Welche Hühnerrasse und woher beziehen?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 11776

Beitrag#51von Frankenvieh » Donnerstag 2. Juni 2011, 15:01

Schöner Stall! reicht ja für die paar Hühner!


Zur Fütterung: Hühner sind lebende Biotonnen, die fressen alles! Früher war getreide richtig wertvoll! da haben die Hühner nicht viel von gesehen....

Ich füttere alles was in der Küche und Garten übrig bleibt, quetsche Knochen, füttere saure Milch ( Kolostrum darf in den ersten 5 Tagen nicht in den Verkehr gebracht werden, das kann bei Leistungskühen über 100l sein! wer die Möglichkeit hat, zu greifen!)

schwiegermama hat zu DDR Zeiten im saustall gearbeitet, totgeburten wurden gedämpft und an Hühner verfüttert. Ebenso beim Rind! Da wurde bloß vorher das fell abgezogen, gabs 50 Mark dafür....

Man darf halt nix verkommen lassen, heutzutage schmeißen wir das Geld zum Fenster raus....

Schlachtabfälle, küchenabfälle, Milch ist ja alles Sondermüll :twisted:
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Beitrag#52von Schafhirte » Donnerstag 9. Juni 2011, 21:03

Hi Peter,

grundsätzlich alles richtig, was Du sagst, solange man es nicht übertreibt!

Immerhin sind Hühner biologisch gesehen ja doch nicht Allesfresser, wie Schweine. Sie können deshalb auch krank werden, wenn man über längere Zeit nur Nudelreste, aufgeweichtes Brot oder sonst was für Essensreste füttert. ;)

LG
der Hirte
Benutzeravatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 85
Registriert: 01.2009
Wohnort: Burscheid
Geschlecht: männlich

Beitrag#53von Frankenvieh » Freitag 10. Juni 2011, 06:29

Schafhirte hat geschrieben:Hi Peter,

grundsätzlich alles richtig, was Du sagst, solange man es nicht übertreibt!

Immerhin sind Hühner biologisch gesehen ja doch nicht Allesfresser, wie Schweine. Sie können deshalb auch krank werden, wenn man über längere Zeit nur Nudelreste, aufgeweichtes Brot oder sonst was für Essensreste füttert. ;)

LG
der Hirte


Ich bin zwar nicht Peter; aber Wildhühner fressen Gras, Sämereien, Insekten, Würmer, Mäuse. Wildschweine fressen meines Erachtens das selbe. selbst Hühner würden wohl auch kein Aas verschmähen! Meinst du Schweine würden keine Mangelerscheinungen bekommen wenn man nur Essensreste füttert???? :eyes:

Wenn meine Fütterung soooo falsch wäre, warum legen dann meine Hühner Eier? Schlupf und Befruchtung nahezu 100%, selbst bei einem stamm von 1,15? Hähne befinden sich fast immer auf den forderen Plätzen beim Wettkrähen ( liegt nicht nur an der Genetik, der lange Schrei...), kein gegenseitiges Federfressen, etc. pp
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Beitrag#54von Christina » Freitag 10. Juni 2011, 06:33

...und bei saurer Milch kann ich schlagartig einen Ansprung der Eiproduktion feststellen! :-)
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Beteilige Dich mit einer Spende
cron