Preise für Schafe?

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2411

Preise für Schafe?

Beitrag#1von ranulf » Samstag 29. September 2007, 18:49

Moin Moin.

Ich habe heute Gotländische Pelzschafe angeboten bekommen. Es handelt sich um zwei Jährlinge ohne Herdbuch und mehrere Herdbuchmuttern zu zwei - drei Jahren und ein bis zwei Lammungen. Für die Jährlinge möchte die Züchterin 120,- € (ins herdbuch eintragfähig) und für die Herdbuchmuttern 150,00 €. Ist der Preis Okay?. Für einen ungekörten, einjährigen Bock auch einhundertfünfzig. Die Züchterin hält die Rasse seit mehr als zwanzig Jahren und hat einen sehr gesunden Bestand. kann ich die kaufen?

gruß Ranulf
Benutzeravatar
ranulf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 134
Registriert: 12.2006
Wohnort: Nordfriesland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Samstag 29. September 2007, 20:05

Lieber Ranulf,
ist immer schwierig zu sagen. Also günstig ist das nicht, kann man nicht sagen.
Was hat denn die Züchterin gesagt wraum sie die HB Muttertiere verkaufen will?
Sowas finde ich immer verdächtig. Wenn Du Züchter wärst, würdest Du auch nicht gerade deine besten Zuchttiere verkaufen, sondern die, mit denen etwas nicht in Ordnung ist. Das kleinste Übel wären "Ausbrecherkönige" schlimmer eben Muttern, die in der Vergangenheit Streß gemacht haben beim Lammen: Lämmer nicht angenommen, nicht aufgenommen (umgebockt), lebensschwache Lämmer oder andere Schwierigkeiten. Kauft man Jährlinge, weiß der Züchter auch nicht genau was er verkauft, man kann Glück haben, aber auch Pech. Bei Muttern die aus der Zucht genommen werden kann man von Pech schon mal ausgehen. Ich würde das nicht machen.
Du schreibst von Jährlingen, wann sollen die denn geboren sein ? Letztes Jahr im Oktober?????Bild

Also entweder sie sind im März oder April geboren, dann sind es jetz aber noch keine Jährlinge! Jährlinge sind es erst, wenn sie vorne die beiden ersten Schneidezähne gewechselt haben.
So vermute ich eher, das die Tiere jetzt rund 6 Monate alt sind. Der Schlachtpreis liegt weit unter dem aktuellen Preis.
Also für die "Jährlinge" würde ich noch ein wenig handeln! 100 Euro sind gut bezahlt für nicht HB Tiere, für einen Bock, von dem man nicht einmal weiß ob er überhaupt gekört wird und wenn, mit welcher Klasse.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von ranulf » Sonntag 30. September 2007, 10:05

Moin Herwig,

die Jährlinge sind 1 1/2 jahre alt und sollen dieses jahr zum Bock, die Muttern sind aussortiert, weil sie nicht ganz so Qualitätsvolle, aber gesunde Lämmer geboren haben. Grundsätzlich möchte die Züchterin Ihren Bestand reduzieren und sich nur auf die allerbesten Tiere konzentrieren. Laut Aussage der Züchterin sei der Bock schon Schlachtpreis.

Nachdem ich mich entschloßen habe, wieviele ich nehme, werde ich nochmal mit einem neuen Preis einsteigen.
Gruß Ranulf
Benutzeravatar
ranulf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 134
Registriert: 12.2006
Wohnort: Nordfriesland
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von karinenhof » Dienstag 2. Oktober 2007, 08:33

hallo Randulf,

was möchtest Du den mit den Schafen anstellen? Geht es Dir um Lammproduktion oder um Zucht?
Die Aussage "nicht so wertvolle" Lämmer würde mich stutzig machen.

Evt. kannst Du zum Kauf einen erfahrenen Schäfer od. Schafhalter mitnehmen.

Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende
cron