Heidschnucken als Landschaftspfleger- TV-Tipp

Moderator: Alex


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1047

Heidschnucken als Landschaftspfleger- TV-Tipp

Beitrag#1von Tino Gärtner » Montag 15. November 2010, 16:24

Ein kurzfristiger TV-Tipp von mir!

Mo 15.11.10 22:15 im rbb

Hier wird unter anderem gezeigt wie wir im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft im Südwesten Brandenburgs, versuchen Offenflächen mittels Schafen zu erhalten, und das ganze nach Möglichkeit so zu gestalten, das dies auch wirtschaftlich betrieben werden kann!"

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Heidelandschaften in BrandenburgDie Mark in Lila
Der Film zeigt die Bemühungen von Wissenschaftlern und Naturschützern, diese seltenen Landschaften zu bewahren.
Er erzählt von Heidschnucken, Wisenten und Wildpferden als leistungsstarken "Buschmähern", von munitionssicheren Holzfällern, Satellitenaufklärung und vom nützlichen Feuer in der Heide.

Bild
Blühende Heide in Brandenburg
[url=java:zoomIn(4,'imageBoxA','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila.file.160.120.jpg','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila.file.jpg');]java:zoomIn(4,'imageBoxA','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila.file.160.120.jpg','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila.file.jpg');[/url]


Bis zum Horizont erstreckt sich die weite, fast baumlose Ebene, die sich im Spätsommer in ein purpurfarbenes Paradies verwandelt. Das Erikakraut leuchtet in sattem Lila, steppenartige Gräser wiegen sich im Wind und eine vegetationslose Wanderdüne erinnert an eine Wüste.
Wie in einem Mosaik reihen sich die verschiedenen Lebensräume aneinander, bieten Platz für viele Pflanzen und Tiere. Die Heide gehört zu den ältesten Kulturlandschaften. Die bekannteste in Deutschland, die Lüneburger Heide, entstand durch jahrhundertelange Beweidung und durch Abplaggen, dem Abtragen der Humusschicht.


Bild
Heidelandschaft in Brandenburg
[url=java:zoomIn(5,'imageBoxA','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila1.file.160.120.jpg','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila1.file.jpg');]java:zoomIn(5,'imageBoxA','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila1.file.160.120.jpg','/etc/medialib/rbb/rbb/fernsehen/ozon/teaser/die_mark_in_lila/die_mark_in_lila1.file.jpg');[/url]


In Brandenburg dagegen, dem Bundesland mit den meisten Heideflächen, sind sie das Ergebnis militärischer Nutzung als Truppenübungsplatz. Heute braucht man sie für die einstigen Zwecke nicht mehr. Doch die Heidelandschaften wurden nicht nur vom Menschen geschaffen, nur durch ihn können sie auch erhalten werden. Sonst wachsen sie zu und werden wieder zu Wald.


Film von Iduna Wünschmann
Erstausstrahlung
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Christina » Mittwoch 17. November 2010, 14:56

Ich konnte den Bericht leider nicht empfangen, wobei ich schon häufig Berichte über ähnliche Projekte im Fernsehen geschaut habe...

...und mich jedes Mal ärgere, dass ich nicht Biologie studiert habe und an einen dieser Traumjobs gekommen bin. ;-)
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Tino Gärtner » Mittwoch 17. November 2010, 16:11

Christina,
Du kannst den Beitrag unter dem angegebenem Link immer noch im Internet sehen!

Ich habe auch nicht Biologie studiert, habe Maurer und Baukalkulator gelernt, lange Jahre als Kundenberater bei einer Spezialbaumschule für asiatische Gehölze und Bambus als Kundenberater gearbeitet und habe nun TROTZDEM

MEINEN TRAUMJOB

als Ranger bei der Naturwacht Brandenburg!

Quereinsteiger sind manchmal wesentlich geeigneter als "Überstudierte Spezialisten"!


Du mußt nur ein Ziel haben und darfst es nie aus den Augen verlieren!

LG Tino
Benutzeravatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 84
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bad Liebenwerda
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Christina » Mittwoch 17. November 2010, 17:54

Da hast Du Recht!
Ich werde mir meinen eigenen "Lokal-" (anstatt National-) Park rund ums Haus schaffen! Bild

Uns "alte Bauleute" zeichnet aus, dass wir immer ein Ziel vor Augen haben, auf das wir hinarbeiten! Bild
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende