Emmer?

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2778

Emmer?

Beitrag#1von Herwig » Donnerstag 27. September 2007, 19:24

Baut hier jemand Emmer an??
Ich suche mal ein bischen Saatgut.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von angler rotvieh 15 » Donnerstag 14. Mai 2009, 12:04

Hallo Herwig,

wir bauen einmal den Schwarzen Emmer,der eine sehr alte und robuste Sorte ist an und die zweite Sorte nennt sich Weißer Emmer.
Der weiße wird häufiger angebaut und ist geschmacklich hochineteressant. Aber auch der schwarze Emmer ist ein tolles Getreide mit einem sehr starken,nussigen Geschmack. Er ist noch nicht so durchgezüchtet.

Beim VERN (Brandenburg) gibt es derzeit 8 Versuchssorten ,die auf Eignung auf leichten,trockenheitsgefährdeten Standorten getestet werden. Wenn du magst,kann ich dir mal von allen bei uns erhältlichen Sorten Proben besorgen und dazu noch das ein oder andere Rezept mitgeben.

Wofür und wann benötigst du denn das Saatgut (der Schwarze Emmer ist ein Wintergetreide und wird wie Dinkel gesät,der Weiße Emmer kann sowohl im Winter als auch im Sommer gesät werden).
Beide Sorten brauchen nicht unbedingt eine Untersaat und sind recht gut gegen Beikräuter.

Melde dich ruhig,wenn du noch etwas brauchst,da kann man ja mal ein bisschen sammeln und dir dann schicken. Wir bauen auf dem Hof sehr viele seltene Kulturen an und versuchen sie wirtschaftlich interessant zu machen. Beim Gemüsesaatgut achten wir darauf,dass sie samenfest sind und versuchen da immer auch selbst Saatgut zu bekommen. Im Verband gibt es da sehr starkes Engagement.

Wenn der blöde Lehrgang endlich vorbei ist und ich wieder Festnetz habe,werde ich micht mal für dich schlau machen.

Gruß
Juliane
Benutzeravatar
angler rotvieh 15
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 35
Registriert: 03.2009
Wohnort: Schleswig Holstein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Fuhrmann » Donnerstag 14. Mai 2009, 12:22

Wie verwendet ihr denn den Emmer ?

Zu welchen Speisen bietet er sich an ?
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Herwig » Donnerstag 14. Mai 2009, 14:46

Ja sehr gut,
genau das möchte ich ja mal feststellen, wie er schmeckt, wofür er gut ist etc. Man hört in letzter Zeit wenig darüber, sowas erweckt dann immer Neugier in mir...Bild

Ich würde ihn nur zum Versuch auf ein paar m² ausprobieren wollen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Beitrag#5von angler rotvieh 15 » Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12

Wir verwenden ihn als Brot-und Kuchengetreide. Das Brot schmeckt feiner und wird nicht so fest wie das Dinkelbrot.


Man kann auch Nudeln und zusammen mit Leindotteröl auch einen veganen Käse herstellen und sehr viele Süßigkeiten.

Wir haben einen sehr festen Kundenstamm und Märkisches Landbrot födert den Absatz und den Anbau (ist eine Demeterbäckerei in Berlin). Auch Tillamanns Konditorei bäckt mit Emmer und Einkorn.

Vielleicht habt ihr mal Lust auf einen Besuch in Heide und beim VERN.

Sämtliche alte Sorten egal ob Gemüse oder Ackerkultur ist bei schon verkauft und täglich kommen mehr Anfragen aber ich liebe den Versuchsanbau und dann versuche ich den "Normalgeschmack" zu treffen. Im Norden kommst du einfach nicht mit dieser "abgehobenen"Küche weit.

Aber es gibt so viele regionale Rezepte (aus Brandenburg,Berlin,Mecklenburg und Schleswig-Holstein) aber auch aus dem Schlesischen und angrenzenden Raum gibt es wahnsinnig viele Rezepturen,die darauf warten ausprobiert zu werden.

Aber ich will nur langsam erweitern und man braucht Zeit.

Lehrgang wirft einen einfach bei vielem zurück aber bald ist es ja vorbei (wobei der Anstaltsleiter der Meinung ist,dass wir länger bleiben sollen,aber das ist nun mal nicht möglich).

Habt ihr denn mal Interesse an einem Rezept auf Leindotter und Emmerbasis,die man mit wenig Geld und Aufwand herstellen kann ?

Gruß
Angler Rotvieh 15
Benutzeravatar
angler rotvieh 15
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 35
Registriert: 03.2009
Wohnort: Schleswig Holstein
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Emmer?

Beitrag#6von Herwig » Donnerstag 23. Januar 2014, 07:45

Dieses Thema ist sehr in Vergessenheit geraten. Ich habe bis heute keinen Emmer angebaut. Wäre aber an Rezepten interessiert. Ich habe auch das Gefühl, dass z.B. von handwerklichen Bäckereien (bzw. Mühlen) seltene Getreidesorten gesucht werden. z.B. ist Roggen an die Bio Mühlen wenig zu verkaufen...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Re: Emmer?

Beitrag#7von mangalitza » Donnerstag 23. Januar 2014, 18:18

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mir Emmer vollkommen fremd war; daher habe ich 'mal im I-net recherchiert und mich schlauer gemacht. Wer sich auch informieren will, diese Seite hat mir gefallen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
Benutzeravatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Beiträge: 517
Registriert: 10.2007
Wohnort: Rheinland
Highscores: 152
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Emmer?

Beitrag#8von klosterbauer » Donnerstag 23. Januar 2014, 20:34

Von Emmer hab ich auch nicht viel zu berichten - wäre aber vermarktbar, bin ich mir sicher. Bei uns in der Regionalvermarktung läuft gerade Dinkel wie geschnitten Dinkelbrot.
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Re: Emmer?

Beitrag#9von Alex » Donnerstag 23. Januar 2014, 23:38

Ich gebe ihn mit ins Roggenbrot oder mache Pfannkuchen draus.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 767
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Emmer?

Beitrag#10von Herwig » Freitag 24. Januar 2014, 07:45

Ich glaube auch, das die Urgetreide Sorten gesucht werden von den Mühlen und es sich preislich besser absetzen lässt als die normalen Getreide.
Von Emmer wusste ich, dass es mageren Boden braucht, der ist also für meinen "Weizenboden" nicht wirklich geeignet.
Alex, baust du Emmer selber an?? Wenn nicht, wo kaufst du ihn zu welchem Preis?? Als Korn oder gemahlen?
Michael, seeehr guter Link, die kannte ich bisher noch gar nicht, man lernt niemals aus. Tolle Initiative mit guten Infos.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3387
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Geschlecht: männlich

Re: Emmer?

Beitrag#11von Alex » Samstag 25. Januar 2014, 00:25

Ich baue kein Getreide an, hab ich gar nicht die Maschinen und das Wissen dafür. Wir haben einen kleinen Biolandbauern, der hat ein paar Kühe und baut verschiedenes Getreide und Kartoffeln. Da fahr ich einmal im Jahr, so im Okt/Nov. hin und hol mir den Jahresbedarf an Weizen, Roggen, Dinkel, Emmer und Hirse( die baut er nicht selber, hat aber ein deutsches Erzeugnis) und den Winterbedarf an Kartoffeln für uns Menschen. Futtergetreide hat er nicht. Das Getreide hol ich mir als Korn, dann hälts ja lange. Ich zahle für Weizen und Roggen in Biolandqualität, weil ich gleich größere Mengen hole, 90cent, Emmer ist um einiges teuerer, wenn du es genau wissen willst, kann ich mal nachfragen, ist kein Problem. Er liegt preislich in der Nähe vom Dinkel. Da ich immer gleich alles auf einmal kaufe, weiß ich gar nicht so genau was das einzelne kostet. Das mit dem Emmer funktioniert nicht immer, letztes Jahr ist keiner gewachsen, sie hats mir erzählt, aber ich weiß nicht mehr was schiefging, da gabs dann halt keinen, heuer bin ich wieder versorgt.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 767
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende