Neuer Skandal...

Moderator: Frankenvieh


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 706

Neuer Skandal...

Beitrag#1von Herwig » Freitag 6. September 2013, 09:27

Filmmaterial, dass mal nicht von PETA kommt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#2von Alex » Freitag 6. September 2013, 13:01

Grauslige Bilder, aber nicht verwunderlich, wenn man Tag für Tag in einem solchen Betrieb arbeitet verroht man, ich finde es abscheulich so mit Tieren umzugehen, aber es ist rein psychologisch nachvollziehbar. Wenn man täglich mit so einer Masse arbeitet, da kann ich mir schon vorstellen, dass man das Gefühl fürs einzelne verliert, er muss viel in kurzer Zeit für wenig Geld produzieren. Ich will den Landwirt keineswegs verteidigen, aber die moderne Massenproduktion bringt so etwas einfach mit sich. Das ist als würde ich einen Krieg beginnen und mich dann beschweren, dass dabei unschuldige Zivilisten mit drauf gehen. Und in der Lebensmittelbranche herrscht Krieg. Das komplette Gesellschaft müsste sich ändern. Man hat hier und da einen Skandal, einen bösen Bauern, alle regen sich auf, und rennen dann Montags doch wieder in den Diskounter und kaufen ihr Hähnchen für 2,50Cent. Also wen stellt man an die Wand? Den Bauern, Wiesenhof oder doch letztendlich den Verbraucher?

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 769
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#3von Herwig » Freitag 6. September 2013, 14:15

Alex, ich seh das auch so.
Traurig ist die zunehmende Desensibilisierung der Bauern gegenüber ihres Viehs, immer dann wenn es Fabrik mäßige Dimensionen annimmt. Nicht verwunderlich, ohne Frage, aber dennoch inakzeptabel.
Wir als Nebenerwerbsbauern, Hobbybauern etc. müssen aufpassen nicht in diesen Strudel zu geraten. So ein Fehlverhalten in der Tierzucht muss geahndet werden, damit es nicht einschleift.
Grundsätzlich gilt natürlich immer: Das Fleisch aus dem Diskounter stammt nicht von "totgestreichelten" Tieren!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#4von Herwig » Samstag 7. September 2013, 08:23

Hand aufs Herz bei jedem, wenn morgen PETA bei Euch in den Stall einbricht und filmt wie gerade ein Tier krank ist, ist er der nächste Buhmann. Haben wir hier doch im Forum ständig, dass Tiere erkrankt sind, man herumrätselt, etc tec. Hätte PETA nachts bei Christiane gefilmt wie das Schaf verendet, wäre das Spektakel groß.

Darum ist es wichtig, ganz klare Position zu beziehen, Tierleid und Quälerei wird nicht geduldet. Sterben und Krankheit gibt es allemal, es ist nur die Frage wodurch es entsteht.
Tiere dürfen krank werden, sie dürfen auch sterben an der Krankheit oder Notgetötet werden, aber nicht durch Vernachlässigung oder Ignoranz des Tierhalters oder gar durch vorsätzliche Tierquälerei.

In meinem Augen ist diese Art der Massentierhaltung vorsätzlich, es wird in Kauf genommen das bis 10% der Tiere verenden etc. die Behandlung der Tiere ist respektlos, die Folgen für den Verbraucher sind entsprechend.

Und, by the way, dieses bekloppte Argument, der Verbraucher ist schuld, weil er es ja so haben will und es ja auch kauft, ist absoluter Quatsch!!!!!!!!!!!
Mittlerweile werden der Bevölkerung alle Landwirtschaftlichen Erzeugnisse mit bunten idealisierten Bildern an die Backe genagelt. Wäre die Landwirtschaft überzeugt, das es dem Verbraucher egal ist, würde er eine ander Werbestrategie verfolgen!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#5von Herwig » Samstag 7. September 2013, 15:33

Mettbrötchen, du hast mein Argument nicht gelesen!!
Du verbreitest platte Stammtischpropaganda.
Einen Beitrag vorher beschwerst du dich über Verallgemeinerungen und in deinem Beitrag wimmelt es vor Gleichmachung. Es gibt nicht DEN Verbraucher.
Ich produziere und verbrauche seit fast 40 Jahren BIO, war einer der ersten Landwirt der Bio Roggen an die Bohlsener Mühle geliefert hat, soetwas nennt man Idealismus!! Mit Beruhigung des Gewissens hat das nix zu tun.
Die billigste und primitvste Ausrede die ich je gehört habe ist es eben, zu behaupten, man baue ja Dung, weil der andere es so haben will. Ist ja noch schöner, jetzt soll der Verbraucher Schuld daran sein, dass der Bauer seinen Acker vergiftet!!??? Sö blöd kann doch echt keiner argumentieren, das öffnet Tür und Tor für alle kriminellen Handlungen: Der Erpresste ist schuld das ers sich erpressen lässt, der Bestohlene hat schuld das er bestohlen wird etc etc etc.
Schon mal was vom Verursacherprinzip gehört??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#6von Herwig » Samstag 7. September 2013, 16:34

Verursacher ist und bleibt der Landwirt selber, da beißt die Maus keinen Faden ab!!

Ist doch völlig egal von wem oder durch was sich der Landwirt gezwungen fühlt, Fakt ist, die Verträge mit Mühlen, Schlachteei und Molkerei hat er selber unterschrieben. Die Schulden für den Monstermähdrescher oder den Monstertraktor hat er auch selber gemacht...

Nur weil die Landwirte nicht solidarisch sind geht das die Hose, nicht weil der Verbraucher das Billigste aussucht.
Wenn nix billg angeboten wird kriegt er auch nix!
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#7von härtsfelder » Samstag 7. September 2013, 18:52

Bei uns ging letzte Woche 3 Ortschaften weiter ein Hähnchenmäster in Betrieb, so die übliche Größe 39990 Mastplätze. Die Dorfbewohner konnten verhindern, dass der Stall im Tal südwestlich gebaut wird. Jetzt ist er nordöstlich auf einer Anhöhe. Und es wird enorm positive Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Heute ein Bericht im der Zeitung - die ersten Kuschelküken sind da, mit Bild. Morgen ist großes Einweihungsfest Otto Normalverbraucher hat ja keine Ahnung.
Dafür war diese Woche das Veterinäramt auf Grund einer anonymen Anzeige bei uns. " Unsachgemäße Tierhaltung" der Vorwurf. War aber alles ohne Befund. O-Ton Veterinär: Man sieht, dass alle Tiere in guter Verfassung sind.

Irgendwie muss alles industriell sein, dann passt es! Eigentlich sind die Leute ja zu bedauern, die nicht mehr wissen, wie Nahrung vom Ursprung her schmeckt!
Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs!
Benutzeravatar
härtsfelder
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 85
Registriert: 07.2011
Wohnort: Dehlingen
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#8von Alex » Samstag 7. September 2013, 23:18

Also ich bin schon auch der Meinung das der Verbraucher eine erhebliche Mitschuld trägt. Ich lebe hier auf dem Land, viele wissen wie lange es dauert ein vernünftiges Hähnchen großzuziehen und das es nicht ordentlich geht für 2,50 Euro Endpreis, das ist ihnen klar und trotzdem greifen sie im Supermarkt in die Truhe und holen sich genau dieses eben raus, und das sind nicht zum Großteil arme Leute. Die Prioritäten werden eben anders gelegt und auf der Packung ist eben ein hübsches Huhn drauf, ihnen ist es nicht wirklich wichtig wo es herkommt. Wenn man fair, regional und gute Bioprodukte einkaufen will , dass ist anstrengend, vorallem wenn man dabei auch noch rechnen muss. Das wollen sich die meisten nicht antun. Ich rede viel mit den Leuten und da kommt oft die Antwort," na was soll ich machen, ich kanns eh nicht ändern." oder " Meine Familie will aber jeden Tag Fleisch, da kann ich bloss ab und an mal in den Bauernladen, den Rest muss ich schon im Supermarkt holen" Und mittlerweilen kann kaum jemand sagen, er wüsste nicht wie und unter welchen Bedingungen die Lebensmittel hergestellt werden, fast jeder hat einen TV oder PC.

Ich selber möchte nicht von der Landwirtschaft leben müssen, da könnte ich viele meiner Ideale begraben, mein Kundenstamm ist klein und ausgewählt, die wissen, das sie hier Produkte bekommen die keiner festgelegten Norm entsprechen, sondern immer den Schwankungen von Wetter usw. ausgesetzt sind, es gibt Zeiten da gibts das eben nicht oder auch mal ein Jahr da ist die Qualität nicht so gut wie im Vorjahr usw. Sie wollen das und zahlen auch den dementsprechenden Preis, aber ich muss auch nicht davon leben.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 769
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#9von Alex » Samstag 7. September 2013, 23:28

Ach ja und auch bei mir gibt es sicher Tage da möchte ich nicht unbedingt das Peta zufällig grad vorbeikommt, weil es können zwanzig glückliche Schweine in der Sonne dösen und zwei haben sich aber grad übel in den Haaren, und die Kamera wird aber genau da drauf gehalten, könnt ein unschöner Bericht dabei rauskommen.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 769
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Skandal...

Beitrag#10von tonila » Donnerstag 5. Mai 2016, 08:34

Ich kann da leider nichts sehen? Bei mir kommt da nur ein Video von der Pegida .. was passiert denn in dem Video das du gepostet hast?
Wer nichts weiß, der weiß zumindest hoffentlich das
Benutzeravatar
tonila
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 04.2016
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende