Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Moderator: armin


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1138

Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#1von karinenhof » Dienstag 16. Juli 2013, 18:23

so, Ihr Lieben. Nun haben wir es angeschoben.

Die Schäfer von größeren Herden haben da weniger Probleme, weil bei der Schur auf einmal so viel anfällt, dass Händler sie direkt vom Hof abholen.
Ganz anders bei Schafhaltern die nur ein paar Schafe haben. Die sind oftmals überfordert mit der Entsorgung der Rohwolle.

Ich habe in den letzten drei Jahren ganz viel mit Rohwolle experimentiert und auch ganz viele verschiedene Wollen von verschiedenen Haltern ausprobiert.
Teilweise wundert es mich nicht, dass die Wolle entsorgt werden muss. Wenn diese z.B. viel Einstreu enthält, ist das Verspinnen nicht so schön und auch das Ergebnis des Produktes überzeugt nur teilweise. Hier sollten auch die Halter versuchen dran zu arbeiten.

Nun haben wir uns entschlossen, dass wir die Rohwolle bei uns sammeln. Wir werden diese teilweise waschen und kardieren lassen, um sie dann "veredelt" an Interessenten abzugeben. Wir werden evt. auch Waren (z.B. gefilzte Einlegesohlen) im Tausch gegen Rohwolle anbieten. Dass ist aber der nächste od. übernächste Schritt.
Wolle die zum Verspinnen nicht geeignet ist, wird maschinell weiterverarbeitet. Zum Teil als Langzeitdünger (Flora Pell), den wir mit anbieten und zum anderen Teil wird es aufbereitet für die maschinelle Herstellung von den o.g. Einlegesohlen und anderen Gebrauchsgegenständen, wie z.B. Socken.

Nach Absprache holen wir die Rohwolle ggf. auch von den Haltern ab.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
- keine verfilzte Wolle
- frei von Motten und anderem Ungeziefer
- farblich getrennt in weiß, braun, grau

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#2von Claudia » Mittwoch 17. Juli 2013, 19:34

hallo karin,
super sache!

ich hab das gerade fürs fürs wendland/&altmark angeschoben - die ersten zettel sind verteilt.
wird zwar noch ein paar scherzeiten dauern bis es wirklich so ist wie ich mir das vorstelle, aber ein anfang ist gemacht.

also aufruf:
wer seine wolle hier in der region loswerden möchte-her damit, wenn es auf dem weg liegt kann ich sie auch abholen, auch größere mengen.
egal welche, auch schnucke,
aber sie muss trocken sein und frei von ungeziefer

wollige grüße aus dem wendland
claudia
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#3von karinenhof » Mittwoch 17. Juli 2013, 21:15

Zettel habe ich noch nicht gemacht. Im Moment versuche ich es durch die klassische Mund zu Mundpropaganda. Erste interessante Gespräche habe ich geführt, aber noch keine Wolle im Sack.

sonnige Grüße aus dem Havelland von Karin
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#4von schnuckened » Donnerstag 18. Juli 2013, 09:56

hallo karin, wie sieht es denn bei dir mit dem versand (dpd/ups/ post) aus? lässt sich sowas auch organisieren? habe die gesäuberte wolle meiner schnucken und die meines kumpels da und werde weder zeit zum bearbeiten haben noch hab ich hier ne spinnverückte person an der hand. aber als ich das letzte mal wolle weit über die lande gekarrt hatte, ist uns ein hirsch ins auto gesprungen. seit dem hab ich das ungute gefühl, wolle unogranisiert sollte man nicht herum fahren... :vordiewandrenn:

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#5von karinenhof » Donnerstag 18. Juli 2013, 11:00

hallo Edwin,
das können wir in diesem Jahr anders lösen. Am letzten Augustwochenende haben wir bei Euch im Spreewald Soay Züchtertreffen. Wenn wir uns am Sonntag (01.09.2013) nach dem Frühstück zu Euch auf machen, dann können wir nach einer Tasse Kaffee und einem Schwätzchen, die Wolle einpacken. Wie viele (blaue) Säcke sind es denn in etwa?

Im nächsten Jahr, können wir uns über den Paketversand Gedanken machen.

Bis bald und sonnige Grüße von
Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#6von schnuckened » Donnerstag 18. Juli 2013, 13:45

jubel,jubel, endlich können wir längst vergessen geglaubte kaffeeschulden wieder egalisieren, man, da freu ich mich aber! nee, nich der "schulden" wegen, auf euren besuch selbstverständlich! und lecker kuchen wird selbstverständlich in auftrag gegeben, die backfrau kennste ja! grins!
aber karin, ich stopf doch die schöne wolle nicht in stockige plastiksäcke, nein, die liegt schön locker in einem bigback, der ziemlich voll ist! sind vliese von 7 schnucken!

und ich möchte wetten, im nächsten jahr machen wir dann wieder rast zum wolle abgeben bei euch! irgend ne fahrt in norden wird anstehen...


grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#7von karinenhof » Donnerstag 18. Juli 2013, 14:39

grrrrriiiiiiiiiinnns, ich freue mich auch auf Schwatz, Kaffee und Kuchen.
Und so toll gelagerte Wolle. BigBag bekomme ich auch in mein Auto rein, da brauche ich keinen Hänger anhängen. Ich sieh mal zu, dass ich Dir einen Austausch BigBag mitbringen kann.

bis denn und liebe Grüße an die Deine Backfrau von

Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#8von Uwe » Donnerstag 18. Juli 2013, 15:56

Hallo Karin,
und ich habe meine ganzen Vliese von 12 Moorschnucken, natürlich weiss, zur Deponie gebracht weil keiner die haben wollte. Die waren aber auch nicht schön da die Heuraufe über der Futterrinne für Kraftfutter hängt und die Schnucken sich den ganzen Nacken vollgesaut haben.
Werde ich wohl umbauen müssen ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 544
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#9von karinenhof » Freitag 19. Juli 2013, 09:56

hallo Uwe,

und genau dass mit der Deponie soll verhindert werden.
Die Wolle war wahrscheinlich nicht zum Verspinnen geeignet, aber für die Entsorgung auf dem Müll viel zu schade und für die Herstellung von Düngemittel super. Es ist schade, dass Wolle generell so wenig geachtet wird. Wir wollen versuchen das wieder aufzuwerten.

Also im nächsten Jahr 1. die Heuraufe anders anbringen, um evt. die Verarbeitung per Hand interessanter zu machen,
2. wenn 1. nicht möglich ist, od. nichts bringt, dann die Wolle nicht wegwerfen. Wir müssen dann eine logistische Lösung
finden, wie Eure Wolle zu uns kommt.

sonnige Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#10von schnuckened » Sonntag 21. Juli 2013, 11:25

es gibt, wie das beispiel von uwe verdeutlicht, immer wieder interessenten, die angeblich mit ihrem wollproblem auf weiter flur und alleine da stehen. wie damals mit dem schweineleisch finde ich auch hier, bedarf es nur etwas organisation, um dieser misere zu entkommen. auch hier wäre mein vorschlag, die daten der interessenten zu sammeln und abrufbar zu machen. vielleicht ergäbe sich hieraus eine vernetzung der transportwege. bspw. fahre ich voraussichtlich mal nach bremen hoch, könnte wenn uwe es wünscht in die wesermarsch fahren, die wolle einsacken und bei karin über den zaun abwerfen... kein problem, nur wissen muss man es!

also 1. schnuckened, niederlausitz, abgabe heidschnucke, 7 vließe , pm, e-mail (nur als beispiel, in diesem jahr ist der transport bereits geregelt)... das wäre alles

als weiteres vielleicht noch die bekanntgabe der möglichkeit in den netzwerken oder (befreundeten) foren. habe die möglichkeit bei karin bereits in den schaf-foren.eu verlinkt...

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#11von Uwe » Sonntag 21. Juli 2013, 13:07

Moin,
vielleicht lässt sich ein "Button" auf der Hauptseite als "Blickfang" platzieren, über den eine Liste der abgebenden Schafhalter zur Verfügung steht? Das Problem tritt ja nicht ganzjährig auf, sodaß ein Eintrag im Forum leicht verloren geht ...
Das Angebot vom Ed ist ja schon ein Schritt in die Richtung, ich fahre sicher nicht 450km ins schöne Havelland nur um Rohwolle abzugeben! Obwohl: Bei Karin ist es - auch im Umland - sehr schön gemütlich!

Wir werden sehen ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 544
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#12von Claudia » Sonntag 21. Juli 2013, 19:36

die entfernungen sind ein problem, es macht weder wirtschaftlich noch ökologisch einen sinn, die wolle so weit zu karren. da würden genossenschaften, eine gbr, verein oder ähnliches abhilfe schaffen.
ausserdem gibt es so viel wollüberschuss, einer allein ertrinkt schnell darin ; )

die halter, schafscherer und wollverarbeiter müssten sich mehr vernetzen und eigene marktstrategien entwickeln und da sehe ich vielerorts(nicht überall)schwarz.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 864
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#13von schnuckened » Sonntag 21. Juli 2013, 21:45

ich glaube claudia, du hast das nicht ganz verstanden. es soll ja nicht extra der wolle wegen "gekarrt" werden, sondern wenn die tour sowieso ansteht, ist es durchaus möglich die (geringen) wollmengen als beiladung mit zu nehmen und der entsprechenden sammel-und verteilstelle zu übergeben. sicher, ein wenig idealismus muss berücksichtigt und in kauf genommen werden. ich höre immer wieder von spinnerinnen auf entsprechenden märkten ,"wolle schmeißt man nicht weg"! und immer wieder ist auch von gewissem bedarf die rede. es mangelt hier eindeutig an koordination. ich kann da nur dafür plädieren, die anfänge einer sinnvollen nutzung zu unterstützen. wie eingangs gesagt, geht es hier um kleine mengen. die "größeren" schafhalter haben da meist nutzungsvertäge, wobei die abnahme dann geregelt ist.
ich denke, ein entsprechend gut getiteltes thema würde den zweck auch erfüllen.

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#14von Herwig » Montag 22. Juli 2013, 11:24

Ich weise an dieser Stelle einmal, bzw. wiederholt, darauf hin, dass wir eine Wollbörse betreiben, die nur so vor sich hindümpelt. Genau diese Wollbörse mit den bestehenden Strukturen kann genutzt werden. (Man muss sich nur damit auseinandersetzen!)
Ich verswuche mal meine ursprüngliche Idee zu verdeutlichen.

Wollinteressenten und Wollerzeuger können sich in die Liste eintragen.
Wer ein Anliegen hat, gleich welcher Art (ob Gesuch oder Abgabe, Transport oder ähnliches) schreibt dieses in den Verteiler.
Nun bekommen vom System alle registrierten Teilnehmer diese Nachricht per email auf den PC.
Diese kann man ignorieren oder darauf antworten, diese Antwort bekommen wieder alle zugesendet.
So können Verabredungen oder ähnliches getroffen werden.
Ich fand diese Börse super, nur scheinbar habe ich die Vorteile dieses Systems nicht richtig kommuniziert???
Meine Bitte:
Setzt Euch damit mal auseinander, die wenigen Fälle für die beansprucht wurde, waren ALLE erfolgreich!
Bisher sind dort 53 Teilnehmer registriert, dass ist doch schon eine Basis!?
Es muss scheinbar nur intensiver beworben werden.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3383
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#15von karinenhof » Montag 22. Juli 2013, 22:36

ich finde es schon richtig super, dass dieses Thema hier besprochen wird und erkenne, dass Bedarf ist. Die Idee von Ed(win) gefällt mir schon gut. Und unnötige Touren sind einfach nur blöd, unwirtschaftlich und wenig ökologisch und nicht gewollt.

Den Hinweis mit der Wollbörse habe ich verstanden und genutzt. Genau wie Claudia habe ich kurz geschrieben.

Dennoch finde ich die Idee mit dem Forum auch nicht verkehrt. Evt. kann man ein neues Thema eröffen, wenn die Schurzeit anfängt und dort mit koordinieren.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 28
Geschlecht: weiblich

Re: Wollsammelstelle für Rohwolle im Havelland

Beitrag#16von Herwig » Mittwoch 24. Juli 2013, 10:22

Um diese Sachen weiter zu bringen habe ich z.B. die Wollbörse mal bei Facebook veröffentlicht.
Jeder kann zum Erfolg des Projektes beitragen, wenn er es in seinem Umfeld bewirbt.
z.B. Spinnforen, Filzforen, Schafzuchtforen etc.
Beispiel:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3383
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende