Hier der Versuch, das es leserlicher ist.

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 831

Hier der Versuch, das es leserlicher ist.

Beitrag#1von Kuschelkatze » Montag 8. Dezember 2008, 14:58

Hallo Leute.

Ich wohne nicht weit weg vom Lausitzring. Ca. 50 Km von Dresden.

In meiner Kindheit ( zu DDR-Zeiten ) bin ich mit Tieren aufgewachsen. Wir hatten bis zu Rindern alles.
Später mußten wir in die Stadt ziehen, da der Grund und Boden einem Betrieb gehörte.
Später kann man gar nicht mehr ohne Tiere leben. .

Nach vielen Jahren erfüllte ich mir endlich den Traum vom Garten. Natürlich um Kaninchen zu halten.
Das 1. Jahr mußte ich den Garten aufräumen. Bäume fällen und so.
Im 2. Jahr besorgte ich mir Kaninchenställe, und es konnte los gehen.
Da ich zu der Zeit arbeitslos war, konnten meine Kaninchen sogar den Freilauf ausleben. Natürlich umzäunt.
Aber sie konnten rumrennen. Ich baute mir einen kleinen Zuchtbestand auf. Ich kreuzte große mit kleiner Rasse.
Die Tiere entwickelten sich super.

Bild

( Das Datum auf dem Bild stimmt nicht. )
Die braune Häsin ist die Mutter. Die 2 schwarzen ( Großsilber ) habe ich dazu gekauft.
Die Böcke habe ich nach einem schönen Leben geschlachtet. Die Häsinnen wollte ich zur Zucht.

Zum Nikolaus kam dann alles anders.

Als ich füttern wollte, bemerkte ich, dass eingebrochen wurde, und meine Ställe offen standen.
Ich stand hilflos und versteinert da. Das glaubte ich nicht.
Als ich mich gefasst hatte, rief ich die Polizei an. Als die Polizei alles aufnahm, kam ein Kaninchen angehoppelt.
Die kleine Grau-weiße, die vor der Mutter sitzt. Leider gelang nur ihr die Flucht. ( Ich habe sie heute noch )

So war ich wieder am Anfang und kaufte wieder Kaninchen dazu. Eine Mecklenburger Schecke und einen Bock.
Die Mecklenburger Schecke starb kurz darauf an Kokzidose, welche auf die Leber gegriffen hatte.
Keine Medizin schlug an. Sie starb eine Woche später. Meine Häsin überwinterte im sicheren Stall bei Bekannten.
Im darauffolgendem Jahr mußte sich viel ändern. . . Ein Stall mußte gebaut werden. Ein sicherer. .
Dazu braucht man Geld und Zeit. Manchmal hatte ich beides nicht, da ich auch wieder arbeiten war.
Es dauerte alles länger, als geplant.
Erde war ausgehoben und Platten gelegt, da kam Kyrill. . . Der Tornado. Er hinterließ auch in Lauchhammer eine Spur der Verwüstung.
Eine Kiefer hatte sich gespalten, und mußte gefällt werden.
Wir hattten nur eine Möglichkeit sie fallen zu lassen. . ---> Auf mein bis jetzt schon Gebautes:

Weiß nicht, wi ich die Bilder hier einfüge, ohne als Spammer rauszufliegen.

Habe noch mehr Bilder vom Bau meines Kaninchenstalls. Leider werde ich dann als Spammer rausgeschmissen.
Zweierlei Dinge eignen sich zur Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens.
---> Katzen und Musik <---

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Kuschelkatze
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 75
Registriert: 12.2008
Wohnort: 01979 Lauchhammer Brandenburg
Geschlecht: nicht angegeben

Beteilige Dich mit einer Spende