Wann könnten die Lämmer kommen

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 6
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4071

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#51von schnuckened » Montag 10. März 2014, 13:19

Hm, zu früh aufgeben darf man natürlich auch nicht, da hast Du natürlich Recht! Da kommt es ganz viel auf den Schafcharakter an, rassebedingt ist es mitunter auch! Und ob es erstlammend ist, Einling oder Zwilligsgeburt, also es gibt dafür keine richtige Faustregel. In den vergangenen Jahren hatte ich so viele Unterschiede wie Lehrjahre bei der Lammung, erst das Letzte Jahr war richtig zufiedenstellend, scheinbar, denn eins war ein Stibitzkilamm, sowas hatte ich bis dahin auch noch nicht.

Aber langsam werde ich bei Christina unruhig, kommst Du klar?

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#52von Alex » Montag 10. März 2014, 22:41

Das für mich sicherste Zeichen, dass Lämmer nix kriegen ist, wenn sie mit hochgezogenen Rücken in der Ecke stehen. Ich beobachte sie die ersten zwei Tage recht genau, dann fällt eigentlich auf, wenn was nicht hinhaut.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#53von Christina » Dienstag 11. März 2014, 21:11

Ohhh! Ich sehe, ich habe Euch vernachlässig!

Hier ist alles in Ordnung! :smileyvieh:

Das Lamm war heute den ersten Tag auf der Weide. Nachdem es sich von den anderen beiden Auen ein klares "Nein!" für den Versuch des Fremdandockens geholt hatte, hat es kurzfristig die Welt nicht mehr verstanden und wollte schon vor der eigenen Mutter fliehen. Die hat es aber überreden können, dass sie doch eine Gute ist. Sie ist sehr fürsorglich und liebevoll mit dem Lütten. Auch der Bock ist sehr nett und duldet viel.

Das Lämmchen tobt über die Weide, buckelt und springt wie man es sich wünscht. Ich hatte nichts weiter unternommen, nur regelmäßig geschaut und jeweils entschieden, dass es wacher und frischer wirkte, somit gesund und satt sein müsste...
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#54von Uwe » Dienstag 11. März 2014, 21:14

SUPIE!
So soll es sein!! Freue mich mit Dir!!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#55von Christina » Mittwoch 12. März 2014, 07:54

Ich frag mich jetzt nur wie lange ich den Lütten wohl sicherheitshalber nachts mit einsperren muss wegen der sehr hungrigen Füchse hier?!!?
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#56von Uwe » Mittwoch 12. März 2014, 11:12

So klein wie die sind würde ich bei konkreter Fuchsgefährdung von 4 - 5 Wochen ausgehen - wenn machbar!
Hängt natürlich von mehreren Faktoren ab - aber die Mütter sind nachts nicht die hellsten.
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#57von Uwe » Montag 17. März 2014, 19:00

Hallo,
gibt es nichts Neues vom ersten Lamm - kein weiteres??
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#58von Uwe » Montag 17. März 2014, 20:26

GERADE aktuell: Der Alarm geht los ... morgen kommen die ersten Flaschenlämmer! Ich habe Arbeit, der Schäfer ist zufrieden!
5 - 6 sind avisiert, es werden aber wohl 10 ... Freu mich drauf - und hoffentlich keine Ausfälle!
Daumen drücken, bitte!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#59von schnuckened » Dienstag 18. März 2014, 06:46

Ah, Lammrettungsstation "Uwe" wieder aktiv!
Sach mal, wie händelst du die vielen Flaschenlämmer gleichzeitig? Rennen die Anderen Dich nicht um, wenn du (mit den vermutlich nur 2 Händen) die "Ersten" bevorzugst?

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#60von Claudia » Dienstag 18. März 2014, 06:51

man hat zwar nur 2 Hände, aber 10 Finger :biggrinn:

funktioniert bei menschlichen Säuglingen(Zwillingen) auch
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#61von Odinshof » Dienstag 18. März 2014, 08:50

Unser erstes Lamm kam am 21.01. ( es ist wirklich das erste, wir hatten vorher nie Schafe) alles verlief sehr ruhig und zum Glück ganz ohne Komplikationen, Füsse und Kopf wie es sein soll zu erst und innerhalb weniger Minuten. Wir hatten beim Kauf der Muttertiere nach Tieren gefragt die schon gelammt hatten, die anderen sind noch tragend, und wir hoffen natürlich des es beim ablammen genauso gut läuft wie beim ersten.
Ich kenne das sonst nur von unseren Stuten und auch da mussten wir selten nachhelfen. Es gibt bei uns aber auch zum Glück einen 24 Stunden Notfalldienst der Tierärzte.
Wenn keiner in der Nähe ist müssten wir aber auch selbst versuchen was geht.
LG Petra
Benutzeravatar
Odinshof
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 9
Registriert: 03.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#62von Conny » Dienstag 18. März 2014, 13:35

Erstes Lamm am vergangenen Samstag.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#63von Uwe » Dienstag 18. März 2014, 18:44

schnuckened hat geschrieben:Ah, Lammrettungsstation "Uwe" wieder aktiv!
Sach mal, wie händelst du die vielen Flaschenlämmer gleichzeitig? Rennen die Anderen Dich nicht um, wenn du (mit den vermutlich nur 2 Händen) die "Ersten" bevorzugst?

Grüße

Ed

Das regelt sich ... die werden trainiert sich artig aufzureihen/anzustellen. Jeder kommt dran! ;)
Noch sind die ja so klein, jeder einzelne kommt auf den Arm und das Gedrängelt hält sich in Grenzen!
Wenn satt geht`s ab in eine Gitterbox und wenn alle fertig sind kommen die wieder raus.
Sind auch nur 6 Winzlinge, 5 Bocklämmer und nur ein Aulamm.
Zwei trinken schlecht was aber normal ist denn die sind aus der letzten Nacht - also noch ganz frisch!
Es waren eigentlich 7, einer hat den ersten Tag seines kleinen Lebens nicht überstanden, leider!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#64von Alex » Dienstag 18. März 2014, 22:40

Wenn du die mit Milchaustauscher aufziehst, wird das doch richtig teuer?

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#65von Uwe » Dienstag 18. März 2014, 22:58

Alex hat geschrieben:Wenn du die mit Milchaustauscher aufziehst, wird das doch richtig teuer?

Alex


Klar, 39,90€ für einen 10kg-Eimer ist eine Hausnummer - aber der reicht auch einige Zeit (je nach Anzahl der Lämmer). Man muss das in Relation zum Ertrag sehen (rechnen).
Aber es rechnet sich irgendwie nicht wirklich ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#66von Herwig » Mittwoch 19. März 2014, 06:25

Manche Dinge lassen sich auch nicht bilanzieren...
Meine Tochter z.B. geht zum Balett, rechnet sich auch nicht, aber sie hat Freude dran. Da ist außer Spesen nix gewesen. Uwe hat hingegen noch einige schöne Braten, die Wiese muss nicht gemäht werden und alles hat eine sehr entspannende Wirkung auf das Leben. Ist für Uwe gesundheitlich von großem Wert so eine Entzspannung.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#67von Claudia » Mittwoch 19. März 2014, 07:26

Also ich finde die Frage von Alex durchaus berechtigt, ich hatte mir das auch durchgerechnet. weil ich Schafe möchte - aber keine Geburten. (aus gesundheitlichen Gründen)
Schafe sind wichtig für meine Weidepflege, die treten das zertrampelte von den Pferden platt, düngen und fressen vor allem das ab was die Pferde nicht mögen und schmecken.

Ich hab letztes Jahr im Herbst umgestellt, das ich hier nur noch Böcke habe.Zum einen weil immer wieder Nachfrage war das sehr kleine Bestände keinen eigenen Bock halten wollen, aber durchaus interessiert sind an den alten Rassen. Und genau diese kleinen Bestände haben oft Probleme mit Bocklämmern, weil die zu schnell flügge werden und ihre Mütter decken.
Geplant ist das ich die Böcke verleihe und die Bocklämmer kaufe. Dadurch hoffe ich, einen Anreiz zu geben, alte Rassen zu halten bzw. direkt anzuschaffen.
Mal schauen wie es dieses Jahr wird.

Da ich mir nicht sicher bin was an Lämmern meiner bevorzugten Rassen dazu kommt, habe ich jetzt auch von einem großem Schäfer Merino/Schwarzkopf Flaschenlämmer gekauft(bisher 6, 4 kommen noch dazu). Da bleiben die Lämmer ca 24 h bei der Mutter, bekommen so genug Biestmilch.

zumindest haben die den Vorteil am Ende der Saison schlachtreif zu sein und es macht Spaß Lämmer im Stall zu haben. Ich bin Frühaufsteher, meine Tochter Spät-in-Bett-Geher- so sind die "schlimmsten" Mahlzeiten gesichert.dazwischen die 5 Mahlzeiten gehen immer nebenher. MAT bekomme ich sehr günstig über "Umwege" (25 kg/10 Euro). 10 kg MAT braucht es pro Lamm ungefähr.Im Handel gibt es den von 28 Euro bis 45 Euro

Wenn ich nun vergleiche Flaschenlamm/ Absetzer tut sich das von den Kosten nicht viel, der Arbeitsaufwand ist höher, aber wenn wir den alle rechnen würden.........
Selbstaufzucht, mit Aue den Winter durchfüttern ist auch nicht günstiger und vom Arbeitsaufwand her höher als ein Flaschenlamm.

Dafür hat man die Vorfreude auf Geburten, kann die ganz frisch geborenen beobachten - ich muss sagen das fehlt mir sehr dieses Jahr.

Ich denke man kann das einfach nicht so rechnen, es hängt von zu vielen Faktoren ab.

Die Gefahr sehe ich eher (das bestätigt auch der Schäfer wo ich die Lämmer herhabe) das Leute glauben sie könnten auf diesem Weg viel Geld sparen weil der Anschaffungspreis so niedrig ist und fangen dann am MAT und der Mahlzeitenfrequenz zu sparen. Das geht selten gut, aber die Nachfrage von solchen Menschen ist wohl groß, auch so ein Lämmchen zu Ostern für die Kids zu Ostern ist wohl sehr beliebt. Da winke ich auch auch gern mit dem Preisschild für MAT zur Abschreckung.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#68von Christina » Mittwoch 19. März 2014, 07:57

Bei mir gibt es keine neuen Lämmer. Die Schnuckenmixdame kugelt sich jedoch. Die müsste bald dran sein.
Das Böckchen läuft munter umher. Hat inzwischen die blauen Augen gegen braune getauscht, tut so als würde es an Ästen und Möhren nagen... und wird weiterhin jeden Abend mit Mama-Aue eingesperrt.
Seit gestern ist bei den Schafen und Pferden das Anweiden angesagt. Der Umtrieb ist bei uns inzwischen vorbildlich: Ich gehe mit dem weißen Eimer, auf den sie konditioniert sind, vorweg und alle laufen mir hinterher. So können sie nun morgens und abends für eine begrenzte Zeit auf den grünen Rasen in unserem Garten und den ordentlich düngen, damit wir kein Moos haben. Den Winter über durften die Gänse rauf, sind seit zwei-drei Wochen runter, nun sind die Schafe dran bis sie ordentlich angeweidet sind und auf die Pferdeweide dürfen.
Die Pferde werden ebenfalls seit gestern angeweidet. Ein sehr frühes Frühjahr! Schön!

Uwe, ich wünsche Dir viel Glück mit den Lütten!
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#69von Uwe » Mittwoch 19. März 2014, 12:06

Ein Teil der Bande ...
DSCI0008_(800_x_600).jpg
DSCI0007_(800_x_600).jpg

Die stehen natürlich nur zum Füttern in der Box, sonst laufen die frei rum!
Als wenn noch nie jemand Lämmer gesehen hätte ... :yahoo:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#70von Uwe » Mittwoch 19. März 2014, 12:36

Christina hat geschrieben:So können sie nun morgens und abends für eine begrenzte Zeit auf den grünen Rasen in unserem Garten und den ordentlich düngen, damit wir kein Moos haben.

Moos könnte weniger werden aber durch das Düngen kommen dann auch vermehrt Regenwürmer - und dann die Maulwürfe ...
Grabowski wohnt bei uns mit seiner Sippe - und das muss eine Großfamilie sein - nur auf den Schafweiden!
Ich liebe Maulwürfe ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#71von Christina » Mittwoch 19. März 2014, 14:32

Regenwürmer sind doch toll und Maulwürfe... Sind eh im Massen hier vertreten.
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#72von Uwe » Mittwoch 19. März 2014, 17:24

Ich meine natürlich nur die, die beim Nachbarn sind ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#73von Alex » Mittwoch 19. März 2014, 23:10

Ich hab Flaschenlämmer nicht gerne mit MTA aufgezogen, ich hab mir Milch vom Bauern geholt. Da war das Risiko das eins bläht viel geringer.

Bei mir sind heute die letzten Lämmer gesund und munter auf die Welt gekommen. Die Ziegen waren vor vier Wochen schon fertig


Claudia hat geschrieben:Wenn ich nun vergleiche Flaschenlamm/ Absetzer tut sich das von den Kosten nicht viel, der Arbeitsaufwand ist höher, aber wenn wir den alle rechnen würden.........
Selbstaufzucht, mit Aue den Winter durchfüttern ist auch nicht günstiger und vom Arbeitsaufwand her höher als ein Flaschenlamm.

Da sind Milchschafe ein Vorteil, wenn die ihr Lamm großgezogen haben, kann man sie auch noch ne Zeit melken.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#74von Jaegertom » Donnerstag 20. März 2014, 00:11

Habezur Zeit 8 Flaschenlämmer von 4-12 Wochen alt und ein Ziegenkitz mit Kuh-MAT in der Aufzucht.
4 Ostfriesen und 2 Alpine Steinschafe, mit Kuh-MAT machen keine Probleme. Der wird etwas fetter angerührt wie für Kälber und Kitze und mit ca 41-43 Grad verfüttert im 6-Sauger Nuckeleimer. Ist zwar am Anfang ein riesen Gedränge , aber viel leichter als mit der Handflasche.
Durchfall ist nur ein Thema wenns etwas zu kalt ist.
Sie entwickeln sich prächtig, fressen auch schon kräftig Heu mit.
Sogar MAT Umstellung dreier Fabrikate wurde problemlos vertragen, kein Blähbauch.
Habe Blähbauch nur festgestellt wenn zuviel Luft verschluckt wurde.
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wann könnten die Lämmer kommen

Beitrag#75von Christina » Donnerstag 20. März 2014, 10:47

Ich hatte etwas Sorgen, dass das Lämmchen nicht genug Milch bekommt, weil die Mutter ja so mickrig ist. Aber es gedeiht prächtig! :-)
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Beteilige Dich mit einer Spende