Abstand beim Ausbringen von Pflanzenschutz

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1477

Abstand beim Ausbringen von Pflanzenschutz

Beitrag#1von permakult2012 » Montag 2. April 2012, 18:34

Hallo, vor kurzem habe ich berichtet, dass wir uns ein kleines Stück Land gekauft haben zur Selbstversorgung - natürlich machen wir das, um gesünder und ökologisch vertretbarer zu leben. Tja, nun sind meine wohl recht ideellen und teilweise romantischen Vorstellungen leider geplatzt als unser lieber Nachbar uns mitteilte, dass er Weizen anbaut und den auch ordentlich spritzt. Er meinte er sagt das mal lieber, weil nicht dass unsere Pferde ne Kolik bekommen, wenn sie auf der Weide sind, die neben seinem Acker liegt. Ich brauch wohl nicht zu erwähnen, dass mich das fast umgehauen hat. Wie ist das denn rechtlich? Kann man denn jegliches Gift einfach weil man Landwirt ist, so durch die Gegend sprühen wies einem grad passt? Wenn mein Pferd davon Kolik bekommen könnte - was ist dann erst mit unserem Garten, der ja auf der gleichen angrenzenden Fläche liegt. Wahrscheinlich meint der Bauer wir sind ihm noch dankbar - müssen wir weniger Unkraut jähten... Wir haben leider so ein Grundstück, wo keine Straßen/Feldwege oder wenigstens größere Hecken die Felder/Wiesen etc. trennen. Es ist so, dass hier draußen im Donaumoos Feld an Feld liegt und unsere Wiesen halt dazwischen. Es gab mal einen Kanal, der wurde aber zugeschüttet und nun ist da halt außer diese Stempen zur Grenzmarkierung nichts. Wir haben schon viele Bäume angepflanzt, aber sie sind halt noch winzig klein. Natürlich haben wir die 2 Meter Abstand zur Grundstücksgrenze eingehalten. Aber das Gift unseres lieben Nachbarn wird natürlich nicht an der Grundstücksgrenze anhalten und wahrscheinlich werden unsere Bäume durch sein Gespritze eh nicht groß. Gibt es denn keine Möglichkeit, sowas abzuwenden? Muss man sich den Grund und Boden vergiften lassen und noch nett dazu lächeln? Ihr merkt ich bin kurz vorm Platzen vor Wut. L.G. Anja
Benutzeravatar
permakult2012
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 82
Registriert: 01.2012
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Abstand beim Ausbringen von Pflanzenschutz

Beitrag#2von Frankenvieh » Dienstag 3. April 2012, 07:28

Wie bringt er das PSM aus? Nein, er darf dein Grundstück nicht mit spritzen! Oder ist das ein "Spaßvogel" der euch ärgern will? Ich würde mal zum Umweltamt gehen oder Landwirtschaftsamt.
Mit modernen Spritzen kann man das Zeugs punktgenau ausbringen, es sei denn er machts bei Wind...
Ich würde mal fragen ob er überhaupt Trecker fahren kann, wenn er schon androht euers mitzuspritzen! Normalerweise brauch man auch eine Schulung zum Ausbringen von PSM, da müsste er eigentlich gelernt haben, das man das nicht macht.
Frage höfflich auf den Ämtern nach und halte die Kamera bereit, damit du Beweise hast!
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 43
Geschlecht: weiblich

Re: Abstand beim Ausbringen von Pflanzenschutz

Beitrag#3von permakult2012 » Dienstag 3. April 2012, 09:31

Ja die Kamera liegt bereit :-) Ich war so perplex dass ich erstmal nicht viel sagen konnte. Ich werd wohl nicht herum kommen, nochmal mit ihm darüber zu reden, jetzt wo ich auch schon Erkundigungen beim Amt eingeholt habe. Ist immer schwierig, wenn man so mit einem ganz neuen Thema überfahren wird, womit man sich nicht auskennt. Wir haben auch noch den Eindruck, sein Weizen wächst schon auf einem Teil unseres Grundstücks. Es sind so ca 1,20 m. die er in unsere Wiese reingeackert hat am Rand (eine der Grenzmarkierung scheint versetzt worden zu sein). Wird er nicht gern hören, schätze ich, aber diese 1,20 m sind auf jeden Fall schon mal die Pufferzone, die er nicht befahren/betreten darf. Das werd ich ihm - möglichst schonend - beibringen müssen. Das ist leider auch noch der größte Bauer hier im Dorf....Zufall? Danke für deinen Rat, liebe "Frankenvieh"!
Benutzeravatar
permakult2012
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 82
Registriert: 01.2012
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende