ist wohl langsam Zeit...

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 645

ist wohl langsam Zeit...

Beitrag#1von Nissebarn » Freitag 15. Juli 2011, 12:25

Hallo,

inzwischen habe ich hier viel gelesen und auch schon ein bißchen geschrieben. Da ist es wohl an der Zeit, mich mal vorzustellen ;-):

Uschi, Mitte 40, verheiratet, 2 (fast) erwachsenen Kinder. Seit 2006 züchte ich Kaninchen, seit April 2010 halten wir Hühner. Die Kaninchen werden (teilweise) gegessen, die Hühner demnächst auch. Mein Sohn hat mich auf den Gedanken gebracht, auf alte Haustierrassen umzusteigen. So sind im letzten Jahr Gotlandskaninchen bei uns eingezogen und gestern 1,5 Vorwerkhühner. Das sind die ersten Schritte auf dem Weg zu einem Bauernhof/zu einer Nutztierarche... - hoffe ich wenigstens ;-)

"Nebenbei" beschäftige ich mich noch mit alternativer Tierheilkunde, Heilkräutern, Filzen und diversen anderen Handarbeitstechniken.

Bildle Grüße

Nissebarn
Benutzeravatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 41
Registriert: 05.2010
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Conny » Freitag 15. Juli 2011, 17:19

Hallo Uschi,

danke für deine Vorstellung. Einer Nutztierarche steht ja nun nichts mehr im Wege Bild, einfach den Antrag ausfüllen Bild

LG
Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von Bartkaninchen » Freitag 15. Juli 2011, 17:48

Guten Abend Uschi !
Du hast ja schon gemerkt dassman hier im Forum gut aufgehoben ist und so einige Erfahrungen austauschen kann. Wegen dem Transport hab ich noch nichts erreicht, bin aber weiter dran.
LG ! Ralf !
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
Benutzeravatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 195
Registriert: 05.2008
Wohnort: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Nissebarn » Montag 18. Juli 2011, 08:32

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

@ Conny: Ich habe schon darüber nachgedacht, aber im Vergleich zu Euch habe ichwohl doch noch zu wenig Tiere, zumal ich mit den Hühnern noch nicht züchte.

@ Ralf: Ja, ich habe hier schon viele Informationene bekommen/gefunden. Das Forum gefällt mir ausgezeichnet. Übrigens: Vermutlich fahren wir Ende September nach Freiberg/Sachsen. Falls Du bis dahin nichts gefunden hast.

LG Uschi
Benutzeravatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 41
Registriert: 05.2010
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Januschka » Montag 18. Juli 2011, 09:36

Willkommen, willkommen !! Bild

Kaninchen, Hühner, Bienen, so fing das bei uns auch an Bild ich kann nur vor dem Landrassevirus warnen.

Alternative Tierheilkunde wär noch mal ein interessantes Thema.. hier oben zB an Homöopathika und vernünftigen Gedankenaustausch darüber zu kommen ist so gut wie unmöglich. Und für meine Filzexperimente suche ich einen Hutstock, falls Du einen vorbeilaufen gesehen hast Bild Ich tausche gern gegen.. ach das findet sich schon .

Skandinavische Sommergrüße,
Januschka
Benutzeravatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 332
Registriert: 10.2009
Wohnort: Västmanland, Schweden
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von karinenhof » Montag 18. Juli 2011, 10:35

auch von mir ein herzliches Willkommen. Wir haben auch "nur" eine Rasse und sind Nutztier- Arche.

Bildle Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von Gothic » Dienstag 19. Juli 2011, 09:44

Herzlich Willkommen.
Benutzeravatar
Gothic
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 106
Registriert: 02.2008
Wohnort: Berkersheim
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Nissebarn » Dienstag 19. Juli 2011, 13:24

Hi,

@ Januschka: Mit Homöopathie beschäftige ich mich schon seit einigen Jahren - hauptsächlich für Menschen, inzwischen aber auch immer mehr für Tiere. Da man die nicht nach ihrem Befinden fragen kann, ist die Behandlung nicht ganz einfach. Vielleicht belege ich da noch mal einen Kurs. Zur Zeit lerne ich gerade Veterinärheilpflanzenkunde - ist auch nicht viel einfacher zu lernen ;-)

Einen Hutstock zum Filzen könnte ich auch noch gut gebrauchen, außerdem suche ich noch Schusterleisten zum Schuhefilzen. Bisher filze ich beides mit Einlagen aus Folie oder Moosgummi. Meine "Spezialität" sind kleine Bauernhoftiere zum Spielen für Kinder, die ich in Nadelfilztechnik herstelle.

@ Karin: Deine Schafe habe ich mir gerade angesehen - könnten mir auch gefallen ;-) Leider fehlt mir der Platz. Skudden gefallen mir auch sehr gut. Am Sonntag haben wir ein paar Hühner (Cream Legbar Mixe) geholt, da habe ich mir Ouessant-Schafe angesehen - auch nicht schlecht. Naja, da kann ich drüber nachdenken, wenn ich mal den Platz habe...

LG Uschi
Benutzeravatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 41
Registriert: 05.2010
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von Alex » Dienstag 19. Juli 2011, 22:12

Hallo,

wo kann man Veterinärpflanzenheilkunde lernen Bild Bild


Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 765
Registriert: 11.2006
Wohnort: Franken
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Beitrag#10von Nissebarn » Mittwoch 20. Juli 2011, 09:57

Hallo Alex,

das kann man per Fernstudium beim BTB lernen, als Teil der Tierheilpraktikerausbildung (zusätzlicher Studiengang) oder "separat", wenn man "nur" seine eigenen Tiere behandeln will.

Eigentlich habe ich nach einem "Kräuterlehrgang" gesucht, weil ich mich für Heilpflanzen interessiere. Dann habe ich diesen Lehrgang entdeckt. Es ist meines Wissens der einzige, der sich zusätzlich mit der Behandlung von Tieren beschäftigt. Damit war die Entscheidung gefallen ;-)

LG Uschi
Benutzeravatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 41
Registriert: 05.2010
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende