Schafe verschwunden

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 950

Schafe verschwunden

Beitrag#1von Alex » Mittwoch 19. Oktober 2011, 23:29

Hallo,

muss mir jetzt Luft machen, mir sind irgendwann heute Abend meine Ostfriesen abgedüst, war ein Feld im Zaun umgefallen, Schafe sind mit Ziegen auf der Weide, beim runterholen in den Stall waren Ziegen vollzählig, Schafe alle weg( sechs mädels) jetzt war ich von 21,00Uhr bis um 0.00Uhr unterwegs und hab die blöden Viecher gesucht bin sämtliche Feldwege abgefahren und das ganze Dorf nichts. Haben ständig gerufen, die Tiere hören eigentlich, auch nichts. hatte jahrelang Skudden, die sind mir auch mal durch, aber nicht einfach komplett ins Nivana verschwunden. Ich gehe davon aus, dass die in den Wald sind, hätten die Skudden auch nie gemacht, morgen früh muss ich aber auf Arbeit, da muss ich dann schauen dass ich eher gehen kann und dann morgen nachmittag weitersuchen, sind eure Schafe auch schon soweit verschwunden, dass ihr die nicht mehr finden konntet?, Wie gesagt, von meinen Skuddem kenn ich sowas nicht, die sind immer in der Nähe geblieben. Ich hoffe ich finde die morgen und die haben nicht irgendwas dummes angestellt. Bin mir im Moment nicht mehr so ganz sicher, ob ich da auf die richtige Rasse umgestiegen bin.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#2von Conny » Donnerstag 20. Oktober 2011, 09:02

Morgen Alex,

hört sich nicht gut an. Skudden sind standorttreu, die gehen nicht weit weg von ihrer gewohnten Umgebung. Ich habe jedesmal Schwierigkeiten, sie von einer Weide auf die andere zu treiben. Andere Schafrassen haben nicht so den Bezug zu ihrer Heimatweide und laufen während dem Grasen immer weiter und weiter......

Hat in der näheren Umgebung evt. jemand Schafe? Vielleicht haben sich deine Schafe denen angeschlossen oder jemand im Dorf hat sie gefunden und erst einmal bei sich aufgenommen?

Drücke die Daumen, dass sich alles in Wohlgefallen aufklärt.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#3von karinenhof » Donnerstag 20. Oktober 2011, 10:10

abgedüst sind meine Soay Schafe auch schon. Aber immer nur bis hinter den Zaun und sie laufen dann auch brav hinter dem klapperndem Eimer zurück.

Informiere die Jagdgenossenschaft. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du sie wieder bekommst.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#4von Herwig » Donnerstag 20. Oktober 2011, 10:44

Oh Oh, das weckt böse Erinnerungen in mir:

Wir hatten früher ein Teichgelände gepachtet mit Zulaufbach, gut eingezäunt etc. Um nicht die Böschungen und wege Ausmaähen zu müssen haben wir 4 Skudden mit Bock dort dauerhaft untergebracht. Im Sommer trocknete dann der Bach aus und die Schafe sind durch das Bachbett unter dem Zaun durch...
Damit begann ein Albtraum. Einige Tage gesucht, dann Flyer aufgehängt wer die Schafe gesehen hat.
Es gab einige Anrufe, wenn wir wllerdings da waren, waren die Schafe wieder weg. Es kamen Beschwerden vom Förster, die Schafe begrasen die Wildäcker etc. Es waren drei stressige Monate. E zaun im Wald aufgebaut, mit 20 Helfern versucht die Schafe reinzutreiben, Schafe über den Zaun und weg, nur der Bock hatte sich verfangen und konnten mitgenommen werden. Schafe wurden nicht mehr gesehen.
Eines Tages Anruf von der Polizei, Unfal mit Schaf auf der L190, wir sollen kommen. Na super!!
Wir hin mit Anhänger, ein Schaf durch Unfal tot, eines von der Polizei auf den Bahngleisen erschossen, Rest verschwunden.
Keine Versicherung zahlt, weil fahrlässige Einzäunung. Kosten für Pkw Schaden 2800 DM. Polizei ist gnädig berechnet nichts.
Jäger der Umgebung angerufen und aufgefordert die Tiere bei Sichtung sofort abzuschießen, Fleisch darf behalten werden.
Wir haben nie wieder etwas davon gehört.
Das war vor 18 Jahren!!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#5von Eastwood » Donnerstag 20. Oktober 2011, 11:08

Boah....

Also, ich weis das es bei z.B. bei Dam- und Rotwild so ist das wenn die ausbrechen aus ein Wildgatter der Besitzer versuchen darf sie wieder einzufangen...hu...versuchen.
Meistens werden die sofort "aufgegeben", also wieder als herrenloses Wild zurück zur "Natur gegeben" und damit für der betreffende Jagdpächter in die nähere umgebung zur abschuß frei sind. Der Besitzer muss das aber öffentlich angeben.
Damit entfällt sofort der Haftung!!!

Jetzt weis ich nicht wie das bei Schafen ist. Aber um eventuelle Schaden abzuwenden, wie damals bei Herwig, ist es vielleicht ratsam.....vorausgesetzt es gibt bei Schafen ein ähnliche regelung!!!

Die 2800 DM an Pkw Schaden.....dafür gibt es doch einige neue Schafen!

Aber, ich wünsche Dir natürlich das die Schafe so schnell wie möglich wieder wieder kommen!!!!!

Gruß Berti
Bin gebürtiger Holländer, man verzeihe mir den schreibfehler :-)

www.nutztier-arche-eastwood.de
Benutzeravatar
Eastwood
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 96
Registriert: 07.2011
Wohnort: Talling
Highscores: 13
Geschlecht: männlich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#6von Uwe » Donnerstag 20. Oktober 2011, 13:00

Das ist ja wohl mehr als ärgerlich! Es bleibt zu hoffen, dass die jemand sichtet und sich meldet!
@Herwig: Wozu dann eine Versicherung, wann tritt die denn überhaupt noch ein?

Meine Versicherung hat auf meine Anfrage zur Tierhalterhaftpflicht gesagt:
Bis zu 10 Schafen ist das Hobbyhaltung und durch die private Haftpflicht mit versichert. Kann ich eigentlich nicht so recht glauben!!
Hoffentlich richten meine nicht einmal irgend etwas an ... bisher ging alles gut!
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#7von Frankenvieh » Donnerstag 20. Oktober 2011, 17:31

. bitte Avatare verkleinern, man kann den Text nicht lesen.



Versicherung zahlt nur wenn weidezaunbestimmungen eingehalten werden, wenn wie in Herwigs Fall die unten durch können dann zahlen die nicht. Wir haben eine Betriebshaftpflicht, da sind sogar die Zugtiere mit versichert und der Rest des Maierhofes also alle Zwei und Vierbeiner, außer der Hund.

Sind Tiere erstmal frei, dauerts nicht lange und sie verwildern. Selbst die liebste Kuh....
Ich kenne einen Fall da ist eine Sau hochtragend aus nem LPG-Abferkelstall abgezischt und hat im Gestrüpp ihren Wurfkessel gebaut, nach 3Tagen haben die Mitarbeiter sie wieder gefunden, eine rasende Wildschweinsau...

Hoffentlich erwischt du sie wieder und musst sie nicht zum Abschuss freigeben...
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#8von Alex » Donnerstag 20. Oktober 2011, 23:23

Hallo,

sie sind Gott sei Dank wieder aufgetaucht, auf der Wiese neben an, stehen auch Schafe, da waren sie aber komischerweise nicht, sie sind am Waldrand entlang gelaufen, bis sie durch ein eingezäuntes Grundstück gezwungen gewesen wären zum weiterlaufen in den Wald zu gehen und das haben sie sich dann doch nicht getraut. Die Grundstücksbesitzer haben mich mittags angerufen, sie standen friedlich vor dem Zaun und haben sich vollgefressen. Was mich geärget hat, auf der heimischen Weide sind sie handzahm und blöken los sobald sie mich nur kommen hören, eine rennt mich regelrecht um, wenn sie mich sieht.
Als wir zum holen kamen, reagierten sie auf Rufen mit Flucht in die andere Richtung, keine blökende Antwort und sie hätten sich fast nicht einfangen lassen, voll auf doof gemacht. Nur eine die ist ganz verliebt in meine Dreijährige, die hat sie dann doch begrüßen müssen und ließ sich erwischen und na hat man eins läuft der Rest auch hinter her mit nach Hause. Der, von dem ich die Schafe kaufte hatte einigen seiner Tiere Glöckchen rumgemacht, jetzt weiß ich warum, mit Glöckchen hätte ich sie in der Nacht gefunden, weil wir waren ganz in der Nähe, haben sie aber im Dunkeln einfach nicht gesehen,und eigentlich gedacht, sie antworten, eben wie zu Hause, aber die haben scheinbar ihre neugewonnene Freiheit genossen und gar nicht dran gedacht auf sich aufmerksam zu machen. ich werde mir jetzt auch Halsbänder mit Glocken besorgen, dann können sie nicht vermeiden, dass ich sie das nächste mal höre, wenn ich in ihre Nähe komme. Weil so eine Geschichte wie Herwig möchte ich jetzt nicht wirklich erleben. In meiner Landwirschaftlichen Haflpflicht sind allerdings Koppelschafe mitversichert und im Falle eines Ausbruchs müssten die für den entstandenen Schaden eigentlich aufkommen, sonst könnt ich mir die doch nicht ganz billige Versicherung ja sparen.

Mein Getreidebauer hat mir mal erzählt,denen ist in den fünfziger Jahren, als die Wälder hier noch größer und die Strassen meist noch Feldwege waren, eine trächtige Kuh abgedüst, die war dann monatelang in den Wäldern verschwunden und zwei Tage vorm Kalben hat sie sich dann selbständig im heimischen Stall wieder eingefunden.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#9von karinenhof » Freitag 21. Oktober 2011, 08:28

ich freue mich. So haben sie einen Ausflug gemacht und alles ist gut gegangen.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Schafe verschwunden

Beitrag#10von Uwe » Freitag 21. Oktober 2011, 10:14

Schön, Daumen drücken hat geholfen ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 540
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende