Hühnerhaltung am Wald?


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13407

Beitrag#26von Christina » Samstag 18. April 2009, 20:34

Oha! Hab in die Mitgliederliste geschaut. Da schickst du mich für ein paar Hühner durch die ganze Republik! ;-)
Kann ich vielleicht irgendwo eine Züchterliste finden, so dass ich noch eine geringe Chance auf nördlichere Altsteirer habe?
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#27von klosterbauer » Samstag 18. April 2009, 23:50

Hi - ich habe vergangenes Jahr ein paar Altsteirer hier ins Bergische vermittelt - wär das eine interessante Entfernung für Dich?ß Dann hör ich mich mal um.

Es grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#28von Christina » Sonntag 19. April 2009, 06:32

Hallo Peter,
das wäre mit knapp 4 Stunden schonmal deutlich näher. Bild

Viele Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#29von Christina » Sonntag 19. April 2009, 12:58

Ich hab gerade bei dhd gelesen, dass dort passende Bruteier angeboten werden. War es nicht so, dass man die auch irgendwie per Post verschicken kann? Dann müsste ich nur jemanden finden, der mir die hier im Norden groß zieht.....
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#30von steinadlerehemann » Sonntag 19. April 2009, 17:16

Hallo Christina,

das sind Charls oder Erich, die die Eier anbieten.
Wo im Norden bist Du zu Hause?

LG
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#31von Christina » Sonntag 19. April 2009, 20:19

Ich wohne nun wieder zwischen Hamburg und Bremen, ganz in der Nähe von knüllbergfarm.... arbeite noch zwischen Bremen und Hannover, wo ich die letzten Jahre auch gelebt habe.... und komme beruflich hier ziemlich rum: Celle, Holzminden, Cuxhaven usw.

Kann man die Eier denn überhaupt verschicken???
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#32von klosterbauer » Montag 20. April 2009, 21:02

Hi Christina,

Bruteier kann man schon verschicken - machen auch einige Züchter. Da kannst Du hoffen, dass mit Befruchtung und Transport alles gut geht ...

Für Bergische Fragen schick mir ruhig ne PN.

Aus dem Bergischen immer noch (muss nicht ständig reisen und umziehen)

Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#33von steinadlerehemann » Montag 27. April 2009, 11:15

Hallo Christina,
so wie Peter sagt, kann man wunderbar Bruteier auch verschicken.
Aber nicht jeder verpackt gut - und nicht jeder behandelt Bruteier "mit Respekt".
Heißt, ich habe z.B. eine Sendung Pommerngänseeier bekommen - die waren alle!!!!!!!!!
mit Blubberblase, heißt - alle kaputt. Und das waren 30 BE.

Wiederum habe ich Eier erhalten, z.B. von Aylesburyenten, da habe ich sehr viel Glück mit
gehabt, da sie sehr sorgfältig verpackt wurden. Auch die BE der altdeutschen Landgänse
und der Landenteneier waren so gut verpackt, dass ich fast ein 100%iges Brutergebnis hatte.

Es kommt also immer auf den Versender an, wie frisch die Eier sind und wie er mit den
Eiern auch umgeht.
Ich denke - BE von Altsteirern wildfarbig - da bist Du gut beraten, sie bei Charls oder Erich
Dir zu holen. Sie verschicken gut und die Befruchtung ist auch top.

Wenn Du Gänseeier haben möchtest, dann wäre es besser, sie vielleicht abzuholen.
Oder man muss wissen, woher man sie bekommt.

Ganz liebe Grüße
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#34von Christina » Samstag 2. Mai 2009, 07:29

So. Neue Entwicklungen in den Vorbereitungen....

Nachdem ich nun wieder von der Hühnerhalterin ein paar Wiesen weiter gehört habe, dass der Greifvogel erneut ein Huhn bei ihr geholt hat - und zwar weder ein krankes noch ein altes - , bekam ich es dann doch mit der Angst zu tun. Wäre irgendwie Schade um die schönen Altsteirer.
Ich hab deshalb umgeplant:
In den Sommerferien wird ein Stall und ein großer Auslauf mit Netz oben drüber gebaut. Von meiner Freundin bekomme ich einen Hahn keiner besonderen Rasse vom letzten Jahr, der sonst in die Suppe ginge.... und der Vater meines Schwagers sagte gestern auf einer Geburtstagsfeier, von ihm könnte ich dann die Hühner haben, er hätte gerade Küken und selbst zu viele....
Mit diesen - dem Suppentopf entkommenen - Tieren werde ich erstmal die Hühnerhaltung üben / ausprobieren. Sollte ich nächstes Jahr noch Tiere haben, die weder Fuchs, noch Habicht, Mader, Vogelgrippe, meiner Fehlhaltung oder sonst etwas zum Opfer gefallen sind, dann probiere ich nebenher mit einer zweiten "Kolonne" die zuvor geplante "offene Wanderhaltung" mit den Altsteirern. Ich hab mir inzwischen eine Telfonnummer besorgt, wo ich dann nach nächstmöglichen Züchtern fragen kann. Sollte die "offene Wanderhaltung" dann nicht funktionieren, ist wenigstens nicht die gesamte Hühnerhaltung gescheitert, was mich sehr frustrieren würde.
Die erste Kolonne kann ich dann irgendwann in die hübschen "Vorwerker" umwandeln.

So fühle ich mich entspannter. :-)

Viele Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#35von Herwig » Samstag 2. Mai 2009, 08:26

Gute Idee so.

Wenn jeder Neueinsteiger mit soviel Struktur an eine Sache ehrangehen würde, wären wir um einiges weiter...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Beitrag#36von steinadlerehemann » Sonntag 3. Mai 2009, 21:03

Hallo Christina,

dann berichte mal, wie es angegangen ist.
Ganz liebe Grüße und viel Spaß
Christiane
Benutzeravatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 592
Registriert: 11.2007
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#37von Netti » Montag 4. Mai 2009, 13:07

Hallo Christina,

das mit dem Probelauf finde ich eine tolle Idee. Ich habe es auch so praktiziert und erst einmal mit ein paar "Normalohühnern" geübtBild.

Jetzt bin ich so weit, dass ich die Hühnerbande erweitere. In einem separaten Stall flattern z.Z. 4 Vorwerk und 6 Lakenfelder rum, die ich bald zu den anderen setzen werde. Sollte meine Glucke dieses Jahr auch wieder Lust zum Brüten bekommen, werde ich ihr noch ein paar Vorwerkeier unterschieben. So entsteht allmählig eine bunte Hühnerschar die alle auf der Roten Liste stehen, das ist zumindest der PlanBild.

LG Netti.
Benutzeravatar
Netti
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 63
Registriert: 05.2007
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#38von Christina » Montag 17. August 2009, 09:53

Hach, ist das herrlich: Ich kann seit diesem Wochenende wieder ausschlafen! Meine Hühner werden nun vom automatischen Türöffner raus gelassen. Bild
Was für ein Luxus?!? Gut ist, dass der die Klappe abends auch wieder schließt, so dass ich auch ruhig mal auf einen Besuch weg kann, ohne dass gleich freier Weg für den Marder besteht.
Derzeit hab ich morgens ab 8 Uhr Freigang und abends um 20 Uhr Feierabend eingestellt. Das klappt ganz gut.
Wer sagt, dass Bild-Halter Sklaven ihrer Tiere sind? Das muss heute gar nicht mehr unbedingt sein. Es gibt prima Hilfsmittel. Bild Das Ding kostet zwar 150 Euro, hat jedoch auch 5 Jahre Garantie. ....und für umgerechnet 8 Cent pro Tag macht das Sinn für mich, zumal ich eine Anfahrt von 1,5 km zu Pferden und Hühnern habe und so die anderen Arbeiten auch mal tagsüber machen kann, ohne zum Öffnen und Schließen vor Ort sein zu müssen.

Ich bekomme inzwischen durchschnittlich 4 Eier täglich, die Hühner sehen immer besser aus (Gefieder wächst nach, Farbe wird schöner, Kamm roter), esse selbst viel mehr Eier, was meiner Laune aufgrund des hohen B12-Gehaltes sehr gut bekommt.... und ich kann sogar noch einige abgeben.

Ich finde Hühnerhaltung klasse! Bild

Viele Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#39von klosterbauer » Montag 17. August 2009, 19:30

Hi - diese Freude teile ich gerne mit Dir - schön, dass es geklappt hat.

Es grüßt aus dem Bergischen
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
Benutzeravatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Beiträge: 758
Registriert: 12.2007
Wohnort: 51645 Gummersbach
Geschlecht: männlich

Beitrag#40von Christina » Dienstag 1. September 2009, 18:14

Da hatte ich immer Sorge, wie ich das mit meiner Hündin mache, wenn ich nächstes Jahr die frei laufenden Altsteirer einführe.... Sie läuft immer um den Hühnerauslauf als würde sie am liebsten alle zugleich auffressen.

Heute bin ich wie immer mit ihr zur Weide.... Im Paddock der Pferde kamen mir auf einmal die Hühner entgegen! Bild Ich war so verwirrt...?!? Bild Hab nur überlegt, wie ich sie rein bekommen kann und wie sie wohl raus gekommen sind (das konnte ich mir bis jetzt noch nicht erklären).... Ich hatte noch den Futtereimer vom Pony in der Hand, das mal wieder am Ende der Weide trödelte, und hab sie einfach damit reingelockt. Als ich sie im Auslauf hatte fiel mir auf, dass Wuffi Lisa die ganze Zeit völlig stressfrei mitten zwischen den Hühnern mitgelaufen war! Das war so normal, natürlich und stressfrei, dass es mir erst hinterher aufgefallen war! Die Geschichte fand ich so toll, dass ich die Hühner gleich wieder raus gelassen hab Bild und vorm Auslauf unterm Baum mit Körnern im Laub gefüttert habe. Da hatten die Hühner richtig was zu scharren und Lisa zu stöbern!

Also Altsteirer: Es gibt keinen Hinderungsgrund mehr! Im nächsten Jahr geht´s los! Bild
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#41von Christina » Mittwoch 7. Oktober 2009, 07:32

Heute wird meine "krasse Herde" noch um 3 Zwerg-Vorwerkhühner erweitert. Wusste gar nicht, dass es die auch in klein gibt! ...sind aber wirklich hübsch, ganz nach meinem Geschmack. :-) Langfristig wollte ich diese Bande ja eh in Vorwerker umwandeln....
Werde die drei erstmal getrennt halten... Aber mein Hahn ist ein guter Aufpasser, der wird schon für Ordnung sorgen, wenn die neuen Hühnerlein kommen.... er steht auf Zwerghühner. Bild

Dann lebt mein Hahn mit insgesamt 6 Zwerghühnern und 5 Brahma / -mixen. Mal sehen, was sich da im nächsten Jahr wie entwickelt.

Mein Herz hängt natürlich an Erna, der Mix-Henne, die es anfangs fast nicht geschafft hätte. Sie ist ein richtig schönes, großes, nettes Huhn geworden. Etwas aufdringlich vielleicht, weil sie kaum scheu hat... Fahre ich mit der Karre voll Pferdemist vom letzten Jahr in den Auslauf, dann hüpft sie gleich drauf und schaut schonmal, was es da zu finden gibt.... und da gibt es natürlich viel! Bild
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#42von Christina » Montag 14. Dezember 2009, 23:47

So sieht es inzwischen bei mir aus: Eine krass bunte Herde! Bild

Bild Bild

Ich find sie zwar total hübsch, aber Eier legen sie leider noch nicht wieder. Bei meinen Nachbarn rundum haben sie letzte Woche wieder angefangen. Na, hoffen wir mal!!! Ansonsten werden sie sich wohl wenigstens im Frühjahr wieder drauf besinnen. Die Redewendung "Nun leg mal los!" bekommt für mich plötzlich eine richtige Bedeutung. Nur meine Hühner wollen es noch nicht verstehen. Bild
Falls sie mal wieder anfangen wollen, hab ich auch noch mehr Legenester. Aber so hab ich keine Lust die immer sauber zu machen.

PS: Ich geb zu, mit der Arterhaltung alter Nutztierrassen hat meine bunte Mischung wenig zu tun. Aber immerhin hab ich schonmal zur Hühnerhaltung gefunden. Das ist ja auch schonmal ein Schritt. Bild

Übrigens sind alle Eingliederungen dieser bunten Zusammensetzung problemlos abgelaufen. Hab die neue Henne / neuen Hennen einfach abends im Dunkeln dazu gesetzt und die nächsten Tage alle ordentlich gefüttert. Ein paar Zweige und Kästen haben für möglichen Schutz gesorgt. Aber satte, fette Hennen streiten kaum. Bild

Achja, nochwas: Die dicke riesige weiße Henne vorne rechts auf der Kiste ist Erna, die schon so gut wie im Jenseits war! Die hab ich damals mit Vitaminen aus der Pipette und nachher mit Starterfutter wieder zum Leben bekommen. Ein prachtvolles Huhn ist sie geworden! ...hat lebenslanges Wohnrecht und ist unser aller Lieblingshenne.

Viele Grüße,
Christina
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#43von Christina » Freitag 25. Juni 2010, 13:57

Ich bekomme so super Rückmeldungen bezüglich der Einer, dass ich "aufrüste". Bild
Ein Kollege meines Mannes hat zusammen mit seiner Frau alle 10 Eier auf einen Schlag vertilgt! Er meinte, die Eier wären ja wohl der Hammer!!! (Frag mich, was es in der Stadt sonst so für Eier gibt?! ...freue mich aber natürlich!)
Nachdem mein erster Hahn mit 12 Hühnern relativ gut ausgestattet ist und mir ein Zwerghahn "dazu gepackt" wurde, werde ich den nicht "entsorgen" (ist sowas von klein, das lohnt sich eh nicht), sondern mit ihm eine zweite Gruppe eröffnen.
Allerdings bin ich nach wie vor nicht zur wirklichen Zucht gekommen, weil mir das bunte Durcheinander der vielen verschiedenen Hühner so sehr gefällt....
Mein erster Hahn heißt Johannes und ich hab somit entschieden, dass ich die Johanniter züchte. Bild

Besten Dank hiermit nochmal an dich, Herwig! Hab auf dein Anraten hin das Futter online gekauft und es tut wohl wirklich sehr gute Dienste. Bild


Jetzt noch einmal eine Frage an die Experten: Wie wichtig ist Geflügelstarter??? Ich hab mir angewöhnt, die Hennen mit den Küken schon nach wenigen Tagen mit der gesamten Gruppe laufen zu lassen. Da ist die Extraernährung etwas schwierig. Die Küken fressen einfach das andere Futter mit und sehen - so finde ich - sehr gut aus! Welche nachteiligen Auswirkungen kann das haben??? Wenn sie nur etwas langsamer wachsen, stört mich das nicht. Sonst???
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#44von Herwig » Freitag 25. Juni 2010, 16:43

Es gibt vermutlich keine Nachteile. Denn dieses Futter ist vornehmlich ausgerichtet auf Tiere, die keine Sonne sehen, keine Käfer fressen, keinen Sand fressen und keine "Mutti" haben die ihnen zeigt was gut schmeckt und gesund ist.
Vermutlich werden einige Zuchtexperten das anders sehen, ich finde dennoch, das du auf dem richtigen Weg bist.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3394
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

automatische Hühnertür

Beitrag#45von Uwe » Freitag 25. Juni 2010, 17:45

Christina hat geschrieben:Hach, ist das herrlich: Ich kann seit diesem Wochenende wieder ausschlafen! Meine Hühner werden nun vom automatischen Türöffner raus gelassen. Bild
Was für ein Luxus?!? Gut ist, dass der die Klappe abends auch wieder schließt, so dass ich auch ruhig mal auf einen Besuch weg kann, ohne dass gleich freier Weg für den Marder besteht.
Derzeit hab ich morgens ab 8 Uhr Freigang und abends um 20 Uhr Feierabend eingestellt. Das klappt ganz gut.

Viele Grüße,
Christina


Hallo,
als Bastler interessiert mich diese Tür Bild ... vor allen Dingen juckt mich das Innenleben (die Mechanik und evtl. die Elektrik!) im Antrieb!
Meine Schiebetür (alternativ Falltür) ist als Muster fertig - aber recht aufwendig in der Elektrik und somit wohl nichts für "Jedermann/-frau".
Alle Infos gibt es auf der Bastlerseite ...

Ist es Dir möglich, vom Innenleben des Antriebs Fotos zu machen und mir (gerne via PM oder Email) zu schicken? Es muss günstiger gehen!

PS: Kükenstarter bekommen bei uns nur die Küken ohne Glucke - Hühner wie auch Enten. Wenn das Futter allen zur Verfügung steht bekommen die Küken am Wenigsten ab ... Bild
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 554
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#46von Christina » Freitag 25. Juni 2010, 21:42

Super, das beruhigt mich. Ich fand auch, dass meine Hennen das so gut mit den Küken machen.... Und mir war unklar, warum das nicht ausreichend sein soll, wenn es doch in der Natur ähnlich funktioniert.

@ Uwe: Mein Mann hat sicher als ehemaliger Elektriker und Automatisierungsfanatiker die Garantie und Anweisung aufgehoben. Er hatte mir das damals alles nach umfangreicher Internetrecherche ausführlich gezeigt, aber bei mir bleibt da wenig hängen.... Ich schaue also mal, was ich machen kann.
Ansonsten: Die Moorbahn wartet auf Besucher und mein Hühnerstall ist nur wenige 100 m entfernt. Kamera mitbringen. ;-)
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#47von Uwe » Freitag 25. Juni 2010, 22:29

Christina hat geschrieben:Super, das beruhigt mich. Ich fand auch, dass meine Hennen das so gut mit den Küken machen.... Und mir war unklar, warum das nicht ausreichend sein soll, wenn es doch in der Natur ähnlich funktioniert.

@ Uwe: Mein Mann hat sicher als ehemaliger Elektriker und Automatisierungsfanatiker die Garantie und Anweisung aufgehoben. Er hatte mir das damals alles nach umfangreicher Internetrecherche ausführlich gezeigt, aber bei mir bleibt da wenig hängen.... Ich schaue also mal, was ich machen kann.
Ansonsten: Die Moorbahn wartet auf Besucher und mein Hühnerstall ist nur wenige 100 m entfernt. Kamera mitbringen. ;-)


Bild Bild Bild
GERNE! Da plane ich doch einmal eine Motorradtour - demnächst!
Bitte die Adresse für mein Navi per PM, dann klappt das kurzfristig! Und die Kamera gehört sowieso zur Grundausstattung ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 554
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#48von gänseliebhaberin » Samstag 10. Juli 2010, 20:35

Um was fürn Futter drehts sich denn hier?
Benutzeravatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 107
Registriert: 03.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#49von Uwe » Samstag 10. Juli 2010, 21:28

gänseliebhaberin hat geschrieben:Um was fürn Futter drehts sich denn hier?

... ich erkenne den Bezug nicht, nehme aber an, das die Frage gegen "Kükenstarter" geht?

Gibt es bei Raiffeisen für Hühner- oder Wassergeflügel. Sind kleine Pellets ...
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 554
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#50von Christina » Sonntag 11. Juli 2010, 11:43

Genau. Auf den Kükenstarter verzichte ich einfach, weil ich im Netz bei krausland das Rassegeflügelfutter kaufe und die Küken das mit fressen. Die Tiere sind jetzt 11-12 Wochen alt und sehen super aus!

PS: Ich hoffe, dass sie auch lecker sein werden, weil es wohl doch einige Hähne dabei gibt. Puh! Das wird ne Aufgabe, die zu essen.
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 1006
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron