Auswertung der VIEHzählung 2017

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 149

Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#1von Herwig » Dienstag 23. Mai 2017, 17:27

Liebe Leute, die Auswertung der VIEHzählung 2017 ist online. Wie schon gewohnt hat Michael Becker vom Kastanienhof eine unheimliche Fleißarbeit geleistet und alle Zahlen statistisch aufbereitet und zur bessern Übersicht in Grafiken umgewandelt.
Alles wieder vepackt in einer super tollen Präsentation, die Ihr Euch alle hier anschauen könnt:
VIEHzählung Auswertung 2017

Dir, lieber Michael, möchte ich darum im Namen aller Beteiligten recht herzlich danken.
Michael hat die VIEHzählung in diesem Jahr, trotz seiner Krankenhausaufenthalte inmitten der Zählung, durchgezogen. Es steht damit auch fest, wenn Michael mal ausfällt oder diese Arbeit nicht mehr leisten möchte, werden diese Zahlen nicht mehr zur Verfügung stehen.
Auch in diesem Jahr war es wieder sehr zeitaufwendig alle Archen von der Wichtigkeit der Zahlen zu überzeugen. Im Zuge dieser Zählung wurde 8 Archen der Vertrag aufgekündigt. Wirklich schade, aber unumgänglich.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 218
Geschlecht: männlich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#2von Claudia » Dienstag 23. Mai 2017, 22:36

Das ist so Wichtig das die Zahlen erfasst werden!
Danke Michael und Herwig.
Ich glaube auch Herwig musste ordentlich Nerven lassen, bis die Zahlen endlich auf dem Tisch lagen

Aber ich hätte da mal ein paar fragen:

schwarze Lachshühner? Chic! oder doch lieber weizenfarben? :smileyvieh:
Und überhaupt Schwarz: sind cemani gelistet und das Schwedisches Schwarzhuhn
Und sind Leicoma nicht eine DDR Hybridrasse?

Immer wieder spannend- da lese ich noch ein paar Tage dran :)
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 855
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#3von Herwig » Mittwoch 24. Mai 2017, 09:08

Da wir auch die rote Liste der BLE berücksichtigen:
In Deutschland gibt es immer weniger Schweine der Rasse Leicoma, und inzwischen ist es die am meisten gefährdete deutsche Schweinerasse. Das geht aus der Roten Liste einheimischer Nutztierrassen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hervor. Sie stützt sich auf die jährlichen Erhebungen der Zuchttierbestände in Deutschland. Wie der aid infodienst berichtet, soll eine Initiative die vom Aussterben bedrohte Rasse retten, indem Zucht, Haltung und Vermarktung unterstützt werden. In Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen wird seit Kurzem eine Förderung für das Leicoma Schwein angeboten.

Die Rasse zeichnet sich durch eine hohe Fleischqualität aus, die eine Erzeugung von Schweinefleisch im Hochpreissegment ermöglicht. Zudem ist das Tier sehr robust. Heute stehen die letzten Zuchttiere auf nur noch einem Betrieb in Kleinleitzkau in Sachsen-Anhalt. Im Jahr 2013 lag der Bestand bei 27 weiblichen und einem männlichen Tier.

schwarze Lachshühner ... tja, darüber müssen wir diskutieren......
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 218
Geschlecht: männlich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#4von Cacheno » Donnerstag 25. Mai 2017, 20:21

Moin,

bzgl. der Auswertung der Wiederkäuer hätte ich die Frage, wie ich an die Halterdaten der 11 gelisteten Cachena-Zuchtbullen kommen kann?

Ich glaube da liegt ein Fehler bzw. fehlerhafte Haltermeldung vor, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren ... ;-)

Gruß vom Felix
Benutzeravatar
Cacheno
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#5von mangalitza » Dienstag 30. Mai 2017, 08:44

schwarze Lachshühner ... tja, darüber müssen wir diskutieren......


am besten bei der entsprechenden NA nachfragen
Benutzeravatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Beiträge: 515
Registriert: 10.2007
Wohnort: Rheinland
Highscores: 150
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#6von Herwig » Dienstag 30. Mai 2017, 09:29

@Cacheno:
Du machst vielleicht einen wichtigen Intepretationsfehler, 11 Bullen zur Zucht können auch Bullkälber sein, die zur Zucht vorgesehen sind, es gibt ja keine im Herdbuch, also ist es eine Entscheidung des Halters. Sonstige sind Ochsen also kastriert oder nicht für die Zucht vorgesehen.
Weiterhin stehen eben NICHT alle 11 auf EINER Nutztier-Arche, denn auch die anderen 70 Tiere verteilen sich ja auf verschiedene Halter!! Wenn es 6 Halter gibt und jeder einen Bullen hat und ein Bullkalb für die nächste Generation heranzüchtet, wären es schon 12.
Ansonsten besteht natürlich Datenschutz, dh alle uns gemeldeten Zahlen werden vertraulich behandelt. Schließlich sind das sensible Daten, die auch die Tierseuchenkasse oder gar das Finanzamt interessieren könnte...
In unserer Züchterdatenbank können sich alle registrieren lassen die es möchten. Dann sind die gezüchteten Tierarten auch abrufbar.
Zuletzt geändert von Herwig am Dienstag 30. Mai 2017, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 218
Geschlecht: männlich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#7von Conny » Mittwoch 31. Mai 2017, 10:29

Schwarze Lachshühner: sind die nicht nur bei den Zwerglachsen anerkannt?
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#8von frank.s » Mittwoch 31. Mai 2017, 21:05

Deutsche Lachshühner sind nur in den Farben lachsfarbig, weiß, weiß-schwarzcolumbia und blau-lachsfarbig anerkannt.

Den schwarzen Farbschlag gibt es nur bei den Zwerg-Deutschen-Lachshühern.

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Zuletzt geändert von frank.s am Mittwoch 31. Mai 2017, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Frank
Benutzeravatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 158
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mainz
Geschlecht: männlich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#9von Herwig » Donnerstag 1. Juni 2017, 09:30

Ja, ich kenne diese Vorschriften der Sondervereine. Ich persönlich sehe das etwas anders, Lachshühner heißen so, weil sie lachsfarbig sind, sind sie Columbia ist es in meinen Augen kein Lachshuhn, zumindest keine vom Aussterben bedrohte Art.
Das wäre ähnlich als wenn jemand braune Schimmel, weiße Zebras, geflecktes Harzer Rotvieh, weiße Meißner Widder, schwarze weiße Moorschnucke, weißes Reichshuhn, weiße Bronzeputen, schwarze Emdener Gänse etc etc etc züchten würde. Da würde jeder vermutlich protestieren und es für unerwünscht erklären (wenn nicht noch andere Vokabeln genannt werden würden), so geht es mir mit den andersfarbigen Lachshühnern.
Das solche Farben fallen können steht außer Frage, nur ist die Reinzucht dann nicht gewährleistet, ich bin grundsätzlich dafür nur lachsfarbende Lachshühner zu erfassen. All die anderen Farben haben selbstverständlich auch einen Anteil an der Agrobiodiversität, aber das haben Masthybriden auch.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 218
Geschlecht: männlich

Re: Auswertung der VIEHzählung 2017

Beitrag#10von rudi71 » Sonntag 4. Juni 2017, 09:39

Barbezieux Hühner sind meines Wissens auch keine anerkannte Rasse. Die sollen auch sehr selten sein. Kann da wer was zu sagen.
Zuletzt geändert von rudi71 am Sonntag 4. Juni 2017, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rudi71
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 15
Registriert: 10.2016
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende