Nutzungsvariante

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1205

Nutzungsvariante

Beitrag#1von Herwig » Freitag 1. Oktober 2010, 09:12

Per Zufall bin ich auch folgende Seite gestoßen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Ich brauche sowas nicht, aber wäre das vielleicht eine Nutzungsvariante für "Abfälle"?? Bei einem Kilopreis über 17.- Euro vielleicht für Schäfer oder Schafhalter zu überdenken??

Ich hatte sowas vorher noch nicht gesehen!

Fragt sich nur wie man Lammziemer z.B. trocknet ohne Fliegen??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Frankenvieh » Freitag 1. Oktober 2010, 10:22

Früher gabs Wurstschränke mit Fliegengitter drumrum, vielleich selber sowas bauen? ich habe hier noch einen gefunden, wird auch wieder einsatzfähig gemacht zum nächsten schlachten.
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von Herwig » Freitag 1. Oktober 2010, 13:36

Stimmt, ich habe auch noch so ein Teil in Betrieb...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von omenatäysmehu » Samstag 2. Oktober 2010, 09:00

Soweit ich weiß muss man das (wie schon geschrieben fliegensicher) irgendwo an einem trockenen, gut durchlüfteten und nicht zu warmen Ort aufhängen...
Meine Eltern haben dafür einfach eine Speisekammer mit Fliegengitter vor dem Fenster, da brauchts gar keinen extra Schrank. Dann sollte sowas problemlos klappen.
Ich kenne es von Schwänzen von allen möglichen Tieren, dass die einfach schön eintrocknen und nicht verderben oder gammeln... also bestimmt auch die Ohren.
Meine Katze hat mal ihren Schwanz verloren (Autounfall) und als der Tierarzt ihn mir wieder mitgegeben hat, habe ich ihn einfach spaßeshalber in der Speisekammer aufgehängt. Sogar der trocknete ganz normal ein...
Der Katze gehts übrigens gut, auch ohne Schwanz Bild
Benutzeravatar
omenatäysmehu
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 09.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von karinenhof » Dienstag 5. Oktober 2010, 12:25

das mit dem Trockenen bekommt man bestimmt hin. Aber wie bekomme ich die Wolle von den Ohren?

fragende Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von Herwig » Dienstag 5. Oktober 2010, 15:44

Karin, einfach mit Fell einmal aufkochen, dann kannst du die Haare abschieben...

Wie brühen beim Schweine schlachten oder Hühner rupfen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#7von Christina » Dienstag 5. Oktober 2010, 21:02

Meine Hündin steht total auf Schweine- oder Rinderohren. Ich glaube nicht, dass sie da wählerisch ist und Schafsohren auslassen würde! ;-)
Sie bekommt die mal zur Belohnung oder als "Abschiedsgeschenk", wenn sie ein paar Stunden allein bleiben muss (darf).
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende