Naturbrut, ohne Unterlegen?


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 359

Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#1von jess » Dienstag 29. März 2016, 20:17

Hallo,
Ich möchte gerne wissen, wie ich meine Henne das Nest alleine füllen lasse, ohne, dass die Eier erfrieren. Bis das Nest voll ist, dauert es ja schon 2 Wochen. In dieser Zeit werden die Eier nicht gewärmt und nicht gedreht. Was halten die Eier aus? Wer macht es auch ohne sammeln un druntermogeln?
Grüße von Jess
Benutzeravatar
jess
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 03.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#2von Alex » Dienstag 29. März 2016, 21:43

Hallo,

wenn es nicht mehr friert, macht eine Henne ihre Sache ganz alleine. Wenn sie nicht gestört wird, keine anderen mit hineinlegen, dann braucht man sich eigentlich um nix kümmern.

Alex
Zuletzt geändert von Alex am Dienstag 29. März 2016, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#3von jess » Mittwoch 30. März 2016, 11:05

Danke! Wie lange darf Sie brauchen, bis Sie das Nest vollgelegt hat, schließlich sind die Lagerbedingungen schwankend und alles andere als optimal wie in meinem Keller!
Gruß Jess
Benutzeravatar
jess
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 03.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#4von Herwig » Mittwoch 30. März 2016, 14:59

Tja, so ist es, die Natur kriegt alles bestens hin.
Dadurch das die Henne immer ein Ei dazulegt "frischt" sie die im Nest befindlichen auf, durch die kurze Aufwärmung und Wendung.
Das Huhn darf ruhig fast 3 Wochen dafür brauchen, alles kein Problem.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#5von jess » Mittwoch 30. März 2016, 19:05

Ok, das ist beruhigend. Hört die Henne ab einer bestimmten Anzahl auf oder kann ich auch bei 5 eigenen noch 8 dazulegen und sie hört dann auf, dazuzulegen? Ist deine Schlupfrate ähnlich wie bei dem Unterlegen?

Gruß Jees
Benutzeravatar
jess
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 03.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#6von legasp96 » Mittwoch 30. März 2016, 20:08

@ Alex und Herwig
Diese Antworten finde ich für einen Neuling ziemlich verwirrend. Erst muss doch mal sichergestellt sein das die Henne wirklich glucken möchte.

Jees, Du weißt doch noch gar nicht ob Deine Henne glucken wird. Warte einfach ab ob sie gluckt und wenn sie fest sitzt dann schieb ihr Eier unter. Das können ihre eigenen Eier oder auch Eier Deiner anderen Hühner sein. Sie sollten nur ungefähr gleich alt und richtig gelagert sein.
Grüße
Monika
Zuletzt geändert von legasp96 am Mittwoch 30. März 2016, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
legasp96
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 221
Registriert: 02.2010
Wohnort: 534
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#7von jess » Donnerstag 31. März 2016, 14:23

Hi, ich bin sicher, dass die Henne in den nächsten 4 Wochen gluckig wird, da sie sich seit 3 Jahren jeden April setzt und erfolgreich brütet. Nu habe ich ihr bis jetzt immer alle Eier weggenommen und gekaufte Bruteier untergeschoben. Nun habe ich mich auf eine Rasse (Orpington) spezialisiert und wollte mal versuchen, mich ganz rauszuhalten und die gute Agathe mal machen zu lassen. Ich hebe Langwirtschaft auf einem Biolandhof gelernt und studiere im 6. FS Biologische Diversität und Ökologie. Dei Antworten von Alex und Herwig waren nicht verwirrend. Ein Neuling bin ich nicht wirklich, nur wollte ich von euren Erfahrungen profitieren, statt auf Kosten der Hühner eigene zu machen. Danke für eure Antworten, wenn ihr wollt, halte ich euch über Die Brut auf dem Laufenden...
Jess
Benutzeravatar
jess
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 03.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#8von Alex » Donnerstag 31. März 2016, 21:44

Hallo,

normalerweise hört sie von selber auf, mit reinlegen würde ich in dem Fall keine Eier, dann mischt du dich ja wieder ein, weil das einzige ist, dass du mal schaust, dass es nicht zu viele Eier sind, wenn sie sich aufgesetzt hat.

Gern kannst du uns auf dem Laufenden halten.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#9von Alex » Donnerstag 31. März 2016, 22:34

Das schweift jetzt zwar vom Thema ab, aber dein Studium klingt interessant, welchen Beruf strebst du damit an?
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Naturbrut, ohne Unterlegen?

Beitrag#10von jess » Freitag 1. April 2016, 19:49

Alex,
ganz akzuell strebe ich den Beruf "Alleinerziehende Mama von 2 Kindern mit HiWijobs" an. Langfristig würde ich gerne in die Umstellungsberatung von konventioneller auf ökologische Landwirtschaft einsteigen. Ein Berufsbild für mein Studium gibt es nicht, weil man in der Regel in die Wissenschaft geht....wenn man nicht zu alt ist...!
Ein traumhaftes zu Hause habt ihr, ich habe es mir gerade auf eurer Homepage angesehen!
Gruß Jess
Zuletzt geändert von jess am Freitag 1. April 2016, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jess
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 5
Registriert: 03.2016
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende