Jokl´s Einstand

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 418

Jokl´s Einstand

Beitrag#1von Jokl » Donnerstag 21. November 2013, 11:01

Hallo allerseits aus dem Taunus,
wo wir uns als ehemalige Großstätter vor fast 7 Jahren niedergelassen, altes Bauernhäuschen renoviert und umgebaut
haben und nach und nach jetzt versuchen möglichst viel unseres Bedarfs an Lebensmitteln selbst herzustellen. Im Obst und Gemüseanbau gelingt uns das mittlerweile ganz gut und nachdem den Sommer über an einer Hühnerhäuschen/Gewächshaus-Kombination gebaut wurde, sind vor ein paar Wochen eine handvoll Sussex-Hennen mit Hahn eingezogen.
Nächstes Jahr sollen dann noch Stallhasen den Speiseplan bereichern und uns wieder ein Stückchen näher bringen an unser Ziel, Gewissheit über das was wir essen zu haben.
Wir freuen uns hier auf eine Gemeinschaft ähnlich denkender zu stoßen und hoffen auf einen regen Wissens-Austausch.

Liebe Grüße von Jokl mit Familie
Benutzeravatar
Jokl
Beiträge: 3
Registriert: 11.2013
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#2von Herwig » Donnerstag 21. November 2013, 14:39

Hallo Jokl,
herzlich Willkommen im Forum.
Verwendet ihr die Hühner als "tierische Egge"? Um das Gewächshaus von Unkraut zu befreien oder was ist das für eine interessante Variante von Gewächshaus und Hühnerhaus??
Welches Obst habt ihr?
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3344
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#3von lucky9 » Donnerstag 21. November 2013, 23:37

Hallo herzlichwilkommen,

Herwig ich glaube wen es ist die wariante wen man den hühnerstall dierekt an das gewächshaus baut geben die hühner in der nacht wärme an das gewächs haus ab ....... (Permakultur)
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#4von karinenhof » Freitag 22. November 2013, 09:30

hallo Jokl,

oh Man, wie viele Hühner heizen das Gewächshaus? - nein war Spaß. Die Grundidee finde ich gut. Dürfen die Hühner auch in das Gewächshaus?

Ihr seid ja schon in Punkto Selbstversorgung schon recht weit.

Ich freue mich, dass Du hier bist und verbleibe mit Regengrüßen aus dem Havelland

Karin
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#5von Fuhrmann » Freitag 22. November 2013, 10:32

De Hühner-Gewächshaus Kombi ist auf jeden Fall ein Thema im Wiki. Es wäre schön die Idee und die Erfahrung zu dokumentieren.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#6von lucky9 » Freitag 22. November 2013, 11:05

Hi,

allso ich hab des noch nicht ausprobiert aber nein die hühner sollen das ja heizen, dürfen aber keinen zugang zum gewächshaus haben die vernichten doch sonst alles :D.

lg,
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#7von Christina » Samstag 23. November 2013, 11:05

Hallo Jokl, und herzlich willkommen!
Ich dachte immer, man kann das Gewächshaus auch im Winter als netten Auslauf für die Hühner nutzen... Nicht?
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#8von lucky9 » Samstag 23. November 2013, 22:19

Hi,

ja des schon aber des hat ja nur bedingt nutzen und ich denke man muss auf passen das das gewächshaus nicht überdüngt wird hühner scheisse ist wie brennesseljauche.

lg
Benutzeravatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 203
Registriert: 12.2011
Wohnort: Mittelfranken
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#9von Christina » Sonntag 24. November 2013, 07:47

Für die Hühner ist das im Winter ein Traum. Aber stimmt, wegen der Überdüngung muss man aufpassen.
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
Benutzeravatar
Christina
Moderator
Moderator
Beiträge: 998
Registriert: 12.2007
Wohnort: Zwischen Hamburg und Bremen
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Jokl´s Einstand

Beitrag#10von Jokl » Montag 25. November 2013, 17:59

Da hab ich ja was losgetreten... :o)
Also - evtl. habe ich mich etwas zu großspurig ausgedrückt. Die ganze Angelegenheit spielt sich sehr viel geringfügiger ab. Konkret handelt es sich einfach um ein Gartenhäuschen mit dem Grundmaß 2x4 Meter.
Davon haben die Hühner eine Hälfte bekommen und die andere Hälfte soll als geschützter Raum für das Aufstellen div. Anzuchtkästen mit Gemüsepflänzchen dienen die dann später im Freiland ausgepflanzt werden. Da das Ganze mit einem transparenten Dach ausgestattet ist bekommen so beide schön Licht und Wärme von oben. Im Sommer wird der Hühnerteil abgeschattet - denn Brathühnchen schön und gut, aber nicht alle auf einmal...

Das Thema mit der Wärmeabgabe durch die Hühner an das Gewächshaus ist ein interessanter Ansatz,(-evtl. auch mit Abwärmegewinnnung durch die Gülle-) den ich so aber eigentlich gar nicht verfolgt habe. Glaube die 5+1 Hühnchen habe im Moment ihre liebe Mühe sich selbst warm zu halten. Müssen da nicht noch zum Heizdienst antreten.

Vielen Dank übrigens für die netten Wilkommensgrüße, fühle mich hier gleich sehr wohl.

Herwig, wir haben verschiedene Apfelsorten, Zwetschgen, Birnen, Kirschen und die ganze Palette an Beerenobst. Alles von Jahr zu Jahr mengenmäßig variierend.
Die Hühner als Egge wäre ein toller Plan wenn die sich denn nur auf den Unkrautwuchs beschränken würden... Somit haben die Hühner striktes Zugangsverbot zu dem Gewächshausteil, zudem dort ja auch noch ihr Futter lagert.

Ach ja: Wie würdet Ihr anteilsmäßig ein Futter zusammenstellen aus:
Weizen, Gerste, Mais, Ackerbohnen und Sonnenblumenkernen, gemahlenen Muschelschalen? Bin da im Moment noch ein wenig am rumprobieren; auch mit gekeimtem Getreide, Quark, Milch und gekochten Ackerbohnen...

Wünsche Euch eine gute Woche.

schöne Grüße,
Jokl
Benutzeravatar
Jokl
Beiträge: 3
Registriert: 11.2013
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Geschlecht: männlich


Beteilige Dich mit einer Spende