SPEISEeier, von bedrohten Arten gesucht!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3141

SPEISEeier, von bedrohten Arten gesucht!

Beitrag#1von viehev » Samstag 24. Oktober 2009, 15:00

Ich möchte auf Weihnachten für Bekannte und Verwandte, Nudeln selbst herstellen, darum suche ich auf diesem Weg nach SPEISEeiern von bedrohten Arten, Rasse egal, Hauptsache bedroht, möchte solche Produktanhänger an die Transparenttüten der getrockneten Nudeln hängen!

Wäre super wenn mir vielleicht jemand 15-20 Eier schicken könnte, zur sofortigen Verwertung versteht sich!
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#2von Conny » Sonntag 25. Oktober 2009, 19:51

Hallo,

zu dieser Jahreszeit wirst du evt. Pech haben mit Eiern, die Hühner sind in der Mauser und legen nicht.

Viel Glück.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von viehev » Sonntag 25. Oktober 2009, 21:37

Nuja ich hab seit 3 Monaten Hühner und noch NIE ein Ei...

Bevor jemadn fragt, es sidn 2 Legehennen
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#4von Januschka » Sonntag 25. Oktober 2009, 23:40

Back lieber nen Kuchen, da kommste mit wengier Eiern hin.. oder muß die neue Maschine unbedingt probiert werden?? *grinst*

Aber im Ernst, ich hab auch von 11 Hennen derzeit nur 2 bis 3 Eier täglich, da ist nun langsam Winterruhe.

Wie alt sind denn Deine Hennen? Oder mögen sie das Nest nicht??


Wundert sich

Januschka
Benutzeravatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 332
Registriert: 10.2009
Wohnort: Västmanland, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Conny » Montag 26. Oktober 2009, 11:12

Guten Morgen,

bei Legehennen muss die Fütterung ganz anders aussehen, wie bei Rassegeflügel. Legehennen sind vergleichbar mit Rennpferden, was die Füterung angeht, sind eben Hochleistungstiere Bild. Was fütterst du?

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von viehev » Montag 26. Oktober 2009, 11:18

Die Maschine schreit förmlich dannach probiert zu werden ;D

Die Hühner bekommen Legemehl zur freien Verfügung und Geflügelkorn zur freien Verfügung, können sichs alle aussuchen ;)
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#7von viehev » Montag 26. Oktober 2009, 11:21

Die Hühner sind ungefähr 8 Monate
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#8von Antje » Montag 26. Oktober 2009, 21:26

Hallo,

meine sind zum Teil auch noch in der Mauser, bzw schon in der Legepause. Kann dir also auch keine Eier zur Verfügung stellen.

Wenn du die Hybriden hälst sollten diese eigentlich schon anfangen zu legen. Kann es sein, daß sie vielleicht innerlich verfettet sind? Dann können sie auch nicht legen...
Meine bekommen zB ihre Tagesration in 2 Fütterungen. Eine Morgens und eine Nachmittags. Den Rest des Tages sind sie auf Grünfuttersuche in den Ausläufen und dem Garten unterwegs.
Über Nacht bleibt bei mir kein Futter stehen, da ich keine Ratten anlocken mochte.
Grüße
sefina
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von viehev » Montag 26. Oktober 2009, 22:33

Naja ich kipp eben morgens 2 Eimer Futter raus,
1 Eimer Legemehl, und en Eimer Geflügelkorn, bis abends ist des dann "verräumt" weil Gänse Enten und die Sundheimer auch rumspringen (Sundheimer legen vllt im Dezember..)
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#10von Conny » Dienstag 27. Oktober 2009, 11:11

Wenn Hühner zuviel Grünfutter fressen, sprich den ganzen Tag freien Auslauf auf einer Wiese haben, legen sie kaum Eier, da sie zu wenig Legefutter aufnehmen und sich den Wanst mit Grünfutter vollschlagen. Darin ist zu wenig Eiweiss enthalten.

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#11von Antje » Dienstag 27. Oktober 2009, 15:16

Ackerbohnen, Futtererbsen, Lupinen und Kartoffeleiweiß , sowie gekeimtes Korn und eingeweichte Kleie lieben meine.
Es sind halt keine hochleistungs Hybriden. Die Bergischen Kräher legen so im Schnitt 120 Eier im Jahr, also fast nur halb so viel wie die Legehybriden.

Hallo Gänseliebhaberin,

ich hatte auch Enten und Gänse. Habe diese aber getrennt von den Hühnern gefüttert. Zum einen weil ich die mäste zum Schlachten und zum anderen, weil sonst die Hühner das Nachsehen hätten. Was wiegen deine Hybriden denn?

lg
sefina
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von viehev » Dienstag 27. Oktober 2009, 16:36

Ich kann sie nicht getrennt halten, bzw. wie denn auch, ich hab keinerlei Absperrung auf dem kompletten Hofgelände, also jeder kann dort hin watscheln wo er möchte ;)

Puuh da muss ich sie erst wiegen, kann ich heute Abend machen wenn sie auf der Stange sitzen
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#13von Antje » Dienstag 27. Oktober 2009, 21:48

Bild

Nicht,daß deine Hennen dich austrixen und heimlich irgendwo ein Nest haben und schon legen!

Das kommt bei mir auch vor, daß ne Henne dabei ist, die sich heimlich in den offenen Schuppen stiehlt und dort zwischen Heu und Stroh legt.

Wenn ich getrennt füttern will setz ich den Hühnertrog in eine Umzäunung. Heißt, daß ich einfach ein ca 40cm Brett vor die Stalltüre setze. Die Hühner fliegen drüber und die Sachsenenten und Mastgänse bleiben davor .
Wiegen brauchst du die nicht umbedingt. Ich taste ab und an die Hühner am Brustbein ab.
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#14von viehev » Dienstag 27. Oktober 2009, 22:06

Achso, ja also des Brustbein, kann man spüren wenn man "fester" drückt, aber man kanns net sehen :)
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#15von Januschka » Donnerstag 29. Oktober 2009, 19:28

Legemehl???

Meine kriegen Getreide, Essensreste (was nie viel ist) und Freilauf. Einige Hennen hatten Küken und legen nicht, andere Mausern und insgesamt ist es bei uns ja schon ein wenig dunkler, d.h. Legepause.

Gänseliebhaberin, warum gibst Du ihnen nicht ExtraLicht, wenn Du darauf bestehst gerade nun so viel Eier zu haben?? Ich lasse meine erst gegen Mittag raus, dann sind sie mit legen fertig (3 Eier nun von 11 Hennen, meine Frühjahrsküken legen auch noch nicht). Paket kommt demnäxt.


Januschka
Benutzeravatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 332
Registriert: 10.2009
Wohnort: Västmanland, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#16von viehev » Donnerstag 29. Oktober 2009, 22:30

Ich hatte noch nie ein Ei seit sie da sind...
Benutzeravatar
viehev
Highscores: 6

Beitrag#17von Antje » Samstag 31. Oktober 2009, 16:07

Ooch, die werden schon noch legen! *tröst*
Benutzeravatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 26
Registriert: 11.2007
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#18von Alex » Donnerstag 19. November 2009, 00:21

Hallo,

wenn du Legemehl fütterst,Was ich aus prinzip nicht tue und du hast kein Ei, dann verstecken die bestimmt ihre Eier, wenn die komplett frei laufen, haben die sich bestimmt irgendwo ihr eigenes Nest gesucht, machen meine die nicht im Freilauf bleiben-- hab ich zwei drei freiheitsliebende---, auch immer, sehr beliebt ist unterm Heugebläse, oder im Heuboden im hintersten Eck.

Zurzeit legen meine auch nicht sonderlich toll hab drei Eier am Tag von 15 Hühner unterschiedlichen Alters

Bis denn

Alex
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#19von Conny » Donnerstag 19. November 2009, 18:56

Nur so am Rande.

Gänse und Enten sollten kein Legemehl fressen ( Eiweissgehalt sehr hoch, dadurch u. a. auch Verfettungsgefahr) bzw. benötigen es nicht, fressen es aber zu gerne. Evt. fressen sie den Hühnern alles weg :?:
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#20von gewürzluike » Montag 26. Juli 2010, 22:06

Conny hat geschrieben:Wenn Hühner zuviel Grünfutter fressen, sprich den ganzen Tag freien Auslauf auf einer Wiese haben, legen sie kaum Eier, da sie zu wenig Legefutter aufnehmen und sich den Wanst mit Grünfutter vollschlagen. Darin ist zu wenig Eiweiss enthalten.



Da habe ich aber ganz andere Erfahrungen. Unsere Hühner haben auch den ganzen Tag Grünauslauf und legen meistens deutlich mehr Eier als sämtliche sonstigen Hühner hier in der Gegend, die viel weniger Auslauf haben (nie unter 3 Eier/10 Hennen und bis 9 Eier/10 Hennen (ohne Altsteirer, die legen weniger)). Und sie fressen auf der Wiese ja längst nicht nur Grünes, sondern auch jede Menge gutes billiges Eiweißfutter (Käfer, Würmer, Larven, ....).

Sicher, mit Hochleistungsfutter und möglichst wenig Bewegung kommt bestimmt noch mehr Leistung raus, aber das kann doch nun auch nicht der Sinn einer tierfreundlichen Eigenbedarfshaltung sein, schließlich will ich eben diese kostenlosen Eiweß- und Vitaminquellen auch nutzen und meinen Tieren auch ein bisschen Spaß gönnen. Und selbst auf der Bio-Hühnerfarm, die ich kenne, wo die Betreiber bei über 1000 Tieren sehr genau auf Futterzusammensetzung und Legeleistung achten, sind die Tiere zumindest im Sommer nur nachts ohne Freilauf.

lg
gewürzluike
Benutzeravatar
gewürzluike
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 37
Registriert: 03.2009
Wohnort: Ungarn
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#21von Januschka » Montag 26. Juli 2010, 23:45

Luike,

im Oktober/November (woher die anderen postings ja kommen) ist bei uns nicht mehr viel mit Grünfutter und Insekten. Im November habe ich den ersten Schnee.

Ob Freilauf-Hühner nun mehr oder weniger Eier haben hängt sicher auch von der Rasse ab. Sicher ist, daß hier alle Leute die Farbe der Dotter bestaunen Bild Und die Pracht der streunenden Hühner & Hähne. Bild

Januschka
Benutzeravatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 332
Registriert: 10.2009
Wohnort: Västmanland, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Re: SPEISEeier, von bedrohten Arten gesucht!

Beitrag#22von hmarc » Sonntag 21. November 2010, 16:08

viehev hat geschrieben:Ich möchte auf Weihnachten für Bekannte und Verwandte, Nudeln selbst herstellen, darum suche ich auf diesem Weg nach SPEISEeiern von bedrohten Arten, Rasse egal, Hauptsache bedroht, möchte solche Produktanhänger an die Transparenttüten der getrockneten Nudeln hängen!

Wäre super wenn mir vielleicht jemand 15-20 Eier schicken könnte, zur sofortigen Verwertung versteht sich!



Hallo,


ich könnte Ihnen ein paar Eier verkaufen.
Ich habe Lakenfelder, Vorwerk und Brakel Hennen, die noch ein paar Eier legen.
Sie können mir sonst auch eine email schicken.

lg Marc Hasselbach
Rheinische Nutztierarche


hmarc83@web.de
Benutzeravatar
hmarc
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 02.2009
Wohnort: Pulheim bei Köln
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende