Welche Materialien benötige ich für....

Moderator: Frankenvieh


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1129

Welche Materialien benötige ich für....

Beitrag#1von MiVa » Donnerstag 24. Februar 2011, 13:26

Hallo,
vielleicht haben manche mitbekommen,daß bald meine ersten Ziegen kommen. So nun habe ich in Sache Käse/Joghurt machen überhaupt keine Ahnung.Habe zwar ein gutes Buch,aber nicht die Materialien. Da es meine ersten Versuche sein werden,möchte ich es so weit es geht,erst mal mit herkömmlichen Küchenmaterialien versuchen. Ich habe auch keinen extra Raum zum Käsen,sondern nur meine Küche mit Kühlschrank.Sollte mir das Käsen liegen,werden auch die Materialien besser.Welche Sorten kann ich unter diesen Umständen überhaupt machen,also für die Familie? Welche Materialien brauche ich um Joghurt,Frischkäse,Handkäse,Topfen herzustellen?
Wie lange hält sich frisch gemolkene Milch im Kühlschrank bzw. wenn sie pasteurisiert wurde?
Welche Filter benutzt ihr um die Milch von event. Haaren von der Ziege zu befreien?
was ich noch habe sind so 100% Leinentücher,die ich früher als meine Kinder noch Babys waren als Spucktücher genommen habe.Könnte ich die für etwas gebrauchen? Freue mich auf Tipps. Gruß MiVa :)
Benutzeravatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 177
Registriert: 04.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Alex » Freitag 25. Februar 2011, 00:05

Hallo,


Anfänglich reichen ein Sieb zwei Schüsseln , eine Schöpfkelle und zum Absieben der frischgemolkenen Milch kannst du so einen goldenen Dauerkaffeefilter nehmen, gibts bei z. B. Amazon

Zum Jogurth machen ist ein ensprechendes Gerät nicht schlecht, allerdings wird Ziegenjogurth nicht so fest. Wenn ihr mögt kannst du dir auch einen Kefirpilz im Internet bestellen, das ist sehr einfach zu machen . Joguth kannst du dann mit Kultur(im Reformhaus oder über Käsereiversand) oder einfach mit einem gekauften Jogurtth ansetzten.

Bei Quark und Frischkäse nehm ich immer Lab dazu, dann wird er nicht so sauer, bekommst du in Apotheke oder auch im Käsereiversand. Je nach Säuregrad der verwendeten Milch kriegst du dann Quark oder Frischkäse. In den Rezepten steht immer du sollst Dickmilch mit verwenden, ich nehme immer die Milch von zwei Tagen, da hab ich dann schon einen schönen Säuregrad, man kann auch Jogurth nehmen, Dickmilch verwende ich keine. Aber das macht jeder we er gerne möchte.

Frischkäse kannst du dann auch zu Kugeln formen dann salzen und trocknen, danach in Kräutern oder Pfeffer oder was ihr sonst so mögt wälzen, schmeckt lecker und ist einfach.

Du kannst dir auch aus einem Eimerchen mit Deckel und lebensmittelecht (Schmalzeimer oder so) in dem du Löcher machst, eine kleine Presse bauen , einfach mit Steine drauf, als Gewicht. Dann kannst du auch Käse machen, der etwas länger hält.

Als Buch kann ich für den Anfänger "Alles für die Ziege" von ReneReibetanz nur empfehlen, dass ist einfach und nachvollziehbar, auch für den Leihen geschrieben, da sind ganz leichte Käserezepte drin. Und auch einiges über die Ziege und ihre Haltung. Das hat mir anfänglich sehr gute Dienste geleistet und ich schau heut noch rein.

Jetzt wünsch ich viel Glück bei deinen ersten Versuchen.

Ach ja pasteurisierte Milch hält so zwei drei Tage im Kühlschrank.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von MiVa » Sonntag 27. Februar 2011, 19:41

@Alex
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Hab mir alles notiert und werde im Internet und in der Umgebung nach den Materialien Ausschau halten. Lebensmittelechte Eimer könnte ich aus den Bäckereien bekommen.Haben ja eine im Dorf. Den Kaffeefilter habe ich auch bei Amazon gefunden. Flachere Löffel zum Abschöpfen muß ich noch suchen. Kefirpilz kannte ich bis jetzt noch nicht.Hab was im Internet darüber gefunden und hab etwas dazu gelernt.Danke Dir für den Tipp. LG MiVa :)
Fragen werden bestimmt aufkommen so bald ich dann angefangen habe und es nicht klappt... :lol:
hab ja noch etwas Zeit bis es mit dem Käsen losgehen kann.
Benutzeravatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 177
Registriert: 04.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von dani » Montag 28. Februar 2011, 07:47

Hallo Miva,

im Ziegen-treff gibt es eine Seite über Käse/Rezepte. Die sind alle aus der Praxis.

Ganz wichtig finde ich zum Käse machen ein Thermometer und einen Kurzzeitmesser, damit die Gerinnungszeiten halbwegs eingehalten werden.

LG
Dani
Benutzeravatar
dani
Moderator
Moderator
Beiträge: 346
Registriert: 11.2006
Wohnort: Salgen
Geschlecht: weiblich

Beitrag#5von Alex » Montag 28. Februar 2011, 22:53

das stimmt das Thermometer hab ich vergessen Bild

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von dani » Dienstag 1. März 2011, 09:59

am besten eines mit mind. 25 eher 30 cm, sonst versinkt es dauernd im Topf...
Benutzeravatar
dani
Moderator
Moderator
Beiträge: 346
Registriert: 11.2006
Wohnort: Salgen
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von MiVa » Mittwoch 2. März 2011, 21:00

@Alex und Dani
Danke. Welches Thermometer ist dafür am besten geeignet? Kenne mich damit nicht aus.Hab noch nie eins beim Kochen benutzt.Bekomm ich das im Haushaltswarengeschäft? Ja,die Rezepte hab ich mir teilweise angeschaut bei Ziegen-Treff. Bei manchen steht aber nicht dabei wie lange man warten muß oder so,aber ansonsten werd ich sie mal ausprobieren,wenn es so weit ist.
Käse zum Verkauf muß ja in einem eigenen gefliesten Raum hergestellt werden,was bei mir ja nicht der Fall ist/wäre. Wenn ich den Käse in der heimischen Küche mache und im Wohnzimmer/Kühlschrank oder Keller stelle,ist das falsch/schlimm? oder wie macht ihr das? Früher als die Hygiene Vorschriften nicht so streng waren,hat die Bäuerin,die frisch gemolkene Milch direkt verarbeitet und wir durften in der Küche dabei sein.Früher waren die Geräte so gar noch aus Holz.Wie handhabt ihr das? Bis dann, Gruß MiVa :)
Benutzeravatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 177
Registriert: 04.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Alex » Mittwoch 2. März 2011, 23:01

Hallo,

Thermometer bekommst du im gut sortiereten Haushaltswaren geschäft, oder im Käsereibedarf, da kannst du mal im Internet schauen, da hast du Auswahl und die Preise gehn auch, hab da einen da hab ich schon gekauft, muss aber erst nach der Adresse schauen, geb ich dir dann.

Offiziell Käse oder Milch verkaufen kannst du vergessen, da sind die Vorschriften viel zu streng. Ausser du hast richtig Geld zum investieren, dann musst du auch die Milch regelkmäßig testen lassen usw.

Offiziell isst man halt alles selber Bild Bild

Um di Vorschriften zu umgehen müsste du schon auf einer Alm in einer Sennenhütte sitzen.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#9von Alex » Mittwoch 2. März 2011, 23:41

Nochmal kurz, hier die Adresse von dem Käsereibedarf, haben recht viel Auswahl und ich war zufrieden:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#10von MiVa » Donnerstag 3. März 2011, 19:44

@Alex
Danke für den Link.
Nein,leider hab ich nicht so viel Geld zum Investieren.Da müßte ich schon Geld aufnehmen.Möchte ja den Käse usw. für meine Familie verwenden und nur den Ziegennachwuchs verkaufen. Auf der Alm, ja das wäre schön....
Bei uns ist es auch schön,obwohl ringsrum nur Maisfelder gibt.
So, mit Deinem Link kann ich wieder weiter Sachen durchstörbern. Gruß MiVa :)
Benutzeravatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 177
Registriert: 04.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#11von dani » Freitag 4. März 2011, 09:07

Hallo,

ich kaufe bei Rink; da kosten die Körbcheh 1,30 Euro und die Thermometer 8,50 Euro, Käseformen mit Pressdeckel Zwischen 3 und 6 Euro in der Größe die ich brauche.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
dani
Moderator
Moderator
Beiträge: 346
Registriert: 11.2006
Wohnort: Salgen
Geschlecht: weiblich

Beitrag#12von MiVa » Freitag 4. März 2011, 17:06

@Dani
auch Dir Danke für die Seite. Gruß MiVa
Benutzeravatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 177
Registriert: 04.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende