Fragen zur Dunklen Biene

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 806

Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#1von Jaegertom » Montag 5. März 2012, 13:02

Habe seit einiger Zeit eine Frage zur Dunklen Biene im betreffenden Forum eingestellt. Bis jetzt leider noch keine Antwort.
Soll man das dem Moderator direkt senden? Was ist besser und wie kann ich zu Antworten kommen?
Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#2von Michal » Montag 2. April 2012, 14:47

Hallo Jaegertom,
welche Frage brennt Dir unter den Nägeln?
Michal
Benutzeravatar
Michal
Beiträge: 4
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#3von Jaegertom » Montag 2. April 2012, 22:57

Hallo Michal!

Ich möchte nur wissen, wie ich für den Selbstverbrauch an ca 3 Völker der Dunklen Biene komme.
So langsam denke ich die ist schwieriger zu finden als der Stein der Weisen.
Bin blutiger Anfänger, habe genügend Außenbereichsflächen an Waldrand, Feldrand, Streuobstwiesen
Was muss ich beachten, welche Kästen sind zu empfehlen, hat vielleicht jemand was gebrauchtes über,
was ist wenn es bei uns in der Gegend noch keine Dunklen Bienen gibt?
Liebe Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Beiträge: 466
Registriert: 10.2011
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#4von Michal » Dienstag 3. April 2012, 00:08

Hallo Jaegertom,
ich hab Deine Frage in einer anderer Rubrik gefunden und versucht zur beantworten. Ich hoffe es war schlüssig.
Jaegertom hat geschrieben:Hallo Michal!
..........So langsam denke ich die ist schwieriger zu finden als der Stein der Weisen.
.......
Liebe Grüße
Thomas

Leider ist die Situation nicht besonders rosig, wir arbeiten auf der iG EBENE aber dran.
Gruß Michal
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Michal hat geschrieben:Hallo Jaegertom,
ich hoffe, dass Andreas nichts dagegen hat, dass ich hier einspringe.
Ich bin seit fast 40 Jahren in der Landwirtschaft tätig. Auf dem Groß-elterlichen Hof habe ich Schweine,Kühe und Schaffe betreut.
Seit 2 Jahren arbeite ich mit Bienen, Pferden ,Hunden und Katzen. Im Vergleich muß ich zugeben das gerade Bienen die komplizierteste von allen sind. Es braucht viel mehr Fingerspitzengefühl ,da sie gerade im Gegenteil zu den Säugetieren sich uns nicht so genau mitteilen können.
Wenn Du einen guten Rat haben willst ; suche einen Imker in Deiner nähe den Du über die Schulter schauen kannst.Schau auf der Seite der Interessen Gemeinschaft Dunkle Biene Deutschland vorbei. Unter Kontakt findest Du Gleichgesinde in Deiner Umgebung, die können Dir auch mit Sicherheit weiter Helfen.
Gruß Michal IG Deutschland Mitte
PS. Pauschal 3 Völker ist ein Guter Anfang, Kästen ist Geschmackssache, früher haben sie in Baumhöhlen gelebt.
Benutzeravatar
Michal
Beiträge: 4
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#5von ginkgo1956 » Donnerstag 7. Februar 2013, 20:24

Hallo
Bin neu hier im Forum.
Habe deine Anfrage gerade gelesen. Da ich mich auch für Bienen Interessiere weiss ich das es über die Dunkle Biene ein
Forum im Netz gibt.
Google doch mal Dunkle Biene. Du wirst sicher fündig werden. Habe mich auch mit der DB näher beschäftigt und weiss das es
zimmlich schwer sein wird diese alte Bienenrasse zu bekommen. Aber es gibt immer mehr Bienenhalter dieser Rasse.
Wünsche dir viel Glück bei deiner Suche.
Werde mich später auch nochmals mit dem Thema beschäftigen aber z.Z. sind es eben die Hühner die meine Zeit in anspruch nehmen. Auf mehreren " Hochzeiten " tanzen wird halt schwierig.
Gruß Ginkgo
.
Benutzeravatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 02.2013
Wohnort: Unterfranken/Hessen -Rhön
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#6von ginkgo1956 » Samstag 16. Februar 2013, 18:00

Hallo
Jaegertoom....hast Du denn schon Apis mellifera m.
Solltest Du schon welche haben dann einen Glückwunsch von mir. Denke mal das diese Bienenrasse zur Zeit noch schwer zu bekommen ist. Da ist die Carnica noch außen vor...leider.

Wünsche dir viel Glück bei deiner Suche. Werde mich später auch mit diesen Thema beschäftigen und schon einmal langsam meine Fühler bezüglich der Dunklen Biene ausstrecken.
Mark
ginkgo1956
Benutzeravatar
ginkgo1956
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 33
Registriert: 02.2013
Wohnort: Unterfranken/Hessen -Rhön
Geschlecht: männlich

Re: Fragen zur Dunklen Biene

Beitrag#7von oekolog » Freitag 22. Februar 2013, 10:07

Hallo aus Westfalen,
vielleicht kann ich in diesem Jahr weiterhelfen.
Züchte diese Bienen seit mehreren Jahren und werde auch in diesem Jahr Material abgeben können.
Anfragen bitte schriftlich, da ich mit mündlichen zusagen bei der Abwicklung schlechte Erfahrungen machen musste.
Gruß
Dunkle Bienen in Westfalen
Benutzeravatar
oekolog
Beiträge: 3
Registriert: 10.2007
Wohnort: Steinfurt
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende