jetzt spinne ich doch tatsächlich

Moderator: schnuckened


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1847

jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#1von karinenhof » Dienstag 2. November 2010, 13:22

Wollfäden Bild.
Schuld ist meine Mutti. Immer hat sie kalte Füße und mich gebeten nach Stümpfen mit hohem Wollanteil zu schauen. Tja, da gibt es nicht wirklich oft welche.
Irgendwann habe ich dann beschlossen Wolle zu verspinnen. Das Eb.. Rad ist dann nach Hilfestellung auch ganz gut gelaufen. Die erste Wolle wurde schon zu Socken (für Männe) verstrickt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind zwischen Idee und ersten Socken ca. 2 Jahre vergangen, od. doch drei Jahre?

Nun liefern unsere Schafe ja nur recht kurze Wolle, die für mich zum verspinnen noch zu kurz ist.
Ich habe bei vorzugsweise bei Hobbyschäfern wegen Wolle von alten Rassen angefragt und auch bekommen. Dabei war auch Wolle von anderen Rassen. Teilweise gegen einen relativ geringen Betrag und Erstattung der Portokosten, teilweise auch nur gegen Portokosten.

Die Wolle hab ich teilweise roh versponnen und im Nachgang gewaschen (und auch die ersten Färbeversuche gestartet). Die Masse habe ich verschickt zum waschen und kardieren. Zurückbekommen habe ich schöne fluffige Wolle vom: Milchschaf (sw, w, und sw/w), Coburger Fuchs, Heidschnuckenmix, Gotländermix.

Gerne möchte ich irgendwann so etwas wie eine kl. Wollwerkstatt einrichten. Spinn-, Filz und Webkurse anbieten. Wenn möglich auch die Wolle dazu selber waschen und kardieren.
Irgendwann einmal, noch träume ich nur davon. Bis dahin verarbeite ich die Wolle "nur".

Die Verarbeitung der Wolle macht irrsinnigen Spass.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#2von Uwe » Dienstag 2. November 2010, 21:43

karinenhof hat geschrieben:Gerne möchte ich irgendwann so etwas wie eine kl. Wollwerkstatt einrichten. Spinn-, Filz und Webkurse anbieten. Wenn möglich auch die Wolle dazu selber waschen und kardieren.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland


... eine gute Idee! Platz ist ja reichlich vorhanden Bild

Und am Abend sitzt Du auf der Terrasse des Seminarraumes(?) mit einer Tasse Tee, blickst in das weite Land, im Vordergrund die Wollspender ... und spinnst vor dich hin in dieser unendlichen Ruhe!

Welch eine Idylle ... schöner Gedanke!
Da kann Mann/Frau die Seele baumeln lassen ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 554
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Alex » Dienstag 2. November 2010, 23:02

Hallo,

bei mir war heute eine Freundinn und hat den ganzen Nachmittag, meine vier Kinder in die Kunst des Filzens eingeführt. Sie haben Weihnachtsfigürchen in Nadelfilztechnik gemacht und Bälle in Nassfilzen geübt. Da waren sie alle begeistert, saßen von der zweijährigen bis zur zwölfjährigen brav um den Tisch und haben gezupft genadelt und gewalkt. Und abends sind sie nach der selbsgemachten Hühnersuppe( Hühnchen haben sie gestern auch selber rupfen dürfen) total müde und glücklich ins Bett gefallen.

Karin, wohin hast du deine Wolle zum waschen und kardieren verschickt?

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 769
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von karinenhof » Mittwoch 3. November 2010, 10:05

hallo,

ja Uwe, so könnte ich mir das vorstellen. Die Ruhe habt Ihr ja auch schon genossen Bild.
Und im Winter ziehen wir dann in den irgendwann fertig gestellten Keller um. Da ist dann der Brotbackofen und ein Kaminofen. Es duftet nach Bratäpfeln und Zimt.

Ich habe meine Wolle an zwei Stellen geschickt. Jeweils etwa die gleiche Menge und Wollsorte.
Ein Paket ging an die Lebensgemeinschaft Sassen und eins an Hr. Klaus Dickel (Sauerlandwolle). Beide mit dem gleichen Anschreiben.

Hr. Dickel rief sofort nach Erhalt meines Paketes an, weil er zwei Fragen hatte. Er erklärte mir auch, dass es etwas dauern könne, weil das Wasser zum waschen aus den nahelegegenem Bach genommen wird und nur natürlich getrocknet. Bei schönem Wetter draußen, sonst auf dem Boden. Entsprechend des Wetters dauert dann die Trocknung evt. etwas länger. Weiterhin wollte ich gerne Kardenbänder haben. Das ist aber bei den geringen Mengen (ich fand es unheimlich viel Bild) nicht möglich. Es wird in Fließen (ist das so richtig geschrieben?) geliefert. Fand ich beides o.k. und kann mit leben.

Inzwischen ist die Sauerlandwolle schon teilweise versponnen und verstrickt. Sie ist für meine Leihenempfindung sehr schön geworden.

Von den Leuten aus Sassen habe ich bis heute noch nichts gehört od. gelesen. Die Wolle von dort muss extrem besser sein, dass ich dort noch einmal etwas hinschicke.

Bildle Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von Nerjyana » Mittwoch 3. November 2010, 13:53

oha... ich werde ganz neidisch... Bild

Ich habe gerade einer Freundin genau davon vorgeschwärmt^^ Dass ich jetzt lieber in meinem bequemen Schaukelstuhl in meinem wunderschönen Resthof meine Wolle verarbeiten würde anstatt an einem Sachstandsbericht für eine unserer nächsten Gremiensitzungen zu arbeiten Bild

Aber allein schon diesen Traum zu haben - mir geht es da ähnlich wie Dir, Karin - ist etwas, wofür sich das Warten lohnt.

LG aus einem trüben Frankfurter Vorort sendet Euch

Alexandra
Benutzeravatar
Nerjyana
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 61
Registriert: 05.2010
Wohnort: Offenbach/Hessen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von karinenhof » Mittwoch 3. November 2010, 18:37

hallo Alexandra,

na es ist ja nicht nur warten. Ich schaue schon nach notwendigen technischen Hilfsmitteln.
Von Eb.. habe ich mein erstes Rad mit dem ich spinnen konnte. Ein zweites Rad für ganz dicke Garne auch von dort. Leider fällt mir der Hersteller im Moment nicht ein. Dieses Rad ist derzeit noch zum nichtstun in der Kammer verbannt. So bald alle bestellten Socken fertig sind, will ich strickfilzen. Und dann wird die Coburger Fuchswolle mit dem Rad zu Höchstleistungen auflaufen Bild .
Dann gibt es noch ein Rad, dass wieder in Stand gebracht werden möchte. Ein uraltes Teil, dass ich von den Löringshoflern geschenkt bekommen habe.

Durch Zufall bin ich für relativ wenig Geld an ein Ashford Traditional Spinnrad gekommen und habe dort auch noch eine Handkardiermaschine ergattert. Die Kardiermaschine war total verdreckt und schon fast ekelig. Aber mit etwas Geduld und unserem Hofkompressor sieht der Belag wieder fast neu aus.

Für mitte kommenden Jahres habe ich ein niegelnagelneues Spinnrad der Henkys geordert. Früher geht nicht, weil die Finanzen nicht da sind.

So bin ich dabei, Grundlagen zu schaffen.

Beinahe hätte ich mit Herwigs Vermittlungshilfe auch eine etwas größere Kardiermaschine bekommen. Dies hat leider dann doch nicht geklappt. Ich bin aber immer wieder auf der Suche nach so einem Teil.

Es währe natürlich schön, wenn ein Bild ler für die anderen Bildler Wolle aufarbeiten könnte.

wollige Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von milchschaf » Samstag 6. November 2010, 16:27

willkommen im spinnerclubBild
ich wünsch dir viel erfolg,nach spinnen stricken und filzen bin ich nun ans weben gekommen.falls der teppich fertig wird gibts ein bild.
lg martina
ps zu deiner wollwerkstatt biete doch stäbchenweben für kinder an ich bin grad an göga dran das er mir noch welche baut.
Benutzeravatar
milchschaf
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 208
Registriert: 05.2009
Wohnort: oestrich winkel
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von la-pastorella » Montag 8. November 2010, 14:37

Stäbchenweben, ja, so ein Ding könnt ich auch gebrauchen. Hab das mal gesehen und es funktioniert recht einfach und zuverlässig. Woher bekommt ihr so ein Teil und was kosten die???

Wer kardierte Wolle zum spinnen etc. braucht, kann übrigens gern mal auf meiner Webseite schauen. Die Wald- und auch die Krainer Steinschafwolle sind toll rausgekommen.

Grüße
Barbara
Nutztier Arche Nr 131
ArcheSchäferei
Biosphärengebiet Schwäbische Alb
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
la-pastorella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 72
Registriert: 09.2010
Wohnort: Schwäbische Alb
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von milchschaf » Montag 8. November 2010, 18:15

hier mal ein link zum stäbchenwebgerät
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
lg martina




geht mal auf deiner seite schaumBild
Benutzeravatar
milchschaf
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 208
Registriert: 05.2009
Wohnort: oestrich winkel
Geschlecht: nicht angegeben

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#10von NicoleK » Freitag 10. Januar 2014, 21:48

Hallo Kari,

dein Post ist ja nun doch schon eine Zeit her. Was ist denn aus deinem Traum mit der Werkstatt geworden? Bis du schon weitergekommen?

lg
Nicole
Benutzeravatar
NicoleK
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#11von karinenhof » Dienstag 14. Januar 2014, 12:51

hallo Nicole,

ich arbeite daran.
Inzwischen habe ich insg. 4 Spinnräder, die auch besponnen werden und drei, die noch hergerichtet werden müssen.
Ein kleiner und ein großer Webstuhl und auch zwei Webrahmen ergänzen mein Handwerkszeug. Neben kleinen Dingen wie Stäbchenwebrahmen, Kammwebrahmen und auch Bändchenwebrahmen.

Wir sind dabei im alten Pferdestall Platz für Wolle und Werkstatt zu schaffen.

Meine Ergebnisse aus Wolle versuche ich auf kl. Märkten an Mann und Frau zu bringen. Schwieriges Geschäft, welches mit viel Zeitaufwand verbunden ist.

sonnige Grüße von

Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#12von NicoleK » Dienstag 14. Januar 2014, 14:50

karinenhof hat geschrieben:hallo Nicole,

ich arbeite daran.
Inzwischen habe ich insg. 4 Spinnräder, die auch besponnen werden und drei, die noch hergerichtet werden müssen.
Ein kleiner und ein großer Webstuhl und auch zwei Webrahmen ergänzen mein Handwerkszeug. Neben kleinen Dingen wie Stäbchenwebrahmen, Kammwebrahmen und auch Bändchenwebrahmen.

Wir sind dabei im alten Pferdestall Platz für Wolle und Werkstatt zu schaffen.

Meine Ergebnisse aus Wolle versuche ich auf kl. Märkten an Mann und Frau zu bringen. Schwieriges Geschäft, welches mit viel Zeitaufwand verbunden ist.

sonnige Grüße von

Karin aus dem Havelland


Ich bin schon gespannt, vielleicht kommst ja mal dazu das eine oder andere Bildl zu machen ;-)

lG
Benutzeravatar
NicoleK
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#13von Claudia » Donnerstag 16. Januar 2014, 07:39

Sooooviel Spinnräder :)
Ich bin ja schon froh das ich eines habe.

wobei ich finde Wolle, Handarbeiten boomt-liegt voll im Trend, ich denke die Absatznachfrage ist da(zumindest habe ich gute Erfahrungen).
Märkte sind zeitaufwendig, wenn auch spannend, weil man soviele neue Leute kennen lernt. Aber um davon leben zu können, stimmt das Zeitaufwand/Verkaufte Warenverhältnis nicht oder nur schwierig.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: jetzt spinne ich doch tatsächlich

Beitrag#14von karinenhof » Mittwoch 6. Juli 2016, 12:22

oh, je.
Inzwischen ist ja doch eine Menge passiert.

Die Familie hat inzwischen gemeint, dass die Wollwerkstatt im Haus besser aufgehoben ist. Im Keller werden Stück für Stück zwei Räume ausgebaut. Der eine wird wohl voll sein, wenn der große Webstuhl drinsteht. Aber der kleine Websthul kann etwas zusammengeklappt werden und wird dort auch sein zu Hause finden.
An die Seiten kommen Regale für die Garne und Wolle. Und etwas Platz für die Spinnräder, die gerade nicht in Gebrauch sind, wird sich auch finden.

Im zweiten Raum wird es auch eine Nassstrecke zum Filzen geben. Und eine schöne große Platte, wo ich auch größere Dinge auslegen od zuschneiden kann.
Dann ist der auch voll.

Durch Zeit und Platzmangel sind im Moment nur kleinere Projekte möglich. Durch Zufall bin ich an eine kleine Strickmühle gekommen. Das ist eine Strickliesel mit Kurbel (vier Nadeln). Und damit habe ich angefangen die Reste von Stick-, Stopf und Strickgarnen zu einem laaaaaaangen Faden zu verarbeiten. Raus kommt dann so ein kunterbuntes Knäul:

Bild

hier etwas genauer:

Bild

Mit hilfe eines Stäbchenwebrahmens entstehen davon im Moment Kissenplatten:

Bild

Wer etwas genauer schauen möchte, dann hier:

Bild


Diese Reste sind aus dem Handarbeitsschrank meiner Oma, Mutti und Tante. Noch ist ne Menge da und wartet auf die neue Bestimmung.
Für mich immer ein besonderes Erlebnis, Dingen einer neuen Verwendung zuzuführen und nicht entsorgen zu müssen.

Grüße von Karin aus dem Havelland
Zuletzt geändert von karinenhof am Mittwoch 6. Juli 2016, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende
cron