ich bin`s

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 411

ich bin`s

Beitrag#1von Hannelore » Donnerstag 22. Januar 2015, 19:31

Hallo an alle,
durch zufall bin ich auf eure Seite gestoßen. Mal sehen was passiert.

Kurz zu mir, ich lebe auf einem Resthof im Ammerland. Halte seit Jahren Hühner, Kaninchen, manchmal Gänse und ziehe ein paar Ferkel groß zum schlachten.
Gestoßen bin ich auf euch, weil ich auf der Suche nach Erfahrung mit Schweinen bzw. Sauen und Ferkel suche.
Habe seit kurzem eine süße 8 Monate alte Sau und will das erste mal Ferkel selber machen.
Wer hat Erfahrung und kann mir Mut zusprechen das es klappt.

Gruß Hannelore
Benutzeravatar
Hannelore
Beiträge: 2
Registriert: 01.2015
Wohnort: Ammerland
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#2von härtsfelder » Donnerstag 22. Januar 2015, 20:29

Hallo Hannelore,
dann heiß ich Dich mal willkommen!
Selbst habe ich nur Erfahrung mit dem Aufziehen/Mästen von Schweinchen nach alter Väter Sitte, aber mit Ferkel, Nachwuchs und allem was dazu gehört hat es hier genügend "Fachleute". Und einfach mal stöbern!

Viele Grüße
Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs!
Benutzeravatar
härtsfelder
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 85
Registriert: 07.2011
Wohnort: Dehlingen
Geschlecht: männlich

Re: ich bin`s

Beitrag#3von Claudia » Freitag 23. Januar 2015, 06:19

Herzlich Willkommen :10hallo2:
Was ist die Sau für eine Rasse?
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#4von Conny » Freitag 23. Januar 2015, 10:23

Herzlich Willkommen. Schön, dass du hergefeunden hast.

Ferkel mit Muttersau aufziehen ist keine Hexerei :). Willst du die Sau besamen lassen oder habt ihr einen Eber bzw. einen in der Nähe?

LG Conny
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#5von karinenhof » Freitag 23. Januar 2015, 14:02

hallo und herzlich willkommen

von der Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#6von Hannelore » Freitag 23. Januar 2015, 14:34

Danke für den netten Empfang

Meine Sau ist leider keine bestimmte Rasse. Denke ein Mix aus Landschwein und Durocs.
Hat aber draußen mit 4 Schweinen gelebt, wurde dort auf einem kleinen Hof geboren und hat einen langen Schwanz, worüber ich mich sehr freue. Denn alle Ferkel, du ich in den letzten Jahren großgezogen haben, waren kopiert.
Jetzt wollten wir erst Samen von einem Sattelschweineber nehmen, weil uns die Rasse gut gefällt, haben uns aber doch für ein Landschwein entschieden, um erst mal zu üben. Sattelschweinsamen sind sehr teuer und ich hätte trotzdem kein Reinrassiges.
In der Zukunft möchte ich gerne ein paar reinrassige Sattelschweine züchten, allerdings zum essen.
Jetzt warte ich und hoffe, das ich bemerke, das meine Sau rauschig wird. Das soll in den nächsten Tagen passieren. Kennt sie damit jemand aus.

Bis bald
Hannelore
Benutzeravatar
Hannelore
Beiträge: 2
Registriert: 01.2015
Wohnort: Ammerland
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#7von Conny » Freitag 23. Januar 2015, 14:43

Hallo,

wenn du der Sau mit den Händen in die Flanken greifst oder dich auf ihrem Hinterteil kräftig abstützt und sie dann stehen bleibt (der sog. Duldungsreflex) ist z. B. ein Anzeichen für die Rausche. Auch eine etwas geschwollene Vulva oder Absonderung von Schleim sind Anzeichen. Dann gibt es aber noch die sog. Stille Rausche, da zeigt die Sau überhaupt keine Anzeichen, das ist dann schon schwieriger. Man kann auch mit Eberspray arbeiten ;).

Besamt ihr selber oder über TA?

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#8von Claudia » Samstag 24. Januar 2015, 05:49

Conny- Was ist denn Eberspray?

Die meisten Sauen rufen auch nach dem Eber und geben andere Laute von sich als sonst, werden unruhiger und ungeduldiger
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin`s

Beitrag#9von Conny » Samstag 24. Januar 2015, 11:43

Mit Eberspray wird die Sau getestet ob sie rauschig ist und sie wird stimuliert. Der Ebergeruch bewirkt, das die Sau bei der Besamung ( ob künstlich oder Natursprung) "stehen bleibt", sich also decken lässt.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1508
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende