Umstellung auf Herdbuchzucht

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2489

Umstellung auf Herdbuchzucht

Beitrag#1von Silvio » Samstag 22. August 2009, 21:07

Hallo Leute,

ich habe Watussirinder und Walachenschafe im Bestand. Die Rinder möchte ich (allerdings nur schweren Herzens) abgeben und die Schafzucht etwas mehr ausbauen. Ich würde gerne Herdbuchzucht betreiben, weiß aber nicht so genau wie ich das anstellen soll. Ich habe derzeit 1,7 Walachenschafe, die aber keine Herdbuchtiere sind. Was muss man tun, damit man die Herde auf Herdbuch umstellen kann. Das einzige, was ich bis jetzt weiß, dass die Tiere gekört werden müssen. Wer macht sowas? Was passiert mit den Tieren, die nicht "körfähig" sind, muss man die aus der Herdbuchgruppe entfernen? Wie müssen die Tiere beschaffen sein: Ich habe z.B zwei Mutterschafe, die sich die Ohrmarken raus gerissen haben und jetzt einen Schlitz in einem Ohr haben.

Mit freundlichen Züchtergrüßen,

Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von klosterbauer » Sonntag 23. August 2009, 17:17

Ahoi Silvio

da kann man jetzt Romane schreiben - das Beste wird sein, Du kontaktierst zunächst die für Dich zuständige Herdbuchgesellschaft Deines Bundeslandes. Denn die Zucht ist üblicherweise nach BL aufgeteilt - ich weiß allerdings nicht, ob es für das Walachenschaf eine Zuchtordnung in Deutschland gibt. Aber die wissen das. Wenn Du da nicht weiterkommst, kannst Du ja mal mit exateren Fragen posten ... Da kommt dann hoffentlich ein Berater/Gutachter der Gesellschaft zu Dir auf den Hof und klärt mit Dir die Eintragung. Gut wäre natürlich, wenn irgendwelche Deiner Tiere bereits Papiere hätten.
Es grüßt
Peter Schmidt aus dem Bergischen Land - leider nicht Dein Bundesland
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von Ihrwißtschon » Montag 24. August 2009, 19:49

Kann man irgendwo Bilder Deiner Watussi-Rinder sehen? Diese Afrikaner find ich g...Bild
Benutzeravatar
Ihrwißtschon
Highscores: 6

Beitrag#4von karinenhof » Montag 24. August 2009, 21:38

hallo Silvio,

ich schreib Dir mal auf, wie das bei uns gelaufen ist.

Ich habe mit dem Zuchtleiter unseres Schafzuchtverbandes einen Termin vereinbart, an dem er sich unseren Bestand angeschaut hat. Nachdem er alle Tiere begutachtet hat, bekamen wir die Bestätigung, dass die Tiere den Rassestandarts entsprechen und in das Vorherdbuch aufgenommen werden. Wenn Du Dir dann einen HB Bock für Weiterzucht kaufst, bekommst Du dann in der zweiten Generation HB Tiere.

Herdbuchgesellschaften gibt es in Brandenburg nicht. Bei uns ist der Ansprechpartner der Schafzuchtverband. Versuche es da erst einma.

Ich freue mich, dass Du in die HB Zucht einsteigen willst.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von Silvio » Dienstag 25. August 2009, 22:06

Hallo,

vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Von meinen Tieren hat leider noch keines Papiere. Sie stammen alle aus Tierparks und Zoos, da wird da keinen Wert drauf gelegt. Aber einen Schafzuchtverband habe ich im Netz gefunden. Da werde ich die Woche mal anrufen und erfragen wie das läuft. Mein Zuchtbock, den ich mir vor zwei Jahren zur Blutauffrischung dazu geholt habe, soll im Vorbuch eingetragen sein, aber Papiere habe ich dafür nicht bekommen.

Die Watussirinder kannst du dir auf www.dhd24.com ansehen. Da stehen sie zum Verkauf.

Liebe Grüße aus Mecklenburg,

Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#6von karinenhof » Mittwoch 26. August 2009, 08:24

Ich gehe davon aus, dass Deine Tiere Ohrmarken haben. Wenn der Bock im Vorherdbuch ist, bekommst Du das durch die Ohrmarke beim Schafzuchtverband raus. Dann bist Du schon einen Schritt weiter, als wir es damals waren.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von Ihrwißtschon » Mittwoch 26. August 2009, 20:42

Hab die Watussis gefunden. Sehn ja top aus, aalglatt und so. Vorab, kaufen kann ich die nicht.
Wie hältst Du sie? ZB. im Winter. Und wie sind sie im Umgang.
Benutzeravatar
Ihrwißtschon
Highscores: 6

Beitrag#8von Silvio » Donnerstag 27. August 2009, 08:16

Die Haltung ist eigentlich recht unkompliziert. Im Winter ist es eben wichtig, dass man den Tieren einen festen Stall zur Verfügung stellen kann, der nicht beheizt zu sein braucht aber möglichst zugfrei sein sollte. Die Tür brauch auch nicht breiter als einen Meter zu sein, da die Tiere ihre Hörner reindrehen. Wenn er nicht zu groß ist, heißen die Tiere diesen von ganz alleine. Ich halte die Watussis im Winter auf Durchlauf (tag und Nacht). Ich habe sie bis jetzt erst zweimal für mehrere Tage zur Nacht eingesperrt, und zwar dann wenn der Wind wirklich richtig stark, eklig kalt und frostig ist. Was aber wichtig wäre, dass du für den Fall, dass mal eine Kuh im Winter kalbt einen extra Stall für diese hast, der auch wirklich nich allzu groß sein darf, damit die Kuh diesen mit ihrer Körpertemperatur warm halten kann. Das geht eigentlich ganz gut, wenn dieser dicht ist. Denn die neugeborenen sind doch relativ empfindlich was Kälte angeht.
Die Tiere sind eigentlich ziemlich ruhig, lassen sich aus der Hand füttern und der Bulle ist nicht aggressiv. Aber wie es den meisten Tieren geht, wenn man sie fangen will, dann wollen sie natürlich nicht. Ich habe eine einjährige Starke, die sich von hinten bis vorne und von oben bis unten überall anfassen und streicheln läst. Die Fütterung entspricht der anderer Rinder.
So das war's mal so im Groben.

Liebe Grüße,

Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#9von Silvio » Freitag 28. August 2009, 20:34

Hi euch allen,

so langsam kommt etwas Licht in die Sache, habe mit dem Schafzuchtverband von M-V telefoniert, um zu erfragen was für den Herdbucheinstieg getan werden muss. Erstmal, natürlich, Mitglied werden. Dann müste ich mich um die Abstammung meiner Tiere kümmern. Bei meinen Recherchen konnte ich dann heraus finden, dass die beiden Stammmütter meiner kleinen Herde Herdbuchmuttern waren. Das ist doch schonmal gut. Jetzt muss ich mich nur noch um meine Böcke kümmern. Der Stammvater war auf jeden Fall kein Herdbuchbock und den, den ich jetzt habe, stammt aus Brandenburg. Mal sehen was ich da über den Branburger Verband noch raus bekomme. Da werd ich mich nächste Woche drumm kümmern. Aber es geht schon mal voran.

Liebe Grüße,

Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#10von karinenhof » Montag 31. August 2009, 22:36

da bist Du doch schon ein ganzes Stück weiter gekommen. Wenn Du die Tel. nummer vom Zuchtleiter vom Brandenburger Schafzuchtverband brauchst, schick mir eine PM.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#11von Silvio » Samstag 24. Oktober 2009, 18:52

Jetzt geht's an's Eingemachte. Dienstag kommt der Schafzuchtverband für eine Begutachtung meiner Schafe! Die weiblichen Tiere dürfen der Abstammung nach ins Herdbuch, der Bock leider nur ins Vorbuch. Zu ihm konnte ich leider nichts mehr finden, aber ich darf ihn wenigstens ein oder zweimal decken lassen. Aber jetzt mal sehn, was die Experten zu meinen Tierchen sagen, is ja schon etwas aufregend, muss ich gestehn.
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#12von Silvio » Sonntag 15. November 2009, 21:42

So, zum krönenden Abschluß nochmal den Ausgang der Geschichte. Meine sieben Mutterschafe wurden alle gekört, von 6-8 ist alles dabei. Der Bock wurde leider nicht aufgenommen, der er zu starke Fehler in der Wolle (Färbung) und im Gehörn aufweißt. Aber ich habe bereits einen anderen, der auch schon gekört aus einer Herdbuchzucht ist. Dann kann es jetzt ja los gehen Bild!!!!!!
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#13von Gothic » Montag 16. November 2009, 09:39

Glückwunsch zur Eintragung Deiner Schafe und viel Erfolg bei der Zucht.
Benutzeravatar
Gothic
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 106
Registriert: 02.2008
Wohnort: Berkersheim
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#14von karinenhof » Montag 16. November 2009, 22:23

auch von mir herzlichen Glückwunsch. Das mit der Aufregung kenne ich auch. Und das jedes Jahr von vorne.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg. Bitte sei vorsichtig. Schafe machen süchtig!!

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende