Pelinquey - eine hier in Nicaragua weitverbreitete Kreuzung

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1562

Pelinquey - eine hier in Nicaragua weitverbreitete Kreuzung

Beitrag#1von nicahanspi » Mittwoch 15. April 2009, 17:52

Hallo Fachleute:
Mit Staunen stelle ich eben fest, dass weder bei google noch bei wikipedia etwas ¨über Pelinquey zu erfgahren ist;
Ich selbst habe auf meiner Farm kürzlich ein Pelinquey trächtiges Muttertier sowie ein Schafbock geschenkt bekommen:
Leider wurde mir das Muttertier gestern von einem wilden Tier - wir vermuten ein Coyote - gerissen und das Junge war noch nicht lebensfähig.
Warum gibt es in der deutschen Literatur nichts darüber zum lesen?
Ich lese in diversen Beitraege gar, dass eine Kreuzung Schaf / Ziege fast unmoeglich sei:
Hier unten in Nicaragua findet man diese Kreuzungen sehr oft:
Man spricht von der viel angenehmeren Tierhaltung dieser Kreuzung als die doch sehr schwierig zu halzenden Ziegen, die gerne jeden Zaun übetrspringen und viel Schäden in Pflanzugen verursachen.

Ich sehe viele auch recht grosse Herden von Pelinquey hier und wundere mich, dass ich in Fachforen wie diesem nichts darüber erfahre.

Werde mich mit dem Thema mehr befassen und hier darüber berichten.

Kennt hier Jemand mindest den in Nicaragua gelaeufigen Namen: Pelinquey - oder nur das Kunstwort Schiege???

Hanpeter aus Nicaragua
Benutzeravatar
nicahanspi
Beiträge: 1
Registriert: 04.2009
Wohnort: Somoto Nicaragua
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Mittwoch 15. April 2009, 18:18

Pelinquey, den Ausdruck kannte ich bisher nicht.

Es muß sich um spezielle Kreuzungen handeln. Denn das eine Verpaarung von Schafen und Ziegen ein lebensfähiges Tier hervorbringt sind sehr selten.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von smallfarmer » Mittwoch 15. April 2009, 19:51

Ich weiß nur, daß die Schäfereigenossenschaft Finkhof in Nicaragua eine Schäfereischule unterstützt
die solche Schafe züchten. Es sind meiner Meinung nach Haarschafe, die ziemliche resistent gegen
Parasiten sind.
smallfarmer
Benutzeravatar
smallfarmer
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 77
Registriert: 08.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Andreas » Donnerstag 16. April 2009, 07:23

Hallo,
meines wissens ist die Kreuzung Schaf X Ziege nicht möglich, da Schaf und Ziege unterschiedliche Chromosomensätze haben. Bei der Reifeteilung entsteht ein ungerader Chromosomensatz, und das geht eben nicht.
Aber auch ich habe schon von solchen, äußerst seltenen Kreuzungen gehört. Meine Erklärung dafür war bisher immer das einer der Elterntiere einen Chromosomenfehler hat, zb eine Trisomie.
Dieses würde dann fast Zwangsläufig bedeuten, das wenn sollche Kreuzungen in größerem Umfang funktionieren, das bei den Ausgangstieren etwas anders ist als bei den uns bekannten.
Ah ja bei mir laufen Schaf und Ziege zusammen, es kommt auch zu bedeckungen, aber nie zu Lämmern.
:smileyvieh: le Grüße

Andreas
Sorry,Rechtschreibung kann ich gaaar nicht,
ich hoffe Ihr versteht trotzdem was ich meine.
Benutzeravatar
Andreas
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 162
Registriert: 11.2008
Wohnort: 17337 Uckerland/ Karlstein/ Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Schafhirte » Mittwoch 27. Mai 2009, 21:54

Hallo Hanspeter,

im Wiki findet man nichts, aber gib in Google doch mal "Pelibuey" ein. Da findet man bis an die 40 000 Ergebnisse ...

Viele Grüße
der Schafhirte
Benutzeravatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 85
Registriert: 01.2009
Wohnort: Burscheid
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende