Hallo vom Niederrhein

Moderator: karinenhof


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1831

Hallo vom Niederrhein

Beitrag#1von ute » Donnerstag 8. November 2007, 23:53

Hallo,
ich bin Anfang vierzig und wohne mit meinem Mann und drei Kindern auf einer Katstelle am Niederrhein. Hauptsächlich zu unserem Vergnügen und zur Selbstversorgung (ab und zu verkaufen wir auch mal was) halten wir einiges Getier: Galloways, Wollschweine (z.Zt. rot und schwalbenbäuchig), Turopolje, Heidschnucken, Moorschnucken, Jakobschafe, Hühner ( Araucaner, Brakel, Marans), von allen so zwei bis siebzehn. Außerdem pflegen wir noch einige Streuobstwiesen, überwiegend mit alten Sorten.
Gerne befasse ich mich außerdem mit alten Handwerkstechniken.

Viele Grüße
Ute
Benutzeravatar
ute
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 11.2007
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von armin » Freitag 9. November 2007, 21:36

Hallo Ute,

herzlich willkommen bei uns im Forum! Mit Eurer kleinen Landwirtschaft passt Du hier ja wunderbar hin.

Wir freuen uns über jeden Beitrag und jede Frage. Viel Spaß und Freude wünsche ich Dir und lass VIEHl von Dir hören... Bild

Gruß
armin
Benutzeravatar
armin
Moderator
Moderator
Beiträge: 289
Registriert: 12.2006
Wohnort: Remscheid
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von Herwig » Samstag 10. November 2007, 19:17

Hallo Ute,
auch von mir ein herzliches Willkommen.

Die Menschen mit den alten Handwerkskünsten sind hier echt noch unterrepräsentiert, aber auch die Selbstversorgung kann bestimmt von deinen Berichten bereichert werden.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 236
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von knüllbergfarm » Sonntag 11. November 2007, 11:56

von mir auch ein herzliches wilkommen .
Ist super das ihr auch Mangalitza/wollschweine habt genau die haben wir auch
viel spass mit deinen Bildchern und uns und ein gutes gelingen

Gruss von Thomas vone KnüllbergfarmBild
Benutzeravatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Beiträge: 579
Registriert: 06.2007
Wohnort: 21702 Wangersen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von mangalitza » Sonntag 11. November 2007, 13:29

Hallo Ute,

auch ich begrüße Dich ganz herzöich in unserem Forum.

Michael
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
Benutzeravatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Beiträge: 511
Registriert: 10.2007
Wohnort: Rheinland
Highscores: 151
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von ute » Sonntag 11. November 2007, 15:25

Hallo,
vielen Dank für die nette Aufnahme!

viele Grüße vom schönen Niederrhein
Ute
Benutzeravatar
ute
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 11.2007
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#7von Ingo » Sonntag 11. November 2007, 20:06

Auch aus Dithmarschen
herzlich Willkommen.

Auf viehl Infoaustauch und viehl Spaß auf diesen Seiten.

MfG Ingo
Ingo Grossnick
Nutztier-Arche-Norderwisch

Arterhaltung fängt Zuhaus an !

Zuchtring zur Erhaltung der Emdener Gans
Benutzeravatar
Ingo
Moderator
Moderator
Beiträge: 250
Registriert: 10.2006
Wohnort: Volsemenhusen
Geschlecht: männlich

Beitrag#8von kräuterhexe » Montag 12. November 2007, 15:31

Moin Moin Ute.


Auch von uns ein herzliches Willkommen und tolle AnregungenBild

auch wir haben Galloways ,wir könnten uns ja maldarüber austauschen und klönen

Gunda und Peter
Freiheit liegt im Denken von Alternativen
Benutzeravatar
kräuterhexe
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 30
Registriert: 10.2007
Wohnort: WOL
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#9von Canaria111 » Dienstag 13. November 2007, 12:29

Auch von mir ein herzliches Willkommen. Da habt Ihr ja so einiges Bild
Benutzeravatar
Canaria111
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 259
Registriert: 03.2007
Wohnort: Teneriffa
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#10von karinenhof » Dienstag 13. November 2007, 16:36

auch ich begrüße Dich hier herzlich.
Als geborener Preuße erkläre mir doch bitte den Begriff: Katstelle. Da kann ich mir überhauptnichts drunter vorstellen.

Ich staune über Eure Artenvielfalt. Was interessiert Dich bei alten Handwerkskünsten besonders?

fragende Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich

Beitrag#11von ute » Dienstag 13. November 2007, 21:51

Hallo Karin,
eine Katstelle ist ein kleiner Hof, meist mit wenig Land. Häufig waren die Bewohner gezwungen, noch anderswo Arbeit anzunehmen, da der Hof nicht genug zum Leben abwarf. Wobei klein auch relativ sein kann.
Hier war übrigens auch schon mal Preußen.......

Zum alten Handwerk: Ganz allgemein treibt mich immer die Frage, wie die das damals hergestellt haben. An anderer Stelle hab ich ja schon geschrieben, daß ich gern mit Feldbrandsteinen mauere. Ich bin in der Vergangenheit auch oft dazu gekommen, da hier auf dem Hof sehr viel instand gesetzt werden musste und wir auch einige Umbauten vorgenommen haben. Um nun in so nem bestehenden Gemäuer was zu ändern, muss man ja wenigstens wissen, wie es aufgebaut ist.
Spinnen tu ich auch sehr gerne, mit und ohne Spinnrad. Ab und zu läuft hier auch schon mal ein Spinnrad zur Reparatur ein.
Und der Bereich pökeln, wursten, räuchern interessiert mich.
Son bischen hab ich immer Angst, daß meine Lebenszeit gar nicht ausreicht für alles, was ich noch ausprobieren möchte.

viele Grüße vom schönen Niederrhein
Ute
Benutzeravatar
ute
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 8
Registriert: 11.2007
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von karinenhof » Mittwoch 14. November 2007, 09:36

hallo Ute,

mir geht es ähnlich. Ich habe noch so viele Ideen und so wenig Zeit dafür. Manchmal bin ich neidisch, wenn ich die Beiträge hier lese, was alles gemacht wird. Ich habe meist nur am Wochenende die Möglichkeit auszuprobieren. Und auch nur, wenn wir keine od. wenig Gäste haben.
In der Woche gehe ich ganz normal meiner Arbeit nach. Von morgens um 9.00 - abends 17.30 Uhr (meist 18.30 Uhr)
Unser Haus wurde 1866 gebaut. Es steht auf ca. 60 cm Feldsteinfundament. Die Wände außen sind aus gebrannten Steinen gemauert. Die tragenden Innenwände aus 26íger Lehmsteinen und die Zwischenwände aus mit Lehmsteinen ausgemauertem Fachwerk.
Beim Umbauen habe ich angefangen mit Lehmsteinen zu arbeiten. Finde ich total genial. Ich lieeeeeeeeeeebe dieses Raumklima.
Mit Wursten habe ich noch keine Erfahrung, weil wir unsere Tiere erst seit ca. einem Jahr haben. Mit räuchern etwas mehr, weil wir alle Angler sind und dann schon mal etwas Fisch in der Räuchertonne landet.
Gerne möchte ich einmal mit Handspinnen spinnen. Und auch die Fälle von unseren Tieren gerben. Außerdem mal probieren, wie selbst gebrannter Schnaps schmeckt oder wie Brot aus einem Holzbackofen schmeckt. Wie funktioniert das mit Filzen oder oder oder.

Wir werden uns ran tasten. Immer etwas weiter.

Liebe Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1430
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 25
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende