Braunen Zucker füttern???

Moderator: Herwig


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2066

Braunen Zucker füttern???

Beitrag#1von Herwig » Sonntag 8. Juli 2007, 09:12

#ed_op#DIV#ed_cl#Hallo, ich habe mal eine Frage an alle imkernden Mitleser,#ed_op#/DIV#ed_cl##ed_op#DIV#ed_cl#ich imkere nach Biorichtlinien, nun möchte ich gerne braunen bio Rohrohrzucker zur Winterauffütterung benutzen. Der ist zwar teurer aber eben nicht so inhaltslos wie einfacher Zucker.#ed_op#/DIV#ed_cl##ed_op#DIV#ed_cl#Ein alter Imker hat mir allerdings erzählt, dass die Verfütterung von braunem Zucker zu großen Bienenverlusten führen soll, weil die Aschestoffe die Kotblase "verstopft".#ed_op#/DIV#ed_cl##ed_op#DIV#ed_cl#Ich finde aber in keiner Literatur etwas darüber.#ed_op#/DIV#ed_cl##ed_op#DIV#ed_cl#Hat jemand Erfahrung??#ed_op#/DIV#ed_cl##ed_op#DIV#ed_cl#Herwig#ed_op#/DIV#ed_cl#
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3378
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Bienen-Bernd » Samstag 31. Mai 2008, 19:31

Der alte Imker hat Recht, das kostet Bienen-Material. Aber nur weil sie den Zucker, genau wie wir, im Körper umarbeiten müssen, damit er für sie verwertbar ist und sie koten weil dort zuviele Mineralien zugefüht werden. Ich empfehle Zuckerinvertase ob gekauft oder selbst gemacht und nachdem das eingelagert und die Brut ausgelaufen / verdrängt ist, anschließend gut und ausreichend behandeln. Dann sehen wir uns im kommenden Frühling wieder. summ summ
Benutzeravatar
Bienen-Bernd
Beiträge: 1
Registriert: 03.2008
Wohnort: Bitzen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende