Umgang mit LBG Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4061

Umgang mit LBG Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Beitrag#1von smallfarmer » Mittwoch 20. August 2008, 20:22

Hallo

Wer hat Erfahrungen im Umgang mit landw. BG. Die möchten von mir eine
Neuerhebung der Betriebsverhältnisse. Ich habe bei denen seit vielen
Jahren 2,30 ha Fläche gemeldet, dafür zahle ich fast 190 Euros im Jahr.
Die müssen erst einmal erwirtschaftet werden, sprich zwei Lämmer gehen
jedes Jahr schon mal für die BG weg. Das Risiko ist minimal, da ich keine
landwirtschaftlichen Maschinen habe, Heu wird von Freunden mitgemacht.
Wie komme ich bei dieser Gelegenheit aus der Zahlpflicht raus?

Gruß
smallfarmer
Benutzeravatar
smallfarmer
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 77
Registriert: 08.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von karinenhof » Mittwoch 20. August 2008, 20:31

oh, ganz schwierig. Bei mir waren sie vor zwei Wochen und haben sich meine Betriebsstätte angesehen. Wollten nicht glauben, dass die angegebene Fläche wirklich stimmt.
Verhandlungen sind da glaube ich kaum drin.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von Weitersbacher Hof » Donnerstag 21. August 2008, 21:52

Hallo Smallfarmer,

sobald Du Land besitzt oder gepachtet hast, bist Du beitragspflichtig bei der LBG, wobei sich der Beitrag umgekehrt proportional zur Betriebsgröße verhält.

Diskussionen mit der LBG sind ziemlich sinnlos. Meistens wird im Bedarfsfall mehrmals nachgefragt, immer die gleichen Fragen von unterschiedlichen Sachbearbeitern, stets in der Hoffnung, man möge sich in Widersprüche verwickeln.

Risiken bestehen immer in der Landwirtschaft, auch dort, wo man keine vermutet hätte, wie ich 2006 bei einem KnöchelbruchBild schmerzlich erfahren habe, und dann springt die LBG ein. Seitdem denke ich etwas anders über die Leute, obwohl die Beiträge im Heftchen oft so klingen, als könne man ohne Netz und doppelten Boden weder auf die Viehweide gehen noch das Wasserfass fahren oder überhaupt das Haus verlassen.

Bevor jemand berufsunfähig geschrieben wird, sei es nach einer Querschnittslähmung oder beim Verlust von Gliedmaßen, werden Rehabilitationsmaßnahmen in die Wege geleitet und Maschinen umgerüstet, damit der Mensch weiterhin seinen Betrieb führen kann.
Manchmal denke ich, das wäre gut so...

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von klosterbauer » Donnerstag 21. August 2008, 22:18

Danke Doris, für diese Worte.
Ich habe damals meine freiwillige BG-Versicherung als Journalist gerne durch die landw. BG ergänzt und mittlerweile ersetzt. Und spätestens, wenn die Dich mal ein Bock so richtig erwischt ...

Eines aber stimmt, aber da können wir jetzt nichts dran machen. Es gibt einen Mindestbeitrag - größere Betriebe werden bis zu einer bestimmten Obergrenze subventioniert. Davon aber profitieren eher die kleineren bis mittleren Betriebe, während die Hobbys ganz zahlen und die großen einen wirklich größeren Bundeszuschuss mehr erhalten ....

Aber trotzdem - BG findet im Grundsatz meine Unterstützung - dass die Kleinen bluten, ist die etwas schlechtere Seite. Aber wissen muss man auch: Für solche Betriebsunfälle tritt die normale Krankenkasse nicht ein!

Bergisch fröhlich grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende
cron