Schafe beim Erntedankfest

Moderator: armin


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2108

Schafe beim Erntedankfest

Beitrag#1von schmidti » Montag 29. September 2008, 08:29

Auch in diesem Jahr versuche ich mich als Direktvermarkter, jetzt im Herbst bei Erntedankfesten. Ich biete Wurst und Schinken, Wolle und Wollprodukte vom Coburger Fuchsschaf an. Natürlich präsentiere ich mich immer als Nutztierarche und Mitstreiter von Bild.
Leider ist es so, dass auf solchen Veranstaltungen die Qualität erheblich abnimmt, soll heißen es gibt mehr und mehr Billigstände - 5 Schlüpper für € 1,-. Dann ist es natürlich schwer meine Produkte zu vermarkten.
Aber es gibt auch Lichtblicke. Gestern war ich auf einem liebevoll gestalteten Erntedankfest. Es gab eine schöne Repräsentation von Tieren und Landtechnik. Ich habe auch Schafe ausgestellt und ordentlich Wurst und Wolle verkauft. Neben mir stand eine Imkerin, die hat neuerdings Soayschafe. Die wurde natürlich sofort auf mich aufmerksam, weil sie Bild bereits aus dem Internet kennt. Wir haben auch gleich ein paar Möglichkeiten gefunden zusammen zu arbeiten. Vielleicht wird das die nächste Nutztierarche hier in der Region. Auf jeden Fall gibt mir dieser Tag Hoffnung nicht völlig gegen die Wand zu laufen.
Bildle grüße, schmidti
Benutzeravatar
schmidti
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 113
Registriert: 02.2008
Wohnort: Amerika
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Montag 29. September 2008, 09:14

Lieber Schmidti,
leider stelle ich das auch fest, war gestern auf einem Flohmarkt, es gab scheinbar nur Menschen denen Ernährung so gut wie egal ist. Die wenigen die etwas gekauft haben sind allerdings alle aus meiner Nähe und haben einen Flyer mitgenommen und wollen das eine oder andere später bestellen. Auch wenn nicht alle dieses Vorhaben tatsächlich realisieren, bleiben doch einige hängen.
Auf dem Markt wurden 3 Enten, 1 Kaninchen und eine Gans bestellt. Das erscheint nicht viel, sind aber alles Neukunden und da denke ich nachhaltig...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3383
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 213
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von Hoppelhase » Donnerstag 18. März 2010, 20:49

Es ist halt schwierig unsere (teuren) Produkte zu Verkaufen.
Ich denke mir es kommt immer auch auf die region an wo man lebt, im tiefsten Osten wo es viel Arbeitslose gibt wird man weniger Kunden haben wie im Umkreis München oder anderer Großstädte.
Aber auch ich will es so mal probieren ich plane auch auf dorffesten und ähnlichen aufzutreten und Bild zupresentieren.
Aberich bin noch voll in der planung und will mir noch so ein paar wenigesachen vorher ansehen und dann erst mal einen antrag auf Nutztierarchestellen
bei Bild

grüße aus Thüringen
:smileyvieh: ich will erst noch eine Nutztierarche werden.
Ich züchte Deutsche Widder chinchillafarbig, ein sehr seltener Farbenschlag(Keine Rasse)
Benutzeravatar
Hoppelhase
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 7
Registriert: 03.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Alex » Freitag 19. März 2010, 00:58

da hab ich mal ne Frage zu

Ich will dieses Jahr auf einem Mittelaltermarkt und meine Schafe und Ziegen ausstellen, zusätzlich möchte ich einen kleinen Stand mit Fellen Wolle und evtl. Eier oder ähnliches machen, jetzt hab ich aber nur eine Landwirtschaft, muß ich jetzt für die drei Tage Markt ein Gewerbe anmelden? und wie ist das wenn ich Lebensmittel Sprich Eier oder Gemüse oderr so dazu verkaufen will. Und was muß ich einhalten, wenn ich die Tiere austelle? Brauchen die irgendeinen Gesundheitscheck oder Impfung.

Wie handhabt ihr das?

Alex
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende