Häka Butterglas

Moderator: Frankenvieh


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 130

Häka Butterglas

Beitrag#1von magda » Sonntag 15. Januar 2017, 21:00

Hallo in die Runde,
wir haben uns jetzt eine Häka-Buttermaschine zugelegt. Funktioniert wesentlich einfacher als unsere "Standbohrmaschinenkonstruktion". Nur mit der Reinigung ist das ein Problem. Hat jemand eine Ahnung, wie man den Holzschläger "ausbauen" kann? Ich mein, den ganzen Motor in Wasser tauchen kann nicht gutgehen...
Ware klasse, wenn jemand einen Tip hat
Viele Grüße Magda
Benutzeravatar
magda
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 45
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Häka Butterglas

Beitrag#2von Glanviecher » Dienstag 17. Januar 2017, 08:45

Hallo Magda,

einfach den Sahnebehälter nach dem Buttern mit heißem Wasser füllen und das Rührwerk laufen lassen, geht das bei Deiner Maschine?

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Glanviecher
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 22
Registriert: 08.2013
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: weiblich

Re: Häka Butterglas

Beitrag#3von Herwig » Dienstag 17. Januar 2017, 18:33

Soweit ich weiß, kann man die Holzteile nur sehr aufwendig abbauen, durch Lösen der Holzdübel. Manche hatten auch ein Gewinde in der Achse und Mutter und Kontermutter.
Doris Tipp ist der Beste, nicht daran herum werkeln, sondern einfach in heißes Wasser stellen.
Das Holz ist Buchenholz und kann das in der Regel ab.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3388
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 207
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende