Masthähnchen


AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1301

Masthähnchen

Beitrag#1von Romolan » Sonntag 4. Januar 2015, 21:38

Hallo Zusammen,
wer hat mir eine Rasse die als Masthähnchen gezogen werden kann. Ich brauch nicht unbedingt die 40 Tage Mast. Gibt es hierfür eine Rasse die Fleisch ansetzt. Die Frage ist vielleicht etwas bescheiden, habe allerdings über dieses Thema nichts gefunden.

Freue mich auf eure Antworten.
Gruß Mario
Benutzeravatar
Romolan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 16
Registriert: 02.2014
Wohnort: 73467 Benzenzimmern
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#2von Aika » Sonntag 4. Januar 2015, 22:06

Wir hatten dieses Jahr Nackthalshähnchen, die stammen aus Frankreich. Den französichen Namen weiß ich nicht so genau. Sie brauchen länger, sind normal in der Lebhaftigkeit, kann man mit den Hühnern mitlaufen lassen. Werden nicht so schwer, wir hatten Gewichte zwischen 1,8 und 2,5 Kg. Ein Huhn war dabei, dass haben wir behalten, es legt auch schon Eier, ist halt eine Zweinutzungsrasse.
Bei den normalen Masthähnchen soll es eine Retrozüchtung geben , die auch nicht so furchtbar bewegungsunfähig ist wie die normalen Masthähnchen.
Gruß Bärbel
Benutzeravatar
Aika
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 50
Registriert: 08.2013
Wohnort: Kreis Kaiserslautern
Highscores: 172
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#3von frank.s » Sonntag 4. Januar 2015, 23:57

Guten Abend,

die Bresse gauloise sind super!

Wachsen schnell und die Hennen haben schon recht früh gelegt. Es ist natürlich kein Vergleich mit Masthähnchen, brauchen schon ihre 4-5 Monate, aber dafür ist das Fleisch geschmacklich sehr lecker!

Normale Masthähnchen hatte ich letztes Jahr und die waren mit 6-7 Wochen schlachtreif, hatten auch gut Fleisch und konnten auch bis zum Schluss gut Laufen und waren fit, sie waren aber nicht so schmackhaft wie z. B. die Bresse. Alles wirklich gute braucht halt Zeit!
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
Benutzeravatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 162
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mainz
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#4von Claudia » Montag 5. Januar 2015, 08:21

Mit den Bresse liebäugel ich auch als zweite Rasse. Herwig hat mir beim Bundestreffen so davon vorgeschwärmt :biggrinn:

Sind die besonders empfindlich für etwas? Sind das gute Flieger oder eher ruhiger?
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#5von Herwig » Montag 5. Januar 2015, 09:49

Eine 40Tage Mast bei alten Rassen gibt es nicht. Da müsste man dann mehr oder weniger Küken essen.
Das geht nur mit Hybriden.
Da müsstest du industrielles Mastfutter verabreichen mit Soja aus wat weiß ich, auf Gentechnik kannste dann auch nicht verzichten.
Was für eine Verschwendung.
Wer will sowas essen?? Warum will man also sowas erzeugen, wenn der Konsument das im Diskounter hinterhergeworfen bekommt?

Gut mästbar sind Mechelner, brauchen aber eben auch ihre Zeit.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#6von Conny » Montag 5. Januar 2015, 11:53

Reine Masthähnchen - Broiler - sind Qualzucht. Ich lehne Haltung und Kauf dieser Tiere schlichtweg ab.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#7von frank.s » Montag 5. Januar 2015, 12:34

Ihr habt natürlich recht, Masthybriden sind eine Qualzucht und ich sehe das auch kritisch!

Auf der anderen Seite muss man sich aber die Frage stellen, was ist der bessere Weg!

Ich habe nicht so viel Platz bei mir um 20 Bresse Hähne fünf Monate aufzuziehen, die Masthähnchen konnten in einem leeren Kaninchen Laufstall leben, den ich aber später auch wieder für die Jungen Kaninchen brauche. Es war also von den Platzkapazitäten ideal genutzt.

Ich habe seit Jahrzehnten Hühner und ziehe meine Küken immer mit Glucken, die jungen Hähne wachsen dann bei der Hühnerschar auf, was aber halt nur im kleinen Rahmen geht.

Ich habe also immer noch Geflügelfleisch dazukaufen müssen, da ich mehr Geflügel esse, als ich selber produziere. Durch die Aufzucht der Masthähnchen habe ich es geschafft, dass ich kein Hühnerfleisch dazukaufen muss und meinen Bedarf decken kann. Auch wenn sie spezielles Futter brauchen und man Masthähnchen natürlich überall bei Diskonter bekommen kann, ist es mir lieber wenn ich mir die Tiere selber aufgezogen habe. Sie bekommen abwechslungsreiches Futter mit viel Grün, sie hatte Platz, haben Sonne gekannt und hatten soweit ein besseres Leben als die Kollegen in großen Mastbetrieben. Es ging kein Küken während der Aufzucht ein und alle konnten bis zum Schluss laufen und teils sogar fliegen.

Alles in Allem ist es immer ein abwägen und was wäre das Ideal und was kann ich mit meinen Möglichkeiten umsetzten.
Ob es 2015 wieder Masthähnchen bei mir gibt, oder hat doch wieder nur einige Bresse aus Naturbrut weiß ich noch nicht.
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
Benutzeravatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 162
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mainz
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#8von Conny » Montag 5. Januar 2015, 13:00

Ich kann dich zwar verstehen Frank, aber trotzdem unterstützt man mit dem Kauf der Masthähnchen deren weitere Qualzucht. Bei den meisten Haltern haben sie es leider nicht so gut, da man der Meinung ist, diese Tiere benötigen weder Platz noch Sonne, ganz im Gegenteteil sollen sie ja in kürzester Zeit viel Masse zulegen, da wäre ja jeder Schritt den sie tun kontraproduktiv.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#9von legasp96 » Montag 5. Januar 2015, 18:10

Ich habe nicht so viel Platz bei mir um 20 Bresse Hähne fünf Monate aufzuziehen, die Masthähnchen konnten in einem leeren Kaninchen Laufstall leben, den ich aber später auch wieder für die Jungen Kaninchen brauche. Es war also von den Platzkapazitäten ideal genutzt.


Ich fasse es nicht!

Ich habe also immer noch Geflügelfleisch dazukaufen müssen, da ich mehr Geflügel esse, als ich selber produziere.

Bei mir ist das ganz einfach. Was nicht da ist gibt es eben nicht. Im Moment legen meine Hühner nicht, es gibt also keine Eier. Zukaufen werde ich auf keinen Fall.
Grüße
Monika
Benutzeravatar
legasp96
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 221
Registriert: 02.2010
Wohnort: 534
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Masthähnchen

Beitrag#10von Conny » Montag 5. Januar 2015, 18:16

Wie groß ist denn der Kaninchenlaufstall?

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1522
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#11von Romolan » Montag 5. Januar 2015, 19:42

frank.s hat geschrieben:Guten Abend,

die Bresse gauloise sind super!

Wachsen schnell und die Hennen haben schon recht früh gelegt. Es ist natürlich kein Vergleich mit Masthähnchen, brauchen schon ihre 4-5 Monate, aber dafür ist das Fleisch geschmacklich sehr lecker!

Normale Masthähnchen hatte ich letztes Jahr und die waren mit 6-7 Wochen schlachtreif, hatten auch gut Fleisch und konnten auch bis zum Schluss gut Laufen und waren fit, sie waren aber nicht so schmackhaft wie z. B. die Bresse. Alles wirklich gute braucht halt Zeit!


Hallo Frank,
mit der Bresse gauloise werde ich es mal probieren. Auslauf wäre kein Problem.

Wo hast du die Hühner her bekommen. Bruteier wären bei mir auch möglich.

Besten Dank für die kurze Antwort.
Gruß Mario
Benutzeravatar
Romolan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 16
Registriert: 02.2014
Wohnort: 73467 Benzenzimmern
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#12von frank.s » Montag 5. Januar 2015, 22:12

Hallo Mario,

ein Freund ein paar Orte weiter hatte welche und hatte mir dor Eier geholt als ich ne Glucke hatte.

Ich würde an deiner Stelle mal bei Kathrin anfragen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** oder hier *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

VG Frank
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
Benutzeravatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 162
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mainz
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#13von frank.s » Montag 5. Januar 2015, 22:20

Hallo Monika,

ich verstehe nicht genau, was du nicht fassen kannst? Ich hatte 7 Masthähnchen und die waren in einem Laufstall und nicht in einer Kaninchenbox, hatte also viel Platz.

Im Grunde stimmt es natürlich, dass es Ideal wäre wenn jeder nur das isst was da ist, aber sowas ist halt nicht für jeden umsetzbar und sollte jeder selbst für sich entscheiden.
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
Benutzeravatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 162
Registriert: 04.2010
Wohnort: Mainz
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#14von härtsfelder » Montag 5. Januar 2015, 22:37

Hallo Mario,
Bresse-Hühner sind sicher eine Alternative zu den Masthybriden. Bruteier oder Eintagskücken kannst Du in Triesdorf bekommen. Nur solltest Du da relativ schnell dazu tun, die sind schnell weg. Eine Bekannte hat letztes und vorletztes Jahr je 20 Eintagskücken geholt und ist bislang sehr zufrieden.
Gruß Matthias
Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs!
Benutzeravatar
härtsfelder
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 85
Registriert: 07.2011
Wohnort: Dehlingen
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#15von Herwig » Dienstag 6. Januar 2015, 20:54

Also ganz ehrlich, meine Bresse wachsen sehr viel langsamer als die Mechelner und das Fleisch ist mindestens genauso gut. Mechelner sind wahre Fressmaschinen, dass muss man allerdings berücksichtigen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#16von Claudia » Mittwoch 7. Januar 2015, 04:53

Gut zu wissen!
Herwig gibst Du zum Frühjahr Bresse, Küken oder Bruteier das ich mir einen Zuchtstamm aufbauen kann, ab?
Ich denke um gute Flieger zu sein, sind sie zu schwer oder?
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#17von Herwig » Mittwoch 7. Januar 2015, 07:28

Bresse können gut fliegen und so richtig schwer sind sie nicht.
Bruteier gebe ich keine ab, weil ich in dem Stamm 2 Mischlinge als Versuch laufen habe. Die geschlüpften Küken kann ich dann aber erkennen. Ich hatte einmal einen Sundheimer Hahn eingekreuzt, die Küken der beiden Hennen haben dann Fußfedern...
Küken geht schon eher.
Bruteier gibt aber auch Katrin Stricker ab, die hat super Bresse...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3380
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Re: Masthähnchen

Beitrag#18von Claudia » Mittwoch 7. Januar 2015, 08:12

Katrin hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, Danke für den Tip - hab sie mal angetickert

Dann wird das neue Gehege wohl einen Zweimeter-Zaun bekommen müssen
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Masthähnchen

Beitrag#19von Romolan » Mittwoch 7. Januar 2015, 14:24

Hallo Matthias,
vielen Dank für die Info.
Habe gerade auch bei ebay Kleinanzeigen gesehen das ein Landwirt im Nebenerwerb (Wört) Bruteier der Bresse aber auch Italiener verkauft. Werde bis in ca. 2 Wochen mal 10 Stück kaufen und ausbrüten.
Besten dank noch für den Tip mit Triesdorf.

Gruß Mario

härtsfelder hat geschrieben:Hallo Mario,
Bresse-Hühner sind sicher eine Alternative zu den Masthybriden. Bruteier oder Eintagskücken kannst Du in Triesdorf bekommen. Nur solltest Du da relativ schnell dazu tun, die sind schnell weg. Eine Bekannte hat letztes und vorletztes Jahr je 20 Eintagskücken geholt und ist bislang sehr zufrieden.
Gruß Matthias
Benutzeravatar
Romolan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 16
Registriert: 02.2014
Wohnort: 73467 Benzenzimmern
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende
cron