Was ist hier passiert ...

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4436

Was ist hier passiert ...

Beitrag#1von Uwe » Montag 2. April 2012, 19:38

Hallo,
eben war ich bei meinen Schafen und sehe, dass drei Schaum vorm Maul haben.
Sie fressen kein frisch in die Raufe eingelegtes Heu, stehen nur da und knirschen mit den Zähnen!
Kann es sein, dass die etwas unverträgliches gefressen haben? Eigentlich ist da nichts ...
Nur außerhalb der Reichweite Rhododendren. Ansonsten das was immer auf den Weiden wächst!

So kenne ich die nicht!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#2von klosterbauer » Montag 2. April 2012, 20:07

Ferndiagnose ist schwierig - würde auch auf Vergiftung tippen? Vielleicht vom Futter - oder fremd gefüttert??

Tu mal was Salz aufs Heu, vielleicht lockt das ja.
Haben sie denn Kaubewegungen??? Vieleicht mögen sie ein pansenstimulierendes Mittel, und dann das Raufutter.

Ich würde sie auf jeden Fall erstmal einsperren, damit weitere Fremdeinflüsse ausgeschlossen sind.

Viel Glück
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#3von Uwe » Montag 2. April 2012, 20:55

Hallo Peter,
auch tippe auf Vergiftung! Vermutlich Rhododendronlaub! Wie die da ran gekommen sind muss ich morgen bei Licht raus finden!
Die Tiere kauen, fremd gefüttert schließe ich aus, Rauhfutter (Heu) steht reichlich zur Verfügung! Aber Salz werde ich gleich ein wenig ausbringen ...
Und dann eben hoffen! Der Schäfer, von dem ich die Tiere habe, hat auch etwas beruhigend gewirkt!

Daumen drücken!

Ein Sonnenstrahl im Desaster: Ich bekomme morgen 10 - 15 Flaschenlämmer!!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#4von ArcheAhrbrueck » Dienstag 3. April 2012, 07:52

und, wie schauts aus?
Benutzeravatar
ArcheAhrbrueck
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 56
Registriert: 02.2012
Wohnort: Ahrbrück
Geschlecht: weiblich

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#5von Uwe » Dienstag 3. April 2012, 09:21

Hallo, es war das Rhododendronlaub!
Die Tiere haben das Schafnetz weg gedrückt und sind so dran gekommen - ansonsten nichts Neues!
Alle stehen apathisch rum, fressen nicht - nicht einmal Kraftfutter - und knirschen laut mit den Zähnen.
Einige speicheln, so dass Schaum vorm Maul steht, andere haben grünen Sabber ums Maul herum. Wasser nehmen sie auch nicht ...
Der Tierarzt ist bestellt.
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#6von Conny » Dienstag 3. April 2012, 12:29

Wenn Schafe oder Ziegen mit den Zähnen knirschen, haben sie sehr arge Schmerzen.

Ich drücke fest die Daumen, dass alle Tiere gut durchkommen.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#7von Uwe » Dienstag 3. April 2012, 16:15

Danke, Conny! Daumen drücken hat geholfen!!

Neuigkeiten!
Der Tierarzt war heute da (sollte die Hunde "chippen") und hat nachgesehen.
Wie von Zauberhand waren alle auf den Beinen, fit - und haben gefressen! Kein Fieber, abgehört und nichts gefunden. Alles ok!
Er hat ein Mittel gegen Schmerzen da gelassen - aber da knirscht niemand mehr mit den Zähnen! Also Schmerzen weg ...
Das war wie beim Zahnarzt. Ist man erst einmal da hat man keine Schmerzen mehr!!
Eben gerade habe ich - außer der Reihe - Kraftfutter gegeben und beinahe alle haben es wie immer aufgenommen!
Morgen sind die wohl wieder "die alten"!

Und: Ich habe mir eben wieder 8 Flaschenlämmer geholt! Der Frühling kann kommen!

EDIT:
Eben (19:00 Uhr) nachgesehen: ALLE FIT!! Fressen, meckern, wollen auf den Arm. ;)
Nun sind sie wieder die !Alten"!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#8von Conny » Dienstag 3. April 2012, 18:35

Nabend Uwe,

eine wirklich tolle Nachricht, freut mich riesig, dass alle Tiere wieder fit sind !! Sicher leidest du genau so wie ich, wenn's den Viechern mal nicht gut geht.

Wünsche dir wieder viel Spaß mit deinen "Flaschennucklern".

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#9von ArcheAhrbrueck » Mittwoch 4. April 2012, 10:56

gott sei dank ist es gut gegangen :)
Ich hatte im Januar einen Fall von Vergiftung bei 2 Muttern. Haben es auch beide geschafft aber die eine hat fast 3 Wochen gebraucht :/

Viel Spaß mit den Nucklern, ich gehe jetzt auch füttern . Hab Zwillis deren Mutter nicht genug Milch hat.
Benutzeravatar
ArcheAhrbrueck
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 56
Registriert: 02.2012
Wohnort: Ahrbrück
Geschlecht: weiblich

Re: Was ist hier passiert ...

Beitrag#10von karinenhof » Donnerstag 5. April 2012, 09:56

Da hast Du bzw. die Schafe echt noch einmal Glück gehabt.
Ich freue mich sehr, dass alles wieder in Ordnung ist.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende