Güntherschulze bittet alle Glöckchenschwein interessierte sich bei ihm zu melden, damit wir einen ersten Überblick über die Situation haben.
Also wer mitmachen möchte meldet sich telefonisch:

0178-7092207 Dr. Jürgen Güntherschulze
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#10von Herwig » Samstag 17. November 2007, 21:53

Bisher gibt es 10 Interessenten, die das Glöckchenschwein züchten möchten.
Als Start sollte das genügen, vorausgesetzt alle Interessierten entschließen sich dann auch tatsächlich mitzumachen.
Es wird einige Regularien geben, die nicht allen genehm sein werden.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#11von Rouven » Montag 19. November 2007, 18:28

es wäre mal ganz interessant, welche Regularien zu erfüllen sind.
Benutzeravatar
Rouven
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 199
Registriert: 10.2006
Wohnort: 25785 Nordhastedt
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von open_mind » Montag 19. November 2007, 21:21

Hallo !
Und richtig schön wäre es, wenn die Kommunikation und Koordination zwischen den wirklich ernsthaft interessierten auch noch klappen würde.... Bild Bild Bild
Ich habe ja mit Dr.Günterschulze Mitte Oktober telefoniert.
Am 24.10. habe ich im Mitgliederbereich der Nutztierarchen im Stammtisch, diesbezüglich eine Frage an dich gestellt, Herwig...leider keine Antwort erhalten.
Als ich mit Dr. Günterschulze telefoniert habe, war er mehr als sehr beschäftigt, mit seinem Umzug nach Meck-Vorpommern.
Inzwischen bin ich auch Mitglied bei Genuvi und habe da auch noch mal direkt nachgefragt.
Man will mir Bescheid geben, sobald näheres bekannt ist. Bis jetzt leider nichts... Bild
Also Züchterverträg empfinde ich in Ordnung, aber was soll denn das mit dem, was du da erwähnt hast mit der Fütterung?Herwig?
Meine Schweine bekommen alle natürlichen Futtermittel die Schweine bekommen dürfen und Weide. Natürlich (noch) kein Mastfutter, weil ich ja ( noch, "nur") züchte und nicht mäste.
In welchem Bezug soll es denn da Vorgaben auf die Fütterung geben?
Liebe Grüsse
Ines
Benutzeravatar
open_mind
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 38
Registriert: 10.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#13von Herwig » Dienstag 20. November 2007, 10:07

@Rouven:
wenn wir die Regularien festgelegt haben werden wir die veröffentlichen, noch kann ich nichts dazu sagen.

@Ines:
Das Posting zur Fütterung, auf das du dich da beziehst stammt vom 1.9. ist also schon fast 3 Monate alt!


Die Ergebnisse unserer Gespräche werden wir allen an dem Zuchtring interessierten Haltern und Züchtern mitteilen und sie in den Zuchtring einbinden, wenn Sie unsere abgesprochenen Bedingungen akzeptieren.
Das ist - so denken wir - allen gegenüber fair und keiner wird bevorzugt oder benachteiligt. So sollte man es allen erklären zur Vermeidung von Ärger.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#14von Conny » Dienstag 1. Juli 2008, 15:56

Was ist denn eigentlich aus dieser Aktion geworden? Sind schon erste Ferkel/Erfolge zu vermelden? Wie macht sich diese Rasse in Bezug auf Freilandhaltung, Muttereigenschaften, Anzahl der Ferkel. Hat wer schon Erfahrungen sammlen können?

Was für Bedingungen stellt ihr an Haltung und Zucht? Was würden Ferkel kosten?

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#15von Herwig » Dienstag 1. Juli 2008, 16:43

Leider können wir noch keine weiteren Auskünfte dazu geben. Der Import ist noch nicht gelaufen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#16von Conny » Dienstag 1. Juli 2008, 19:12

Danke für die Info.
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#17von steinadlerehemann » Donnerstag 3. Juli 2008, 23:44

Hallöle,
und wann wird dann importiert?
Genauere Angaben habe ich zu dieser Rasse auch nicht gefunden.

LG
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#18von Herwig » Freitag 4. Juli 2008, 11:25

Christiane,
du solltest dir wirklich mal unsere VIEH-Seite richtig anschauen....BildBild
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#19von knüllbergfarm » Freitag 4. Juli 2008, 12:10

Finde ich auch Christiane besonders kann man unter Rassen ne ganze menge lessen
gruss ThomasBild
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#20von steinadlerehemann » Freitag 4. Juli 2008, 12:22

Hallo Herwig,
nun hab ich es gefunden. Mit meinem Sohn zusammen.
Alleine hab ich es doch nicht hinbekommen.
Selbst den Link, was bedroht ist, muss ich mit erheblichem Zeitaufwand suchen.
Das hab ich noch nicht geschafft, lediglich die Züchtersuche geht recht gut.
Mach ich was verkehrt???

Die Schweinerasse finde ich sehr interessant, aber welche Regeln wollen die denn
aufstellen, denn ich habe biem Zuchtring die Regeln schon einfach, damit mehr mitmachen.
Wenn sie zu kompliziert sind, findet man wenige, die mitmachen, ist das nicht so?

Ganz liebe Grüße
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#21von Herwig » Freitag 4. Juli 2008, 15:01

Hallo Christiane,

ich weiß ja nicht welche Schwierigkeiten du hast unsere Seite zu betrachten, aber da gibt es keine Probleme, man braucht nur alles anklicken was einen interessiert und schon ist es da?

Mit den Glöckchenschweinen und den Regeln ist das sehr kompliziert und kaum mit den Regeln eines Zuchtringes von den Altsteirern zu vergleichen.

Die Glöckchenschweine sind so gut wie ausgestorben, es gibt noch ca. 160 Tiere bei EINEM Halter auf einer dänischen Insel. Die gesamte Population ist also in der Hand eines einzelnen. Dieser ist nur bereit an uns Schweine zu geben, so haben wir es in der Hand ob die Tiere rein gezüchtet werden oder nicht. Darum wird jeder einen Zuchtvertrag abschließen, in dem wir verankern welche Tiere mit welchem Eber verkreuzt werden dürfen. Außerdem dürfen lebende Zuchttiere nur an Leute verkauft werden, die gleichzeitig auch einen Zuchtvertrag unterschreiben. Damit wollen wir verhindern, das Leute, die den Ernst der Lage nicht überblicken, keinen Unfug machen können. Wenn jemand eine Sau mit einem anderen Eber verkreuzt, haben wir plötzlich eine Mischlingspopulation, die nicht mehr zu kontrollieren ist.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#22von steinadlerehemann » Montag 7. Juli 2008, 13:58

Hallo Herwig,
wenn das die einzige Bedingung ist, dann ist sie doch nicht kompliziert.
So seh ich es zumindest.
Ich dachte, es gäbe andere Bedingungen.
Wie an Futter oder Haltung. Aber das geht doch in meinen Augen.
Man müßte nur die Halterliste kennen, um die Schweine auch paaren zu können.
Was mich interessiert, ist, ob die Eber auch während der Aufzuchtzeit bei der Sau mit
den Ferkeln bleiben können. Denn, so wie er sie dort hält, glaube ich, sind sie es gewohnt.

Ich finde es gut, wenn sich mehrere Interessierte dann diese Schweine halten.
Ich würde unter den o.g. Aspekten dann auch mitmachen. Brauche aber wirklich nur
1,1. Da ich ja auch schlachten möchte.
Gibt es da noch Bestimmungen wegen des Nachwuchses, was man schlachten darf,
was nicht?
Und - wie sind die Rassebeschreibungen - was zuchttauglich ist und was nicht?

Vielen Dank erstmal für die Info - diese Regelung ist aber voll i.O.

Ganz liebe Grüße
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#23von Herwig » Samstag 16. August 2008, 18:17

Ich möchte hier noch die neusten Nachrichten zum Import weitergeben.

Das Veterinäramt in Dänemark hat einem Export der Schweine nicht zugestimmt, mehrmaliges hin und her war zu verzeichnen. Über lange Zeit stellte sich alles so da, als wäre es kein Problem, wir müssen nur die Schweine abholen, vorher jedoch die Unterlagen vom Veterinäramt abholen, hieß es.
Nun ist alles anders, plötzlich stellt sich das Veterinäramt in DK quer.
Warum weiß niemand.
Fest steht, das Benzons in Dänemark wegen ihres querdenkens nicht beliebt sind...
Wie dem auch sei, haben Jürgen Güntherschulze, Wolfgang Fleischhauer und ich nun einfach gestern eine Reise nach Dänemark gemacht um dort eventuelle persönlich etwas regeln zu können.
Wir haben den Hof des Züchters besichtigt, die Schweine gesehen und angefasst aber keine Genehmigung zu Mitnehmen erhalten.
So stehen wir leider wieder am Anfang...
Wir wollen jedoch nicht aufgeben und versuchen über andere Kanäle doch noch an einige Zuchtgruppen zu kommen.
Ich werde über den Fortschritt der Aktionen hier weiter berichten.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#24von Ludger » Sonntag 17. August 2008, 01:29

Wenn ich kann, helfe ich Euch ganz unbedarft...Bild
Benutzeravatar
Ludger
Highscores: 6

Beitrag#25von steinadlerehemann » Mittwoch 20. August 2008, 19:06

Hallo Herwig
eine ganz dumme Frage - ich weiß.
Aber mein Schatz liegt alle 14 Tage für 10 Tage aus in Dänemark und kommt für 4 Tage nach Hause.
Er könnte notfalls auch mit einem Kombi selber dorthin fahren, vorausgesetzt, es "lohnt" sich.
hmmm....die Frage, ich glaube Du weißt, was ich meine: geht es, die Schweine irgendwie - mit Hänger oder oder - mitzunehmen von dort als Privatperson, auch wenn mein Schatz sie für uns alle mitnehmen würde.
Notfalls erstmals eine Zuchtgruppe von 1,1 - später vielleicht nochmals. Ist das möglich?
Man könnte sich ja dort dann auch treffen oder?
Oder ist die neue Transportbestimmung kontra???

Bin ganz gespannt auf Deine Antwort.
Ganz liebe Grüße
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron